Upfit Erfahrungen - Steffi hat ihr Ziel erreicht und dabei vier Kleidergrößen verloren

Ernährungsplan Abnehmen Ziel erreicht

Intro

Mit Upfit zum Traumgewicht – Steffi hat es geschafft. Vor rund zwei Jahren stellte sie ihre Ernährung um und verlor vier Kleidergrößen. Da Steffi ihr Ziel Abnehmen bereits erreicht hat, hat sie nun Clean Eating in ihren Plan angegeben. Nicht nur ihr Wohlbefinden sondern auch ihre Gesundheit hat sich durch das bewusste Essen verbessert. Aber es hat sich noch viel mehr als das verändert – was genau liest du im Folgenden.


Plandaten

KörperEssverhalten & Vorlieben
Ziel: Von Abnehmen zu Clean EatingErnährungsweise: Flexitarisch
Geschlecht: WeiblichAllergien & Intoleranzen: Keine
Startgewicht: 95kgAuszuschließende Lebensmittel: Harzer Käse, Brokkoli, Rosinen, Emmentaler, Edamer, Tilsiter, Hüttenkäse, Spinat, Erdbeeren, Aal, Matjeshering, Sardelle, Sardine, Sprotte, Wels, Pangasius, Rollmops, Seelachsfilet, Knollensellerie, Magerquark
aktuelles Gewicht: 80kgEssvorlieben:  Morgens bevorzugt Joghurt, Müsli und Porridge
Körpergröße: 160cmMöchtest du vorkochen? Ja, für 2 Tage
Alter: 51 JahreAktivitätsniveau im Alltag: Gering

Wie bist du zu Upfit gekommen?

Ich wollte mich schon länger gesund ernähren, hatte aber nie richtig Lust mich durch die verschiedenen Angebote zu wuseln. Deshalb kam es mir sehr gelegen, dass ein Arbeitskollege von mir dank Upfit stark abgenommen hatte. Der hat mir Upfit dann empfohlen und als er dann noch von der Einkaufsliste erzählt hatte war ich überzeugt. Ich habe mich noch am selben Abend angemeldet. Inzwischen bin ich seit zwei Jahren dabei.


Wie hast du dein Ziel erreicht?

Weil ich mich an den Plan gehalten habe konnte ich mein Gewicht reduzieren. Ich bin mit Kleidergröße 46 gestartet und trage jetzt 42. Nun ist es mein Ziel das Gewicht zu halten. Sport habe ich nicht richtig gemacht, da mich das immer unter Druck gesetzt hat. Ich wusste, dass ich die Kalorien nur essen darf, weil ich Sport mache. Deshalb habe ich den Sport dann aus meinem Plan entfernt. Trotzdem bewege ich mich jeden Tag. Ich habe ein eigenes Pferd, dadurch bin ich oft an der frischen Luft. Das ist für mich Sport und Spaß in einem.


Hast du auch körperliche Veränderungen bemerkt?

Neben der Reduktion meines Gewichts fühle ich mich auch wohler. Es geht mir gesundheitlich besser, ich habe mehr Energie und bin leistungsfähiger. Vor der Ernährungsumstellung hatte ich Sonnenkrusten im Gesicht, eine Vorstufe von Hautkrebs. Mittlerweile sind die Sonnenkrusten komplett weg. Auch meine Haut hat sich also dank der Ernährungsumstellung verbessert.

Meine Haut hat sich deutlich verbessert. Früher hatte ich Sonnenkrusten, eine Vorstufe von Krebs, heute ist das Vergangenheit.


Was war das schönste Kompliment auf deinem Weg ?

Das habe ich neulich bekommen. Beim Ausgehen meinte eine Freundin, dass ich so strahle und richtig gut aussehe. Das kam von Herzen und war ein toller Start in den Abend.


Wie hast du es geschafft, Upfit in deinen Alltag zu integrieren?

Mittlerweile fällt mir das ganz leicht. Am Anfang war das allerdings etwas schwieriger, da ich mich erstmal an den Plan gewöhnen musste. Die Essgewohnheiten werden ja komplett umgeworfen, da der ganze Tag von Upfit geplant wird.


Was hat sich in deinem Alltag durch Upfit verändert?

Mit Upfit kam vor allem die Motivation zu kochen. Vorher hab ich nie so richtig gekocht. Meistens habe ich mir unterwegs etwas gekauft weil ich immer dachte, dass es sich nicht so richtig lohnt, nur für eine Person zu kochen. Mit der Zeit habe ich gemerkt, dass ich mir mit kochen selbst etwas Gutes tue. Ich habe eine Wertschätzung für mich selbst entwickelt und koche nun circa jeden zweiten Tag etwas.

Um zu sehen, was Steffi so alles gekocht hat kannst du dir hier einen Beispieltag aus ihrem Plan anschauen:

Clean eating Steffi

Wie konntest du mit mit Gelüsten umgehen?

Zu Beginn ist mir das deutlich schwerer gefallen als jetzt. Ich hatte die ersten drei Wochen einen Zuckerentzug und musste mich erstmal an die neue Ernährung gewöhnen. Für mich war das so ähnlich wie mit dem Rauchen aufzuhören aber das habe ich ja auch geschafft. Generell hat man aber auch eigentlich keinen Hunger mehr auf extra Snacks, wenn man sich an den Plan hält. Falls man dann aber doch mal Lust auf was Süßes hat, kann ich die Avocado- Banane -Cacao Creme empfehlen. Wenn ich jetzt meine Schokolade vermisse, esse ich einfach die Creme, die ist eine tolle Alternative.


Wie findest du die Rezepte?

Die finde ich sehr lecker, ich habe viele neue Gerichte kennengelernt. Es wurden viele Herzen verteilt, aber am allerliebsten mag ich die Pfannengerichte mit Fleisch und Gemüse oder Couscous. Die sind schnell gemacht und schmecken total gut.


Welchen Tipp würdest du anderen geben, um den Plan durchzuziehen?

Mir hat es immer geholfen daran zu denken, dass ich das für mich selbst mache. Ich wollte gesünder essen und dabei abnehmen. Genau das habe ich erreicht weil ich mein Ziel immer vor Augen hatte.

Außerdem ist es wichtig, dass man den Plan nicht nur als Verbot wahrnimmt. Anfangs dachte ich nur “Oh, ich kann soviel nicht mehr essen”. Mittlerweile habe ich mich an die Ernährung gewöhnt aber gönne mir hin und wieder meine Gelüste, auf die ich nicht verzichten möchte, wie zum Beispiel meine Marmelade.

Weitere Erfahrungsberichte

Durch den Upfit Ernährungsplan hat sich bei Steffi einiges verändert. Sie hat ihre perfekte Balance gefunden, in der sie sich hin und wieder etwas gönnt. So hat sie es geschafft, ihr Abnehmziel zu erreichen.

Hast du Lust auf weitere Erfolgsgeschichten? Oder möchtest du uns deine eigene Geschichte erzählen oder dein persönliches Ziel endlich zu erreichen?


Weitere spannende Beiträge