Low Carb Grillen: der gesunde Weg zum Abnehmen

0
gelesen

Es ist endlich wieder soweit: Die Sonne strahlt, das Thermometer steigt und die Blumen blühen, dazu der leichte Geruch von Grillkohle. Sommerzeit ist Grillzeit. Das Steak kommt auf den Grill und dazu noch ein paar knackige Bratwürstchen. Knoblauchbrot, Ketchup und vielleicht ein kleiner Salat runden den Grillteller ab. Blöd nur, dass sich in den Mahlzeiten auch diverse Fettmacher verstecken, das passt so gar nicht zur Strandfigur. Muss also auf das Grillen verzichtet werden damit die Badehose noch passt?

Low-Carb-Grillen zum Abnehmen

Grillen muss nicht bedeuten, dass du ungesund isst. Den ersten richtigen Schritt machst du, indem du Fleisch ist, denn Fleisch enthält wenig Kohlenhydrate aber dafür umso mehr Proteine. Aber auch bei der Fleischwahl gibt es einiges zu beachten. Hühnchen- und Putenfleisch enthalten deutlich weniger fett als zum Beispiel Schweinenackenkoteletts.
Wenn du auf dein Steak trotzdem nicht verzichten willst, solltest du ein mageres Steak vorziehen. Würstchen und auch Frikadellen haben dagegen auch einen relativ hohen Fettanteil. Fisch ist zum Low Carb Grillen wunderbar geeignet, er enthält kaum Kohlenhydrate dafür aber viel Eiweiß.

Vorsicht vor den Beilagen!

Beim Low Carb Grillen sind meist in den Beilagen die Kohlenhydrate versteckt. Bei Fertigsalaten ist Vorsicht geboten, denn oft sind die Dressings sehr kalorienhaltig (hier findest du ein Beispiel für ein kalorienarmes Dressing). Auch selbst gemachte Kartoffel- und Nudelsalate sind pickepacke voll mit Kohlenhydraten und sollten lieber durch einen leckeren Thunfisch- oder Rucola-Basilikum-Salat ersetzt werden. Grillkartoffeln sowie Maiskolben wiederum sind sehr reich an Kohlenhydraten und sollten beim Low Carb Grillen verbannt werden. Ein Fehler den du natürlich nicht machen darfst: dein Putenfleisch mit der fettigen BBQ-Soße zu übergießen. Die größte Gefahr beim Low Carb Grillen liegt meist in den Soßen und Marinaden vom Fleisch. Daher sollte beim Low Carb Grillen unbedingt auf einen gesunden Ketchup achten. Den kannst du übrigens auch wunderbar selber machen.

Low-Carb-Grillen für Vegetarier

Auch die Vegetarier kommen beim Low Carb Grillen auf ihre Kosten.
Was Gemüse auf dem Grill angeht, sind dort so gut wie keine Grenzen gesetzt. Ob Tomatenspieße mit Grillkäse, gefüllte Champignons oder Paprika und auch Spargel, für nicht-Fleischesser gibt es beim Low Carb Grillen viele leckere Alternativen. Grillen ist also keines Wegs ein Hinderniss auf dem Weg zur Traumfigur. Ein Ernährungsplan hilft dir dabei gesund und nachhaltig abzunehmen. Also erstell dir jetzt deinen maßgeschneiderten Ernährungsplan zum Abnehmen auf upfit.de und ran an den Grill!

0
gelesen