Abnehmen mit einem Löffelchen voll Zucker

0
gelesen

Beim Abnehmen müssen wir am meisten auf Zucker verzichten, doch gerade Süßes schmeckt doch einfach so gut. Ganz davon abgesehen liefert er uns Energie und soll sogar unsere Leistungsfähigkeit steigern. Also was kannst du tun, um gesünder zu Leben – ohne auf etwas zu verzichten? Die Antwort könnte gesunder Zucker sein. Doch was steckt hinter diesen Zucker-Alternativen? Wir werfen einen Blick auf den Zucker 2.0.

Kein leichtes Zuckerschlecken - oder doch?

Die bekanntesten Arten von Zucker sind Glukose (Traubenzucker) und Fruktose (Fruchtzucker). Diese finden wir sowohl in Süßigkeiten, wie auch Fruchtsäften und Limonaden Lebensmitteln wieder. Sie fördern Karies, Diabetes oder Bluthochdruck. Dies ist definitiv kein gesunder Zucker, er hat viele Kalorien und hilft so gar nicht beim Abnehmen. Um dennoch den Geschmack des Süßen zu genießen, müssen wir auf Süßungsmittel oder Zuckerersatzstoffe zurückgreifen. Wir geben Dir zum Thema „gesunder Zucker“ einen Überblick der bekannten Sorten, aber auch einiger Geheimtipps.

Ein Topf voll Honig

Bereits seit Längerem gängige Zucker-Alternativen sind Honig und Ahornsirup. Beide haben einen hohen Süßungsgehalt, deutlich weniger Kalorien als der normale Haushaltszucker und bieten zusätzliche wertvolle Mineralstoffe. Dennoch weisen diese Leckereien einen sehr hohen Zuckergehalt auf, was sie nicht zur optimalen Lösung machen und nur zum Teil zur Kategorie gesunder Zucker zählen lässt.

Stevia als Zaubermittel

Stevia ist eines der beliebtesten pflanzlichen Mittel in der Industrie, um Zucker zu ersetzen. Es ist günstiger und süßer als normaler Zucker und dazu noch kalorienfrei. Stevia hat eine andere Süße als der Zucker, den wir kennen und schmeckt leicht bitter. Es weist zwar keine zusätzlichen gesunden Mineralstoffe auf und kann auch von der Menge her nicht 1:1 mit Zucker ersetzt werden, dennoch bietet Stevia eine abnehmkonforme Basis und bleibt somit reine Geschmackssache.

Vor- und Nachteile der Zuckeraustauschstoffe

Birkenzucker, oder auch Xylit, ist ein natürlicher Zuckeralkohol, der ca 40 Prozent weniger Kalorien besitzt als Haushaltzucker. Außerdem hat er auch noch die gleiche Süßungskraft, das heißt, hier müssen wir die Menge nicht umrechnen. Und noch eine gute Nachricht für alle Zahnarzt-Angsthasen, denn dieser Zuckerersatz beugt tatsächlich Karies vor. Ist das also gesunder Zucker? Nachteil von Xylit ist der etwa zehnmal so hohe Preis, gegenüber normalem Zucker. Ein weiterer Zuckeraustauschstoff ist Erythrit, der ähnliche Vorteile in Bezug auf Kalorien und Verwendung aufzeigt, wie Xylit. Dennoch ist bei beiden zu beachten, dass eine zu große Menge eine blähende und abführende Wirkung hervorruft.

Wunderwelt Pflanzen

Weniger bekannt, aber nicht weniger effektiv ist das Yacon Wurzelgemüse. Aus ihm wird der Yaconsirup und das Yaconpulver gewonnen, welche zwar etwas weniger süß sind als ihre Mitstreiter, aber umso mehr wertvolle Inhaltsstoffe mitliefern. Die Yaconsüsse ist kalorienarm und senkt zudem aktiv den Blutzuckerspiegel, was für Diabetiker besonders interessant ist. Als wertvoll geltendes Lebensmittel aus Peru soll es sogar gegen zu hohen Cholesterin wirken, sowie das Herz und Immunsystem stärken. Das ist doch mal wirklich gesunder Zucker.

Möge der Zucker mit dir sein - in deinem Upfit Ernährungsplan

Es spielen zum Abnehmen und gesunden Lifestyle viele Faktoren eine Rolle. Gesunder Zucker soll bezahlbar und leicht händelbar sein und uns natürlich auch schmecken! Am Besten gilt – probieren geht über studieren. Aber egal für welche Variante du dich entscheidest, die Menge spielt eine entscheidende Rolle. Das gilt für genauso für alle anderen Lebensmittel. Wer gezielt abnehmen möchte, kann bei Upfit seinen eigenen Ernährungsplan erstellen und erhält eine maßgeschneiderte Anleitung zum Wunschgewicht. Die Rezepte sind nicht nur schnell und einfach kochbar, sondern auch sehr lecker. Wer auf Snacks nicht verzichten kann, freut sich auf leckere Zwischenmahlzeiten wie die Honigbanane. In wenigen Klicks kannst du deinen Ernährungsplan auf deine individuellen Bedürfnisse anpassen. Erstelle jetzt deinen Ernährungsplan zum Abnehmen.

0
gelesen