Upfit Erfahrungen von Martin - Tagsüber BWLer im Start-Up abends Hobbykoch

upfit erfahrung ernährung

Intro

Upfitter Martin beschreibt seinen Weg vom ungesunden Alltag zu Upfit. Mit dem Ziel Muskelaufbau nutzt der BWLer seinen Ernährungsplan und lernt die Vielfalt an Gerichten kennen. Er kocht nun häufig selbst und ist motiviert, sein Ziel durch die Ernährungsumstellung zu erreichen.

Im Folgenden kannst du lesen, wie Martin es schafft, den Plan in seinem Alltag zu nutzen und welche Tipps er Upfit Nutzern mit auf den Weg geben will.


Plandaten

Körper Essverhalten & Vorlieben
Ziel: Muskelaufbau Ernährungsweise: Flexitarisch
Geschlecht: Männlich Allergien & Intoleranzen: Keine
Startgewicht: 78kg Auszuschließende Lebensmittel: Thunfisch, Käse, Spinat, Rote Bete, Quäse, Goji Beeren, Rosinen, Fenchel
Wunschgewicht: 90kg Essvorlieben: Keine
Körpergröße: 188cm Möchtest du vorkochen? Ja, für 3 Tage
Alter: 29 Jahre Aktivitätsniveau im Alltag: Gering

Aus welchem Grund hast du dich dafür entschieden, deine Ernährung umzustellen?

Ich hatte den Wunsch, mich gesund zu ernähren und Muskeln aufbauen. Gerade Fast Food wie Pizza, Döner und Pommes können eine negative Auswirkung auf den Körper haben und das möchte ich verhindern. Außerdem gehen Sport und Ernährung für mich Hand in Hand. Ich habe schon immer viel Sport gemacht und auch unter anderem Leistungssport betrieben. Nach meinem Umzug nach Berlin hat sich aber vieles verändert und eine gesunde Ernährung stand dabei nicht klar im Vordergrund. Ich hab dann aber gemerkt, dass ich daran etwas ändern möchte.


Wie bist du auf Upfit gekommen?

Ich bin mir gar nicht mehr ganz sicher, aber ich bin der Meinung Upfit über Facebook gefunden zu haben. Andere Ansätze habe ich mir auch angeschaut, die mich aber irgendwie nicht ganz überzeugen konnten.


Was hat dir an Upfit am meisten gefallen?

Meinen Eltern gehört ein Restaurant, deshalb hat mir die Rezeptvielfalt gefallen, denn so wird es einfach nie langweilig. Gerichte, die man hingegen sehr gerne isst, kann man beliebig oft durch die Favoriten einplanen, was ich auch sehr gut fand.  Mein Lieblingsgericht ist die kräftige Bauernpfanne. Die verschiedenen Smoothies und Bowls finde ich aber auch super.


Hast du irgendwelche Veränderungen bemerkt, seitdem du den Plan nutzt?

Ich habe gemerkt, dass ich nicht mehr so träge bin. Ich habe schon immer gerne viel unternommen, habe aber trotzdem das Gefühl einfach wacher zu sein. Außerdem trinke ich auch keinen Alkohol mehr. Meine Kochkünste haben sich ziemlich sicher auch verbessert, einige Abläufe gehen jetzt viel schneller. Durch den Plan esse ich jetzt auch viel mehr Obst und Gemüse, was ich gut finde.

Hier kannst du einen Beispieltag in Martins Plan anschauen:

Muskelaufbau Upfit

Hast du das Gefühl, dass sich der Plan gut mit deinem Privatleben vereinbaren lässt?

Generell auf jeden Fall. Wichtig ist, dass man wirklich motiviert ist und dass man es wirklich durchziehen möchte. Da das bei mir der Fall war und ich gerne koche war das kein Problem. Die Rezepte und Zubereitung sind einfach und lecker, man muss jedoch die Zeit dafür einplanen.


Gibt es etwas, was du verbessern würdest?

Ich arbeite in der Start-up Szene und da hat man manchmal unter Woche wenig Zeit um zu kochen. Da aber die Rezepte einfach zu kochen sind und es die Vorkoch-Funktion gibt, pendelt es sich alles nach einiger Zeit ein.


Hast du Tipps, die du zukünftigen Upfit-Nutzern/Interessenten geben würdest?

Ich würde klare Ziele definieren, die man gut messen kann. Vielleicht kommt da auch etwas der BWLer in mir durch, aber dadurch lassen sich Erfolge besser messen, was gut für die Motivation ist.


Dein Umfeld hat sicherlich auch bemerkt, dass du ein anderes Essverhalten hast, wie war die Reaktion?

Gerade Bekannte, die mich schon länger nicht gesehen haben, bemerken natürlich, dass ich mich körperlich verändert habe. Aber auch Freunden fällt es auf, man bekommt Komplimente, was mich noch mehr motiviert. Cool ist auch, dass ich mit Freunden zusammen Gerichte aus dem Plan gekocht habe. Klar gibt es ab und zu mal einen Spruch aber viele aus meinem Umfeld können sich auch vorstellen so etwas mal auszuprobieren. 


Würdest du Upfit an Freunde oder Familie weiterempfehlen?

Ja, ich würde es weiterempfehlen. Einen meiner Freunde konnte ich schon von Upfit überzeugen. Meiner Meinung nach ist es wichtig Motivation mitzubringen, dann steht einem nichts mehr im Weg!


Weitere Erfahrungsberichte

Mit seinen Erfahrungen möchte Martin dir zeigen, dass auch du deine Ziele erreichen kannst. Falls du weitere Geschichten anderer Upfitter lesen möchtest, kannst du dich gerne in unserem Erfahrungs-Bereich umschauen.

Wenn auch du deine Erfahrungen mit dem Upfit Ernährungsplan teilen möchtest, melde dich gerne unter info@upfit.de.

Oder du fängst erst einmal an, und schreibst deine eigene Geschichte, indem du dir einen Upfit Ernährungsplan erstellst.


Weitere spannende Beiträge