Upfit Erfahrungen - Wie Svenja durch den Ernährungsplan 25kg verloren hat

ernährungsplan abnehmen svenja

Intro

Gesunde Ernährung muss nicht immer kompliziert und eintönig sein. Mit Upfit möchten wir genau diesen Grundsatz vertreten. Kalorien oder Punkte zählen, darauf hatte Svenja keine Lust. Deshalb hat sie Upfit ausprobiert und war so zufrieden, dass sie ihren Plan verlängert hat. Auf ihrem Weg hat Svenja nicht nur 25kg abgenommen, sie hat gelernt, was es für sie heißt, bewusst zu leben.

Um andere zu inspirieren, ebenfalls den Schritt in die richtige Richtung zu wagen, hat Svenja uns von ihren Erfahrungen mit Upfit erzählt.


Plandaten

Körper Essverhalten & Vorlieben
Ziel: Abnehmen Ernährungsweise: Flexitarisch
Geschlecht: Weiblich Allergien & Intoleranzen: Keine
Startgewicht: 100kg Auszuschließende Lebensmittel: Avocado, Aubergine, Blauschimmelkäse, Brie, Blutwurst, Rosenkohl, Rosenkohl, Grünkohl, Edamer, Senf, Emmentaler, Grüner Spargel, Weißer Spargel, Zucchini, Mango, Kabeljau, Hüttenkäse, Garnelen, Rosinen, Hartkäse, Schafskäse, Ziegenfrischkäse, Harzer Käse, Kichererbsen, Hummus, Lachs, Seelachsfilet, Schellfisch, Aal, Quäse
Wunschgewicht: 55kg Essvorlieben: Keine
Körpergröße: 163cm Möchtest du vorkochen? Ja, für 2 Tage
Alter: 30 Jahre Aktivitätsniveau im Alltag: Gering

Wie geht es dir mit deinem Ernährungsplan?

Mit dem Plan fühle mich sehr wohl und habe auch schon 25kg damit abgenommen. Vor längerer Zeit hatte ich schon mal einen Ernährungsplan von Upfit, den ich dann verlängert habe, weil es mir so gut gefallen hat. Als es dann die App gab, hat es noch besser funktioniert.


Ist es dir leicht gefallen, Upfit in deinen Alltag einzubauen?

Anfangs fand ich es schon ziemlich anstrengend und stressig, da ich im Schichtdienst arbeite. Ich stehe dann sehr früh auf, um mein Essen vorzubereiten und Sport zu machen. Daran habe ich mich aber mit der Zeit gewöhnt. Deshalb ist jetzt sozusagen alles automatisch ,,drinnen” und ich mache mir nicht mehr so viele Gedanken. Ich habe mir immer selbst gesagt, dass ich es für mich mache und dass ich die Veränderung will.


Wie hat dein Umfeld auf deine neue Ernährungsweise reagiert?

Einige meiner Freunde sind überrascht, wenn ich für sie koche oder etwas für eine Feier vorbereite und dann mitbringe. Die stellen sich ,,Diät machen” anders vor. Oft denkt man ja auch, dass gesund nicht lecker sein kann,  aber das ist nicht der Fall.

Cool war dann , dass ein paar Freundinnen Upfit durch mich angefangen haben. Dann konnten wir uns austauschen und gegenseitig Rezepte empfehlen. Das ist natürlich auch sehr motivierend und macht Spaß. Andere Freunde überlegen jetzt auch mitzumachen.

Mein Umfeld bewundert meine körperliche Veränderung.


Kannst du dich an einen besonderen Moment auf deinem Weg erinnern?

Mein Erfolg fällt vielen auf, besonders Personen, die mich länger nicht gesehen haben. Ganz besonders kann ich mich an meinen Onkel erinnern, den ich getroffen habe, als ich bereits 15kg abgenommen hatte. Er hat mich mit: ,,Wo hast du denn die andere Hälfte von dir gelassen?“ angesprochen. Auch Freunde haben mich gefragt, wie ich das hinbekommen hätte. Oft kam auch die Frage: ,,Wie machst du das?“


Du hast dich ja körperlich sehr positiv verändert. Gibt es vielleicht etwas, was sich mental bei dir geändert hat?

Ja, auf jeden Fall. Dadurch, dass man so viel kocht und sich mit Lebensmitteln beschäftigt, hat sich mein Know-How einfach total vergrößert. Mit der Zeit lernt man so viel dazu, vor allem über seinen eigenen Körper. Ich ernähre mich automatisch bewusster, weil ich gelernt habe, was das eigentlich heißt.

Wenn ich mal nicht nach Plan gegessen habe, dann habe ich es auch bewusst nicht gemacht. Das war dann in Ordnung für mich. Durch die vielen verschiedenen Rezepte habe ich auch neue Geschmäcker und Zutaten kennengelernt.


Gibt es etwas, was dir besonders gut gefällt?

Für mich ist es besonders schön, dass die Gerichte schmecken, dass ich sie genießen kann und gerne esse. Das ist wirklich wichtig für mich. Ich esse im Endeffekt die gleichen Sachen, die ich vorher gegessen habe, nur in gesunder Form und das ist einfach toll.

Hier siehst du, wie ein Tag in Svenjas Plan aussieht:

ein Tag in Upfit Plan Ernährung

Hast du eine Lieblingsfunktion?

Mir gefällt die Favoriten-Funktion. Dadurch kann ich Rezepte, die ich besonders gerne esse, speichern. Die Einkaufsliste ist auch sehr praktisch, so muss man sich im Supermarkt nicht allzu viele Gedanken machen.


Du machst Upfit jetzt ja schon eine ganze Weile. Werden dir die Gericht nicht irgendwann zu eintönig?

Nein, eigentlich nicht. Mit der Zeit lernt man auch immer besser mit der App umzugehen und nach Alternativen zu suchen. Ich versuche zum Beispiel, momentan mehr vegan zu essen. Ich habe meinen Plan aber noch immer auf Flexitarisch und wenn ich ein leckeres Rezept sehe, dann überlege ich mir einfach, wie ich die tierischen Produkte ersetzen kann. Dann tausche ich manchmal Hähnchen mit Tofu aus. Mit der Zeit habe ich einfach gelernt, etwas flexibler zu sein und es für mich anzupassen.


Hast du ein Lieblingsrezept?

Am liebsten Esse ich die Tortilla Pizza und das Hähnchen-Kokos Curry.

So einen Plan durchzuziehen ist ja nicht immer einfach. Wie hast du dich motiviert?

Ich weiß, dass man das ja eigentlich nicht machen sollte, aber am Anfang habe ich mich jeden Tag auf die Waage gestellt. Ich habe mir selbst gesagt, dass ich den Plan durchziehen möchte und habe dann auch relativ schnell Ergebnisse gesehen.

Es gibt natürlich auch Zeiten in denen ich nicht vorrangig das Ziel abnehmen hatte. Zum Beispiel habe ich über Weihnachten versucht mein Gewicht einfach zu halten, weil ich keine Zeit hatte, so viel Sport zu machen, außerdem wollte ich die Weihnachtszeit einfach genießen. In der Zeit habe ich mich dann nicht so oft auf die Waage gestellt. Nach Weihnachten habe ich dann wieder angefangen, mich auf das Abnehmen zu fokussieren.

Das Wissen, sich nicht jedes Mal über jedes bisschen Essen Gedanken zu machen, hat mich auch sehr motiviert.


Hast du vor Upfit andere Ansätze ausprobiert um abzunehmen?

Diäten habe ich nicht gemacht, weil die zu einschränkend für mich waren. Ich hatte keine Lust Punkte oder Kalorien genau zu zählen. Mit Ernährung und Sport habe ich mich ein bisschen beschäftigt, habe beispielsweise auch im Fitnessstudio trainiert.

Dann hat mir irgendwann ein Freund von Upfit erzählt. Er hat durch den Ernährungsplan ebenfalls abgenommen und nutzt ihn noch immer, um sich gesund zu ernähren.


Weitere Erfahrungsberichte

Svenja hat es durch ihren Plan geschafft, 25kg abzunehmen und ist ihrem Ziel dadurch deutlich näher gekommen. Wenn du weitere Erfahrungen mit Upfit zu verschiedenen Zielen lesen möchtest schaue dich gerne in unserem Erfahrungs-Bereich um.

Wenn auch du von deinen eigenen Erfahrungen mit Upfit berichten möchtest melde dich gerne unter info@upfit.de.

Oder du fängst an, deine eigene Geschichte zu schreiben und deinem Ziel ein Stück näher zu kommen.


Weitere spannende Beiträge