Leggings bei jeder Sportart? Wann du deine Leggings lieber im Schrank lassen solltest

upfit_fabletics_coach_leggins

Wir lieben sie doch alle! Sie sind bequem und schmeicheln der Figur: Sport Leggings. Doch sind sie wirklich so gut für jede Sportart geeignet oder sollte man ab und zu doch besser zu Shorts greifen? Wir geben euch Tipps, welches Outfit am besten zu welcher Sportart passt.


Seit wann gibt es die Leggings?

upfit_fabeltics_coach_leggins_oldschool

Der Begriff kommt aus dem Englischen von dem Begriff “leg”, zu deutsch “Bein”. Die Leggings ist eine knöchel- oder auch wadenlange Hose, die eng am Bein anliegt. Bereits vor über 1000 Jahren gab es in Nordamerika, Asien und Europa die ersten Vorläufer des heute so beliebten Kleidungsstückes. Schon unsere Vorfahren trugen Leggings aus Leder, um sich zum Beispiel gegen Verletzungen durch Dornen oder Schlangenbisse zu schützen.

Im 20. Jahrhundert wurden sie zur beliebten Sportmode. Natürlich wurde das Material Leder durch Nylon, Lycra und Elasthan ausgetauscht, was die enganliegenden Hose so bequem macht. Die Materialien sorgen für eine gute Bewegungsfreiheit, halten die Muskeln warm und nehmen, je nach Beschaffenheit des Materials, gut den Schweiß auf.

Schon unsere Vorfahren vor 1.000 Jahren trugen Leggings!

Style der 80er

In den 80er Jahren wurde die Leggings erstmals auch im Freizeitbereich zum angesagten Trend. In den 25 Jahren danach verschwand sie fast wieder gänzlich vom Modemarkt. Zu Beginn des neuen Jahrtausends feierte sie jedoch ein grandioses Mode Comeback. Varianten wie die Treggings (Trousers + Leggings) oder auch Jeggings (Jeans + Leggings) wurden in zahlreichen Formen und Farben entworfen und sind heute nicht weniger erfolgreich als ihr Vorreiter.

Leggings überholen Jeans im Online Handel

Die elastischen Hosen sind heutzutage nicht mehr aus dem Modehandel wegzudenken. Einige Studien aus den USA konnten aufzeigen, dass online mehr Leggings als Jeans verkauft werden. Auch im Winter wurden sie zu Anfang des 21. Jahrhunderts gern zusammen mit Hotpants oder Röcken angezogen, was gerade die etwas kürzeren Kleidungsstücke auch im Winter wieder tragbar machen. Der heutige Trend liegt jedoch bei einer einfachen Freizeit Leggings. Egal ob in Kombination oder solo, sie sind mittlerweile in fast jedem Kleiderschrank zu finden.

Die 4 größten Vorteile der Leggings gegenüber der Jeans

  1. Leggings sind enganliegend und daher sehr anpassungsfähig.
  2. In der Regel sind Leggings deutlich atmungsaktiver als so manche Jeans.
  3. Leggings passen sich an jede individuelle Körperform an.
  4. Leggings sind teilweise deutlich preiswerter als Jeans.

Wo kauft man Leggings am besten?

upfit_fabeltics_coach_kauf

Leggings gibt es mittlerweile in den verschiedensten Varianten aus unterschiedlichen Materialien. Doch wie soll man sich bei dieser großen Auswahl bloß für das richtige Modell entscheiden? Die Anprobe im Geschäft ist immer eine gute Lösungen, um herauszufinden, ob die Kleidungsstücke wirklich den individuellen Ansprüchen gerecht werden können. Leider bleibt nicht immer die Zeit, um stundenlang in Sport Modegeschäften Hosen anzuprobieren. Daher bietet es sich an, in Online Shops nach dem richtigen Modell zu schauen. Denn es soll natürlich sichergestellt werden, dass wichtige Kriterien wie beispielsweise die Blickdichte erfüllt werden und die Hose nicht ständig verrutscht. Unser Tipp an dieser Stelle: Bewertungen anderer Kunden sind immer sehr hilfreich, die häufig unten auf den Seiten des jeweiligen Produkts zu finden sind. Weiterhin eignen sich auch YouTube Videos oder sogenannte Hauls, in denen Privatpersonen ihre kürzlich gekauften Produkte testen und bewerten.

Welche Sport Leggings sind gut? Erfahrungsbericht von Susanne

Susanne hat bereits einige Sportoutfits von Fabletics getestet und teilt in einem Erfahrungsbericht mit, wie ihr die Kleidung gefallen hat.

Den Erfahrungsbericht kannst du hier nachlesen.

Damit ihr herausfinden könnt, welches Outfit für eure Sportart passend ist und ob wirklich eine Leggings dazu gehört, haben wir einen kleinen Vergleich verschiedener Sportarten aufgestellt.


Sportarten im Vergleich: Leggings oder Shorts?

upfit_fabletics_coach_leggins_men

Obwohl Leggings in vielen Alltagssituationen und bei vielen Sportarten sehr praktisch sind, gibt es jedoch auch Arten des Sports, bei denen man besser ein anderes Outfit auswählen sollte. Wir haben einige der beliebtesten Sportarten ausgesucht und passende Empfehlungen für euch bereitgestellt. So kann der Freude am Sport hinsichtlich der Kleidungsfrage nichts mehr im Weg stehen!

Fitness

Jeder, der schon einmal im Fitnessstudio war, ist nicht drumherum gekommen, Leggings zu sehen. Hauptsächlich werden sie bei dieser Sportart von Frauen getragen. Wird es draußen allerdings kälter, tragen sie auch gern einige Männer unter ihren Shorts. Dies bietet sich auch gut an, denn sie stützen bei jeder Bewegung die Muskulatur und helfen somit beim Stemmen von Gewichten, ob es nun das eigene Körpergewicht oder zusätzliche Gewichte sind. Durch die Elastizität der Sport Leggings kann jede Bewegung ohne Probleme ausgeführt werden und die Hose passt sich dem Körper an.

Running

Auch beim Laufen sind Leggings sowohl bei Frauen als auch bei Männern sehr beliebt. Durch das eng anliegende Material gibt es nichts, was beim Laufen umher schlackern und den Laufrhythmus beeinflussen könnte. Gerade im Winter übernehmen die Leggings zusätzliche eine wärmende Funktion.

Fußball

Beim Fußball gehören Shorts eher zu Trainingssets. Doch auch hier werden im Winter gern mal Tights oder sogenannte Meggins unter den Shorts getragen. Neben der wärmenden Funktion schützen sie ein zum Teil auch gegen mögliche Schürfwunden oder Kratzer.

Outdoor

Die bequemen Passformen von Leggings eignen sich hervorragend zum Wandern und für sämtliche weitere Aktivitäten an der frischen Luft. Es gibt keine zwickenden Falten oder drückende Knöpfe und Reißverschlüsse. Die Leggings kann die Beinmuskulatur sowohl beim bergauf als auch beim bergab Gehen gut unterstützen.

Yoga

Yoga Leggings sind ebenfalls eng anliegend, flexibel und zusätzlich atmungsaktiv. Sie verrutschen nicht und sind daher besonders gut für diese Sportart geeignet. Neben Yoga werden sie bevorzugt beim Kampfsport, Tanzen, Pilates und Aerobic getragen.

Tennis

Während Punktspielen beim Tennis sieht man Leggings eher nicht. Im Training dagegen hin und wieder schon. Allerdings werden hier bei Frauen eher die Tennisröcke und bei Männer Shorts getragen. Tennisröcke haben allerdings meistens unter dem Rock eine kurze Leggings ähnliche Hose. Diese sorgt für einen besseren Halt und schützt vor unerwünschten Einblicken.

Radfahren

Beim Radfahren sind ang anliegende und elastische Hosen durchaus gut geeignet. Die Leggings ähnlichen Biketights werden bevorzugt getragen. Sie sind ebenfalls eng anliegend, atmungsaktiv und es gibt sie sogar mit einer Art Hosenträger, die bereits fest an der Hose angebracht sind. So kann auch hier nichts verrutschen und alles bleibt an seinem Platz. Für den optimalen Sitz auf dem Fahrradsattel sorgt ein eingenähtes Sitzpolster. Für lange Strecken eignen sich als Biketights, bei kürzeren ist aber auch die “klassische” Leggings mehr als ausreichend.

Basketball

Bei Basketballspielern und -spielerinnen denkt man als Erstes an die weiten Shorts und Oberteile, die viel Bewegungsfreiheit garantieren. Doch auch unter den weiten Shorts werden bei dieser Sportart gern Leggings oder Short Tights getragen. Einige Basketball Leggings verfügen über Knee Pads, die bei Stürzen die Knie schonen und so Verletzungen vorbeugen können.

Volleyball

Beim Volleyball wird auch eher auf eng anliegende Sportbekleidung gesetzt. Frauen tragen vorwiegend Short Tights. Die Männer tragen Shorts, die nicht hauteng sind, jedoch im Vergleich zu Basketballshorts etwas enger am Bein anliegen und nicht über das Knie reichen. So kann während des Spiels mit schnellen Bewegungen reagiert werden, da das Material sich den Bewegungen gut anpasst. Findet das Training für Beachvolleyball bei kälteren Temperaturen mal draußen statt, werden auch bei den Männern lange Leggings unter den Shorts gern getragen.

Boxen

Beim Boxen werden hauptsächlich weitere Shorts aus Polyester mit unterschiedlich hohen Baumwollanteilen getragen, so ist das Gewicht der Hosen sehr gering. Da die Shorts nicht eng anliegend sind, ist es nicht von großer Bedeutung, dass das Material sich bei jeder Bewegung zu 100 Prozent dem Körper anpasst, denn sie bietet die für den Sport geforderten Bewegungsraum ausreichend Platz.

Handball

Auch beim Handball werden eher weitere Shorts getragen. Bei den Männern sind sie oft etwa knielang, die Shorts der Frauen sind etwas kürzer. Das Material besteht hauptsächlich aus Polyester, was die Hosen sehr leicht macht. Die Bewegungsfreiheit, die der Sport fordert, ist durch die Weite auch ausreichend gegeben.


Leggings oder Shorts? Tabellenvergleich

Diese Tabelle zeigt noch einmal, bei welcher Sportart Leggings gut geeignet sind und wann sie besser Zuhause im Schrank gelassen werden sollte.

Sportart Leggings Shorts
Fitness X X
Running X X
Fußball X X
Outdoor X
Yoga X
Tennis X X
Radfahren X
Basketball X X
Volleyball X X
Boxen X
Handball X

Zusammenfassung

upfit_fabletics_coach_leggins_zusammenfassung

Leggings haben bereits eine lange Geschichte, die weit in die Vergangenheit zurückgeht. In den 80er Jahren kam der Modetrend erstmals in der Sportbranche groß raus, verschwand dann für ein paar Jahre wieder und erschien Anfang des 21. Jahrhunderts feierten die flexiblen Hosen jedoch ihr großes Comeback. Heute werden sie nicht nur zum Sport getragen, sondern auch in den verschiedensten Alltagssituationen. Innerhalb des Sports sind sie für einige Sportarten sehr gut geeignet, bei anderen sollte man sich doch besser für Shorts entscheiden.

Inspirationen zu neuen Leggings Trends findest du bei Instagram.

Zu den Sportarten, die sich hervorragend mit Leggings ausführen lassen zählen u.a. Yoga, Radfahren und Outdoor Sport wie Wandern. Hier ist es wichtig, dass sich die Materialien gut an die Körperform anpassen, nicht verrutschen und eine unterstützende Wirkung hinsichtlich der Muskulatur aufweisen können.

Shorts werden eher beim Handball und Boxen getragen. Beim Volleyball, Basketball, Tennis, Fußball, oder auch beim Laufen und im Fitnessbereich kann beides gut funktionieren. Hier wird häufig nach Geschlecht entweder die Leggings oder die Shorts gewählt. Beides zusammen (Leggings unter der Shorts) wird besonders zu den kälteren Jahreszeiten von Männern getragen. Auch hier ist die stützende Funktion von Bedeutung und kann im Training hilfreich sein.

Zu guter Letzt muss jedoch jeder Mensch selbst entscheiden, worin er sich beim Sport am wohlsten fühlt.

Dieser Artikel entstand in Kooperation mit Fabletics Deutschland und enthält Verlinkungen zu verschiedenen Produkten.


Weitere spannende Beiträge