Upfit Erfahrungen – Epidsode 1: 11 Fragen an…

0
0
gelesen

Wir begeistern uns für Menschen, die sich Ziele setzen und den Willen haben, die notwendigen Schritte zu gehen, um diese Ziele zu erreichen. Aus Erfahrung weiß jeder, dass auf unbekannten Wegen meist ungeahnte Tücken und Stolpersteine warten, die uns regelmäßig ausbremsen und zweifeln lassen, ob wir das Ziel erreichen können. Upfit ist Navigator, “Steine-aus-dem-Weg-Räumer” und vor allem Begleiter auf diesem Weg. Im Überfluss an Informationen zum Thema Ernährung & Fitness erstellen wir einen klaren, leicht umsetzbaren Fahrplan zur schnellen Zielerreichung.

Beim Verfolgen dieses Fahrplans machen die Menschen, für die wir uns so sehr begeistern, die Kunden von Upfit, einmalige Erfahrungen. Einige von ihnen bringen den Mut auf, diese Erfahrungen zu teilen. Für sich selbst und für andere fällt es so leichter zu bewerten, ob der Navigator wohl gewählt war und ob Upfit den eigenen Erwartungen an einen Navigator gerecht wird. In der Interviewreihe “11 Fragen an …” stellen wir kritische Fragen an Upfit Kunden, die bereit sind, ihre Erfahrungen mit Upfit und dem individuell erstellten Fahrplan zu teilen.

Kannst du in kurzen Worten beschreiben wer du bist?

Ich bin kurz vor dem 50. Geburtstag und habe 30 Jahre lang als Zahnarzthelferin in Hamburg gearbeitet. Vor 5 Jahren habe ich mich mit einem kleinen Café an der Ostsee selbstständig gemacht. Außerdem bin ich verheiratet, habe einen Sohn und einen Rauhaardackel – das letzte Kind hat Fell :-).

Was ist dein Ziel und wie hilft dir Upfit auf deinem Weg dorthin?

Mein Problem: ich hatte 2 Speckrollen, war auf dem Weg zur Dritten und nicht zufrieden damit.

Und wie läuft es bisher?

Nach der 12. Woche Upfit sind bisher 10 Kilo verschwunden.

Wenn du Veränderungen hattest: Wie reagiert dein Umfeld darauf?

Ich bekomme viel Lob von meinen Mitmenschen. Die Mädels sind etwas verhaltener als Männer. Einige Freundinnen meinen, nun ist aber genug und teilweise sind sie nicht so begeistert von meinen Veränderungen. Aber ich fühle mich nicht im Geringsten schlecht. Von den männlichen Freunden erhasche ich viele Komplimente :-).

Wie fühlt sich Upfit für dich an? Hast du Dinge die dich stören und hattest du Probleme bei der Umstellung deiner Ernährung?

Schon am ersten Tag habe ich mich auf dem richtigen Weg gefühlt, denn ich war satt und hatte kein Kopfkino und erst Recht keinen Hunger. Die Portionen kamen mir viel zu groß vor. Das führte dazu, dass ich nie das Gefühl hatte, auf etwas verzichten zu müssen oder mir etwas zu versagen. Bei der Umstellung der Ernährung, hatte ich absolut keine Probleme. Was mir seit dem ersten Tag auffällt: Ich habe noch nie soviel Obst und Gemüse bewusst gegessen.

Hast du vor Upfit schon andere Ansätze verfolgt um dein Ziel zu erreichen, wie z.B. Fitness Studio oder andere Programme?

Ja, habe ich. Mit anderen Abnehmprogrammen bin ich gescheitert, für das Fitness Studio war ich mir immer zu bequem und habe mir eingeredet keine Zeit zu haben. Abgesehen davon habe ich getan was alle sagen, mir Dinge aus der Apotheke geholt, Pulver, Shakes und und und. Das Übliche, aber alles war von kurzfristigem Erfolg.

Was gefällt dir an Upfit besonders?

Alles. Besonders das man nicht an irgendwelche Produkte gebunden ist. Man nimmt sich Zeit für sich selbst, Essen zubereiten und bewusst 4 Mahlzeiten zu sich zu nehmen. Mir gefällt die unkomplizierte Beratung, der Preis und alles ohne Chichi.

[Anmerkung der Redaktion: “Chichi” bedeutet Getue, Gehabe, Überflüssiges, Kitsch, Schnick-Schnack]

Kommen wir zu dem Teil, der für jeden Leser interessant ist: die Gerichte. Kannst du die Rezepte in 3-4 kurzen Stichworten beschreiben?

Die Rezepte sind wunderbar, Vorlieben werden berücksichtigt. Obwohl ich mich immer bewusst ernährt und nur zu viel gegessen habe, ist es toll, die Mahlzeiten mal bewusst abgewogen zuzubereiten und zu erkennen, dass man tatsächlich satt wird und es reicht. Ich trinke erstmals ausreichend und weiß, dass Kaffee auch ohne Milch schmeckt.

Wenn du an Upfit etwas verbessern/ändern könntest: Was wäre das? Hast du Verbesserungsvorschläge für Upfit?

Nein, ich habe keine Vorschläge zur Verbesserung. Für mich ist Upfit perfekt.

Kannst du dir schon vorstellen, was nach Upfit kommt? Wirst du dir neue Ziele setzen? Wie sehen diese aus?

Mein Ziel ist es, 15 Kilo abzunehmen und die ersten 10 Kilo sind geschafft. Ich habe bereits den nächsten 12 Wochen Ernährungsplan um danach mein Gewicht zu halten.

Kennst du Andere, die Upfit Pläne nutzen? Würdest du Upfit weiterempfehlen? Und wie hast du von Upfit erfahren?

Durch eine Freundin bin ich zu Upfit gekommen. Als sie ihre Kleider für mich aussortierte, weil sie von Woche zu Woche immer schöner aussah dachte ich: “das kann ich auch”. Seitdem habe ich Upfit gefühlte 1.000 Mal weiterempfohlen, bereits einmal verschenkt und auch bei dieser Freundin sind schon 2 Kilo gepurzelt :-).

[Anmerkungen der Redaktion]
Aus Gründen der Leserlichkeit wurde der Text redaktionell bearbeitet. Der Inhalt und insbesondere authentische Darstellungen blieben in Gänze erhalten. Wir führten das Interview schriftlich im Oktober 2017.

0
0
gelesen