Upfit Erfahrungen - Mit ihrem Ziel vor Augen verliert Simone 30kg

upfit-erfahrungen-interview-simone

Intro

Upfit unterstützt Menschen mit individuell geplanten Ernährungsplänen nachhaltig auf ihrem persönlichen Weg. Dass der Weg zum Ziel nicht immer einfach ist, sondern auch Rückschläge dazu gehören, hat Simone nicht davon abgehalten, an ihren Erfolg zu glauben. Mit der Hilfe von Upfit hat sie bereits über 30kg verloren. Wir finden, auf ihre tolle Leistung kann Simone stolz sein!

Wie sie das alles geschafft hat und wie ihr der Ernährungsplan gefällt, hat sie uns in einem Gespräch erzählt.


Plandaten

KörperEssverhalten & Vorlieben
Ziel: AbnehmenErnährungsweise: Normal
Geschlecht: WeiblichAllergien & Intoleranzen: Keine
Startgewicht: 110kgAuszuschließende Lebensmittel: Aal, Anis, Fenchel, Lachs, Seelachsfilet, Thunfisch, Brokkoli, Harzer Käse, Salami, Lamm, Oliven, Meerrettich, Sardine, Tofu
Zielgewicht: 68kgEssvorlieben: Keine
Körpergröße: 175cmMöchtest du vorkochen? Nein
Alter: 42 JahreAktivitätsniveau im Alltag: Gering

Seit wann bist du Upfitterin?

Ich nutze eure Pläne jetzt schon etwas länger und bin extrem zufrieden damit. Angefangen habe ich im Jahr 2017.


Welche Erfahrungen hast du vor Upfit gemacht?

Ich hatte vor Upfit bereits 25 kg abgenommen, stand aber zwei Jahre gewichtsmäßig auf der Stelle. Dazu muss ich sagen, dass mein höchstes Gewicht 130kg war, bei 1,75m viel zu viel. Jedenfalls wollte ich es nicht akzeptieren, dass das Gewicht nicht weiter runter geht und wurde langsam auch demotiviert. Meine Ernährung hatte ich bis dato bereits umgestellt bzw. reduziert, was ja auch bis zu einem gewissen Punkt funktioniert hat. Dann hatte ich aber das Gefühl, dass mein Körper sich an die Ernährung gewöhnt hat und sich nichts mehr veränderte. Mir war klar, dass ich wieder etwas umstellen muss.

Mein Körper hatte sich an meine Ernährung gewöhnt, ich brauchte eine neue Lösung.

Wie bist du zu Upfit gekommen?

Ich hatte im Internet nach Ernährungsplänen gesucht, die einfach fertig sind. Nichts, wo ich Kalorien zählen muss oder mir die Mahlzeiten selbst zusammenstellen muss. Für mich funktioniert das einfach nicht.

Ich bin dann auf eure Seite gestoßen und hab es einfach mal versucht. Und was soll ich sagen, es hat funktioniert.


Wie schmecken dir die Rezepte?

Es gab bis heute kein Gericht, das mir gar nicht geschmeckt hat. Durch Upfit habe ich viele neue Lebensmittel kennen und lieben gelernt. Die Lebensmittel, die ich nicht mag, habe ich von Anfang an einfach ausgeschlossen. Das Motto bei mir war auch immer: Kennst du nicht, probierst du aber aus, steht ja schließlich auf dem Plan! Damit bin ich ganz gut gefahren. Ich kann sagen, dass ich im ersten weiteren Jahr 20 kg abgenommen habe. In dem Jahr danach noch weitere 10kg.

Hier kannst du einen Tag in Simones Plan anschauen:

Abnehmen Frau Beispieltag

Gab es auf deinem Weg auch mal ein Tief, indem es dir schwer fiel, nach Upfit zu leben?

Nach dem Nutzen des Planes über zwei Jahre hinweg habe ich gedacht, dass ich das auch alleine kann. Ich hab mir die Mahlzeiten anhand der letzten Pläne auf eigene Faust zusammengestellt. Das hatte auch eine Zeit lang funktioniert. Im letzten Jahr habe ich das Ganze allerdings etwas schleifen lassen. Ich habe mir die Pläne zwar immer noch zusammengestellt, aber mir immer mal wieder etwas „gegönnt“. So hab ich im letzten Jahr wieder fast 9kg zugenommen und das geht für mich gar nicht.


Und dann bist du zurück zu Upfit gekommen?

Genau, da hab ich mir gesagt, okay, anscheinend schaffst du das doch nicht ganz allein. Also habe ich mich wieder dazu entschlossen, einen Ernährungsplan bei euch zu machen. Ich weiß, wenn ich mich an die Pläne halte, funktioniert das alles auch. Ich kam und komme immer noch mit den Plänen zurecht. Ihr entwickelt euch ja auch weiter und erweitert auch das ganze Konzept, was ich gut finde.


Also ist Upfit sein Geld wert?

Auf jeden Fall. Man bekommt einen individuellen Ernährungsplan und wenn man sich konsequent daran hält, funktioniert das auch.


Wie sieht Upfit heute in deinem Alltag aus?

Mein Alltag ist essensmäßig einfach geplant und das brauche ich auch. Sonntags plane ich immer für die kommende Woche. Außerdem schreibe ich jeden Tag mein Gewicht auf. Der Nachmittagssnack ist in meinem Plan zwar integriert, ist für mich aber immer der Nebenbeiverzehr, wenn ich z.B. mal Kaffee mit viel Milch trinke oder etwas Schoki esse.


Wie schaffst du es, motiviert zu bleiben?

In manchen Zeiten ist man weniger motiviert als in anderen. Wenn sich am Gewicht einfach nichts ändert obwohl man sich richtig ernährt, Fahrrad fährt und auf kalorienreiches Essen verzichtet (und auch keine Lust drauf hat), hat man einfach keinen Bock mehr darauf.

Ich hab mir dann immer ein Bild von früher angeschaut und mir gedacht, dass ich bis jetzt schon so viel geschafft habe, das wird schon irgendwann weitergehen. Einfach weitermachen.


Gab es einen besonderen Moment auf deinem Weg?

Ich kann mich an einen Moment erinnern, wo ich vor dem Spiegel stand und mir gedacht habe: Wann ist das denn passiert? Zu dem Zeitpunkt hatte ich bereits 55kg abgenommen. Ich war total positiv überrascht, dass ich auf meinem Weg schon so weit gekommen bin.


Weitere Erfahrungsberichte

Dadurch, dass Simone nie ihr Ziel aus den Augen verloren hat, hat sie bereits 60kg abgenommen. Upfit darf sie auf dem Weg zu ihrem Ziel begleiten. Wenn du dir noch andere inspirierende Interviews anschauen möchtest, dann schau dich doch in unserem Erfahrungs-Bereich um.

Du hast auch eine motivierende Geschichte zu erzählen? Dann hilf uns, andere Menschen zu unterstützen und schreib uns eine Mail an info@upfit.de.

Bist du noch am Anfang deines Weges und brauchst Unterstützung? Upfit ist für dich da.


Weitere spannende Beiträge