Upfit Erfahrungen von René -Trotz Familienalltag drei Kleidergrößen weniger

Upfitter Rene Ernährungsplan

Intro

Auf dem Weg zu seinem Ziel begleiten wir unter anderem den selbstständigen Familienvater René. Der Upfitter hat sich die Zeit genommen, seine Erfahrungen zu teilen, um andere zu motivieren. Was René an Upfit besonders gefällt, welche Highlights es auf seinem Weg gab und welchen Motivationstipp er für dich hat, kannst du hier nachlesen.


Plandaten

KörperEssverhalten & Vorlieben
Ziel: AbnehmenErnährungsweise: Normal
Geschlecht: MännlichAllergien & Intoleranzen: Keine
Startgewicht: 125kgAuszuschließende Lebensmittel: Gurke
Wunschgewicht: 105kgEssvorlieben: Keine
Körpergröße: 192cmMöchtest du vorkochen? Ja, für 2 Tage
Alter: 37 JahreAktivitätsniveau im Alltag: Mittel

Seit wann nutzt du den Upfit Ernährungsplan?

Ich benutze Upfit seit Oktober 2019. Angefangen habe ich im Oktober mit 125kg, jetzt sind es noch 111kg. Ich befinde mich also auf einem guten Weg zu meinem Ziel von 105kg.


Wie bist du auf Upfit aufmerksam geworden?

Ich habe nach Abnehmen gegoogled und bin dann auf eure Seite gestoßen. Euer Konzept hat mich einfach überzeugt. Vorher habe ich schon sämtliche andere Ansätze verfolgt, von Punkte und Kalorien zählen bis hin zu Low Carb – eigentlich habe ich alles schon durch gehabt.


Was gefällt dir an Upfit am besten?

Allgemein gefällt mir, dass Upfit neben der Web Version auch als App verfügbar ist. Da finde ich das Handeling toll. Außerdem finde ich es super, dass REWE Online eingebunden ist. So muss ich mich nur einmal am Wochenende hinsetzen und kann meine ganze Woche planen. Die Favoriten- und Alternativenfunktion nutze ich aber z.B. gar nicht, da ich das Abwechslungsreiche mag. Upfit hat so viele verschiedene und leckere Rezepte, die sich nicht ständig wiederholen.

Um einen Einblick zu bekommen, welche Rezepte genau René vorgeschlagen bekommen hat kannst du dir hier einen Beipspieltag anschauen:

Mann Abnehmen Ernährung

Hast du ein Lieblingsrezept?

Mein Lieblingsrezept ist Putengeschnetzeltes mit Mango oder der Pfefferrahmtopf. Ich mag aber auch die Kichererbsenrezepte alle sehr gerne.


Wie hast du dich verändert, seitdem du Upfit nutzt?

Ich habe schon 14kg abgenommen und musste schon zum dritten Mal neue Klamotten kaufen! Aber ich fühle mich auch allgemein einfach viel wohler und ganz anders. Als ich z.B. das letzte Mal beim Arzt war, um meine Cholesterin-Werte checken zu lassen, waren die auch deutlich besser. Meinem Arzt habe ich die App auch direkt empfohlen.

Ich habe schon drei Kleidergrößen abgenommen.


Gab es ein Highlight auf deinem Weg bisher?

Ich bekomme sehr viele Komplimente zur Zeit. Vor allem, da ich parallel zur App auch angefangen habe, zwei bis dreimal die Woche Sport zu treiben. Also habe ich schon Fett verloren und meine Muskeln gestärkt – und das sieht man wohl.


Ist Upfit sein Geld wert und würdest du uns weiterempfehlen?

Auf jeden Fall! Ich habe es schon einem Kollegen von mir empfohlen. Es schmeckt, man hungert nicht und sieht trotzdem die Ergebnisse. Das Gewicht geht täglich runter – also ja, Upfit ist sein Geld wert.


Hast du einen Motivationstipp?

Einfach machen. Und durchhalten. Nach drei bis vier Wochen ist alles, was am Anfang schwer fällt, schon zur Gewohnheit geworden. Jeden Tag zu kochen, war für mich zum Beispiel anfangs schon schwierig. Mittlerweile koche ich vor und das lässt sich gut mit dem Familienalltag vereinen.


Wie schaffst du es, Upfit in deinen Alltag zu integrieren?

Meine Kids bekommen zwar etwas anderes zu essen, aber manchmal koche ich auch für meine Frau mit, die findet die Rezepte auch immer lecker. Das genau ist für mich der Punkt. Das Essen schmeckt, man hat keinen Hunger und dadurch auch keinen JoJo-Effekt. Der Alltag lässt sich mit der App super einfach und abwechslungsreich planen, viele Gerichte hatte ich vorher gar nicht auf dem Schirm.

Die Rezepte schmecken super, man lernt immer wieder etwas Neues kennen.


Wann ist der richtige Zeitpunkt, um mit Upfit anzufangen?

Man muss offen dafür sein und im Kopf muss es ‘Klick’ gemacht haben. Manchmal fragt man sich, ob ein Gericht einem schmeckt, aber wenn man sich traut, Neues auszuprobieren, merkt man, wie viele leckere Rezepte es gibt. Aber eigentlich kann man immer anfangen.


Hast du Verbesserungsvorschläge?

Ein Partner-Account wäre super, meine Frau ist viel zierlicher als ich und hat dadurch ja einen anderen Bedarf – es wäre also toll, wenn die Portionen beim Mitkochen daran angepasst werden könnten. Auch die Möglichkeit, den Plan kostenlos zu testen, wäre super.


Weitere Erfahrungsberichte

René ist seinem Ziel durch Upfit schon deutlich näher gekommen und hat einiges von den Erfahrungen auf seinem Weg zu berichten. Falls du weitere Geschichten anderer Nutzer lesen möchtest, gucke dich gerne in unserem Erfahrungs-Bereich umschauen.

Auch du kannst uns gerne deine Geschichte erzählen, melde dich gerne unter info@upfit.de.

Wenn du dir nicht bereits deinen eigenen Plan erstellen möchtest kannst du das gerne hier ändern. Fange an, deine eigene Geschichte zu schreiben und deinem Ziel näher zu kommen.


Weitere spannende Beiträge