Brigitte Diät

6 Min. Lesezeit · Upfit Redaktion · Diät Wertung: (3/5)

Upfit Diät Veragleich Brigitte Diät

Brigitte Diät: Was ist das und wie funktionierts?

Eine Diät, welche deutschlandweit für Begeisterung sorgt: Die Brigitte Diät. Schon in den 60er Jahren wurde sie von der gleichnamigen Frauenzeitschrift entwickelt. Sie basiert auf einer ausgewogenen Mischkost und es muss auf keine Lebensmittel verzichtet werden- Einer der Gründe, warum sich diese Diät einer so hohen Beliebtheit erfreut. Das Prinzip hinter der Brigitte Diät sieht wie folgt aus: Jedem Lebensmittel wird eine Energiedichte zugewiesen. Wenn also die Kalorienmenge trotz geringem Volumen hoch ist, steigt auch die Energiedichte. Je niedriger die Energiedichte, desto besser das Lebensmittel meint die Brigitte Diät. Aus diesen Lebensmitteln werden dann täglich drei Mahlzeiten (morgens, mittags, abends) zusammengestellt, sodass  man insgesamt täglich auf eine Kalorienzufuhr von 1200 kcal kommt. Dabei sollte nicht mehr als 40g Fett in dem Speiseplan beinhaltet sein. Bei zusätzlicher sportlicher Aktivität können bis zu 200 kcal mehr verzehrt werden. Abgesehen davon kann sich der Diäthaltende die Speisen frei zusammenstellen. Passende Rezepte werden wöchentlich im Internet und in der Printausgabe des Magazines veröffentlicht und somit auch regelmäßig erweitert. Ein Bonus der Diät ist, dass es sogar schon eigens für diese Diät entwickelte Fertiggerichte gibt, die teilweise in Supermärkten zu erwerben sind. Die Zielgruppe sind bei der Brigitte Diät größtenteils Frauen, doch auch für Männer ist diese Form der Diät laut Brigitte geeignet. Es gelten dieselben Regeln und Vorgehensweisen, jedoch ist Männern eine tägliche Kalorienzufuhr von 1500 kcal erlaubt.

Was ist in der Brigitte Diät erlaubt und was nicht?

ErlaubtVerboten
Kohlenhydrate (z.B. Nudeln, Reis und Kartoffeln)Übermäßiger Konsum fettreicher Lebensmittel
Mageres Fleisch (z.B. Geflügel, Rind)Zuckerhaltige Getränke
Alles, was einer fettarmen Ernährung entsprichtAlkohol

Für wen ist die Brigitte Diät geeignet?

  • Auch wenn die Zielgruppe hauptsächlich aus Frauen besteht,ist sie keinesfalls nur etwas für Frauen, sondern auch für Männer.
  • Vorzugsweise orientiert sich die Diät an erwachsenen Menschen mit einem Body Maß Index von über 25.
  • Da die Diät auf dem kalorienreduzierten Mischkost-Prinzip basiert, ist sie für wirklich jeden geeignet, der den Wunsch hat, sein Gewicht zu reduzieren.
  • Die Gerichte können also ohne Bedenken für jung und alt gekocht werden.

Vorteile und Nachteile der Brigitte Diät

VorteileNachteile
Die Diät sieht keine Einschränkung von Lebensmitteln vor. So muss auf nichts verzichtet werden.Man muss die zugeführten Kalorien tracken, um sie empfohlene Tagesmenge von 1200 kcal nicht zu überschreiten.
Der Speiseplan ist sehr vielfältig und kann auch auf die gesamte Familie ausgedehnt werden.Die Kalorienmenge und Nährstoffe werden nicht individuell an den Nutzer/ Diäthaltenden angepasst.
Es können die speziellen Brigitte- Fertigprodukte in die Diät mit eingebaut werden, um Zeit zu sparen.Die Ernährung wird nicht wirklich umgestellt, sondern es werden lediglich die Kalorien reduziert. Ohne akribisches tracken der Kalorien ist ein Diäterfolg kaum möglich.
In Jahrzehnten der Forschung hat sich immer wieder gezeigt, dass Diäten, die lediglich mit einer starren Kalorienreduktion arbeiten nicht nachhaltig funktionieren. Die Gefahr eines Jojo Effektes nach Abbruch der Diät ist sehr groß.


Brigitte Diät im Detail

Wie individuell ist die Brigitte Diät?

  • Die Brigitte Diät basiert auf einem ausgewogenen Mischkost-Prinzip und ist daher individuell an Geschmäcke und spezielle Ernährungsweisen wie Vegetarismus und Veganismus anpassbar.
  • Es ist eine feste tägliche Kalorienmenge vorgesehen, welche lediglich zwischen Männer und Frauen unterscheidet und nicht auf andere individuelle Körpermerkmale eingeht.

Wie flexibel ist die Brigitte Diät?

  • Es werden keine speziellen Lebensmittel benötigt. Man kann ganz normal im Supermarkt einkaufen gehen.
  • Die Brigitte Diät hat speziell Fertiggerichte mit in die Diät aufgenommen, welche sogar im Supermarkt erhältlich sind. Das ist vor allem praktisch für viel beschäftigte Menschen oder Berufstätige.
  • Durch die strikte Vorgabe der Kalorienmenge und ein Set von Gerichten, könnte ein Restaurantbesuch oder auswärts essen gehen etwas schwieriger werden.

Wie alltagstauglich ist die Brigitte Diät?

  • Mit dem Durchführen der Brigittte-Diät findet keine außerordentliche Ernährungsumstellung statt und man muss seine Essgewohnheiten nicht komplett umkrempeln.
  • Vor allem durch die integrierbaren Fertiggerichte wird es vor allem Berufstätigen erleichtert, auch unterwegs etwas zu essen, ohne viel Zeit in der Küche aufwenden zu müssen.

Wie wissenschaftlich ist die Brigitte Diät?

  • Im Gegensatz zu den meisten anderen Diäten, bilden kohlenhydratreiche Lebensmittel wie Getreide, Nudeln, Reis und Kartoffeln den Hauptteil der Mahlzeiten. Dazu kommen fettarme Proteinquellen.
  • Ernährungswissenschaftlich gesehen, birgt die Brigitte Diät aufgrund der Vielzahl an verschiedenen Gerichten keine Risiken und verspricht einen Gewichtsverlust durch Kalorienreduktion.
  • Die Brigitte Diät setzt neben einer Reduktion von Kalorien auch auf Lebensmittel mit einer geringen Kaloriendichte. Dadurch ergibt sich automatisch ein sehr geringer Anteil an Fetten, die per se eine die größte Kalorienmenge je Gramm der drei Hauptnährstoffe mitbringen.
  • Kalorienreduzierte Diäten mit einem hohen Anteil an Kohlenhydraten haben eine deutlich höhere Abbruchquote als ebensolche Diäten mit einem moderaten Anteil Kohlenhydraten. Der Grund dafür sind vermutlich die durch Kohlenhydrate ausgelösten Blutzuckerschwankungen, die das Hungergefühl beeinflussen.
  • Auch die Muskelmasse leidet bei einer kalorienreduzierten Diät mit vielen Kohlenhydraten am meisten, dies wirkt sich negativ auf die Energiebilanz des Körpers aus.

Wie nachhaltig ist die Brigitte Diät und welche Risiken birgt sie?

  • Das Ernährungsprinzip mit einem Kaloriendefizit ist das erfolgversprechendste Mittel für eine Gewichtsreduktion. Allerdings beachtet die Brigitte Diät keine individuellen Parameter und kann sich damit auf zwei Personen völlig unterschiedlich auswirken.
  • Diäten, die auf eine starke Kalorienreduktion setzen enden in Studien häufig mit einem Jojo Effekt. Die Nachhaltigkeit der Brigitte Diät ist also fragwürdig, da sie von der Angemessenheit der vorgegebenen Kalorienmenge für den Bedarf des Diäthaltenden abhängt und nicht anpassbar ist.
  • Kalorienreduzierte Diäten mit einem hohen Kohlenhydratanteil gehen zudem mit einem größeren Verlust von Muskelmasse einher, die als stoffwechselaktives Gewebe den Kalorienverbrauch erhöht. Der Körper passt sich also der Energiezufuhr an, was ihn in der Folge anfälliger für eine erneute Gewichtszunahme macht.
  • Verläuft die Brigitte Diät erfolgreich, kann man die Prinzipien und Rezepte auch dauerhaft einsetzen, um sein Gewicht zu halten.
  • Auf lange Sicht wird man sich wahrscheinlich nicht täglich an jedes vorgegebene Gericht halten wollen, jedoch kann man die Grundregeln der Diät nutzen, um die Ernährung auch dauerhaft umzustellen.
  • Die tägliche empfohlene Kalorienmenge von nur 1200 kcal für Frauen und 1500 kcal für Männer ist langfristig in der Regel nicht ausreichend und sollte nach Erreichen des Wunschgewichtes auch wieder langsam wieder auf ein normales Level erhöht werden. Wichtig ist dabei, die Kalorienzufuhr nur langsam zu steigern und das Aktivitätslevel durch Sport zu erhöhen, um dem Jojo-Effekt aus dem Weg zu gehen.
  • Gesundheitliche Risiken bestehen nicht bei der Durchführung der Brigitte Diät. Durch die feste Vorgabe der Rezepte wird man ausreichend mit Nährstoffen versorgt und es kommt nicht zu Mangelerscheinungen.


Zusammenfassung und Bewertung

Im Großen und Ganzen ist die Brigitte Diät durchaus als langfristige Ernährungsumstellung geeignet. Es wird lediglich auf ungesunde, stark verarbeitete Lebensmittel wie Süßigkeiten, Fast-Food etc. verzichtet, Lebensmittel mit einer geringen Kaloriendichte stehen im Fokus. Dadurch sinkt normalerweise die durchschnittliche Kalorienaufnahme und folglich wird Gewicht reduziert. Negativ zu bewerten sind jedoch die Nährstoffverteilung, die einen hohen Anteil an Kohlenhydraten beinhaltet, eine fehlende Anpassung der Diät an die Voraussetzungen des Diäthaltenden und eine nur sehr oberflächliche Bewertung der Nahrungsmittel (nach Kaloriendichte). Eine gute Idee, die aber nicht sinnvoll umgesetzt sind die Fertiggerichte der Brigitte Diät, da sie relativ viel Zucker und Konservierungsstoffe beinhalten und somit nicht unbedingt Diät fördernd sind. Daher sieht unsere Gesamtwertung wie folgt aus:

KriteriumWertung
Individualisierbarkeit
Flexibilität
Alltagstauglichkeit & Umsetzbarkeit
Wissenschaftlichkeit
Nachhaltigkeit
Gesamtwertung

Brigitte Diät vs. Upfit

KriteriumBrigitte DiätUpfit
Individualisierbarkeit
Die Brigitte Diät basiert auf einem ausgewogenen Mischkost-Prinzip und ist daher individuell an Geschmäcke und spezielle Ernährungsweisen wie Vegetarismus und Veganismus anpassbar. Es ist eine feste tägliche Kalorienmenge und -verteilung vorgesehen, welche lediglich zwischen Männer und Frauen unterscheidet und nicht auf andere individuelle Körpermerkmale oder konkrete Ziele eingeht.Angepasst an dein Ziel unter Berücksichtigung von Kalorienmenge, Nährstoffverteilung, Allergien und Intoleranzen und Essgewohnheiten. Optionale Anpassung an deine persönliche Ernährungsweise, wie etwa vegetarisch, vegan, pescetarisch, flexitarisch oder Paleo. Features wie "Meal-Switcher" und "Lieblingsgerichte" individualisieren den Plan.
Flexibilität
Es werden keine speziellen Lebensmittel benötigt. Die Brigitte Diät hat Fertiggerichte mit in die Diät aufgenommen, welche sogar im Supermarkt erhältlich sind. Durch die strikte Vorgabe von Gerichten, könnte ein Restaurantbesuch oder auswärts essen gehen etwas schwieriger werden.Die Mahlzeiten sind vorgegeben. Der Meal-Switcher und vorab getroffene Angaben ermöglichen die Anpassung an den persönlichen Alltag. Bei Restaurantbesuchen kann die Mahlzeit ausgelassen werden.
Alltagstauglichkeit
Mit dem Durchführen der Brigitte-Diät findet keine außerordentliche Ernährungsumstellung statt und man muss seine Essgewohnheiten nicht komplett umkrempeln. Dennoch muss viel gekocht und entsprechend geplant und eingekauft werden, da die Fertiggerichte keine hochwertige Alternative darstellen und nur in Ausnahmesituationen zum Einsatz kommen sollten.Alltagstauglich, dank kurzer Kochzeiten und Berücksichtigung deines Lebensmittelbudgets. Für stark Eingespannte und Berufstätige kann das mittägliche Kochen ausgeschlossen und/oder die zeitsparende Vorkochen-Option genutzt werden. Ein Einkaufszettel, der von einem Tag bis zu einer Woche angepasst werden kann erleichtert das Einkaufen enorm.
Wissenschaftlichkeit
Im Gegensatz zu den meisten anderen Diäten, bilden kohlenhydratreiche Lebensmittel wie Getreide, Nudeln, Reis und Kartoffeln den Hauptteil der Mahlzeiten. Dazu kommen fettarme Proteinquellen. Eine ausreichende Nährstoffversorgung findet statt, die Nährstoffverteilung ist allerdings sehr fragwürdig. Die feste Kalorienvorgabe ohne Beachtung der Voraussetzungen des Durchführenden macht die Diät leicht erweiterbar, aber auch zu einem Glücksspiel. Ernährungswissenschaftlich gesehen, birgt die Brigitte Diät gesundheitlich keine Risiken und verspricht einen Gewichtsverlust durch Kalorienreduktion.Wissenschaftlich fundierte und auf deinen persönlichen Bedarf an Nährstoffen und Vitaminen zusammengestellte Gerichte und Snacks in der zu deinem Ziel passenden Portionsgröße basierend auf einem in Kooperation mit Sport- und Ernährungswissenschaftlern entwickelten, kohlenhydratarmen Ernährungsprinzip.
Nachhaltigkeit
Das Ernährungsprinzip mit einem Kaloriendefizit ist das erfolgversprechendste Mittel für eine Gewichtsreduktion. Allerdings beachtet die Brigitte Diät keine individuellen Parameter und kann sich damit auf zwei Personen völlig unterschiedlich auswirken. Diäten, die auf eine starke Kalorienreduktion setzen enden in Studien häufig mit einem Jojo Effekt. Die Nachhaltigkeit der Brigitte Diät ist also fragwürdig, da sie von der Angemessenheit der vorgegebenen Kalorienmenge für den Bedarf des Diäthaltenden abhängt und nicht anpassbar ist. Kalorienreduzierte Diäten mit einem hohen Kohlenhydratanteil gehen zudem mit einem größeren Verlust von Muskelmasse einher, die als stoffwechselaktives Gewebe den Kalorienverbrauch erhöht. Der Körper passt sich also der Energiezufuhr an, was ihn in der Folge anfälliger für eine erneute Gewichtszunahme macht.Wissenschaftlich fundierte und auf deinen persönlichen Bedarf an Nährstoffen und Vitaminen zusammengestellte Gerichte und Snacks in der zu deinem Ziel passenden Portionsgröße führen zu einem gesunden und langfristigen Gewichtsverlust. Die Ernährungsweise kann auch über einen unbestimmten Zeitraum durchgeführt werden.
GesamtBrigitte DiätUpfit

Abnehmen und Upfit: Abwechslungsreiche Ernährung mit deinem individuellen Ernährungsplan

Um dauerhaft abzunehmen, ist die Ernährung der Schlüssel zum Erfolg. Ein Ernährungsplan zum Abnehmen, der dich langfristig zu deinem Wunschgewicht führt, sollte zu dir passen und deine Vorlieben und mögliche Allergien berücksichtigen. Upfit gibt dir die Möglichkeit deinen Ernährungsplan an deine individuellen Bedürfnisse anzupassen und hilft dir dabei auf eine gesunde Weise abzunehmen.

Je nach Wunschgewicht, Kochzeit und deiner sportlichen Aktivität kannst du hier in wenigen Schritten deinen personalisierten Ernährungsplan erstellen und die Kilos purzeln lassen.


Weitere spannende Beiträge