Upfit Erfahrungen – Episode 2: 11 Fragen an Sayena

0
0
gelesen

Wir begeistern uns für Menschen, die sich Ziele setzen und den Willen haben, die notwendigen Schritte zu gehen, um diese Ziele zu erreichen. Aus Erfahrung weiß jeder, dass auf unbekannten Wegen meist ungeahnte Tücken und Stolpersteine warten, die uns regelmäßig ausbremsen und zweifeln lassen, ob wir das Ziel erreichen können. Upfit ist Navigator, “Steine-aus-dem-Weg-Räumer” und vor allem Begleiter auf diesem Weg. Im Überfluss an Informationen zum Thema Ernährung & Fitness erstellen wir einen klaren, leicht umsetzbaren Fahrplan zur schnellen Zielerreichung.

Beim Verfolgen dieses Fahrplans machen die Menschen, für die wir uns so sehr begeistern, die Kunden von Upfit, einmalige Erfahrungen. Einige von ihnen bringen den Mut auf, diese Erfahrungen zu teilen. Für sich selbst und für andere fällt es so leichter zu bewerten, ob der Navigator wohl gewählt war und ob Upfit den eigenen Erwartungen an einen Navigator gerecht wird. In der Interviewreihe “11 Fragen an …” stellen wir kritische Fragen an Upfit Kunden, die bereit sind, ihre Erfahrungen mit Upfit und dem individuell erstellten Fahrplan zu teilen.

Kannst du in kurzen Worten beschreiben wer du bist?

Ich heiße Sayena, bin 25 Jahre alt, komme aus Köln und studiere Sport.

Was ist dein Ziel und wie hilft dir Upfit auf deinem Weg dorthin?

Mein Ziel war es 10 Kilo abzunehmen. Während der Zeit war ich gefühlt nur am essen, sogar mehr als in meiner Zeit vor der Diät. Ich hatte Angst, dass ich zunehmen würde, aber es war genau andersrum, ich habe mehr gegessen – aber eben gesund – und habe trotzdem abgenommen. Das ist der Wahnsinn!

Und wie läuft es bisher?

Mit Upfit habe ich gelernt mein Essverhalten zu kontrollieren und mehr zu Obst und Gemüse zu greifen, anstatt Chips oder Ähnliches zu essen. Ich fühle mich super fit und habe ein Stückchen mehr meinen Körper kennen lernen dürfen. Zudem habe ich mein Zielgewicht erreicht und bin super glücklich.

Wenn du Veränderungen hattest: Wie reagiert dein Umfeld darauf?

Auf der Arbeit habe ich ganz viel Lob bekommen: “wow was hast du gemacht, du siehst ganz anders aus!” ,“Das steht dir voll, dein Gesicht sieht ganz anders aus”! Oder auch: ,,Das reicht jetzt, sonst übersieht man dich ja bald!”

Vorher Nachher Sayena

Wie fühlt sich Upfit für dich an? Hast du Dinge die dich stören und hattest du Probleme bei der Umstellung deiner Ernährung?

Am Anfang, besonders in den ersten Wochen, fiel es mir schon schwer, mich an den Plan zu halten und vor allem immer alles vorzubereiten. Aber nach der zweiten Woche habe ich mich darauf gefreut, immer nachschauen zu können, was ich vorbereiten muss.

Hast du vor Upfit schon andere Ansätze verfolgt um dein Ziel zu erreichen, wie z.B. Fitness Studio oder andere Programme?

Ich habe ganz viele Diäten ausprobiert, sei es die Stoffwechselkur, Almased, Suppendiät, Low-Carb Diät und noch einige mehr. 2-3 Kilo habe ich höchstens mal verloren, am Ende hatte ich allerdings wieder alles drauf. Ich habe versucht, mich gesund zu ernähren und habe immer wenig gegessen, weil ich dachte, dass ich dadurch abnehmen werde, aber das war leider nicht so. Ins Fitnessstudio bin ich auch gegangen, aber mit der falschen Ernährungsweise hat das nicht viel gebracht.  

Was gefällt dir an Upfit besonders?

An Upfit gefallen mir die super leckeren und vielfältigen Rezepte. Und das ich auf nichts verzichten musste, ich habe sogar Vollkorn Toast oder Tortellini gegessen. Das waren Dinge, die ich vorher komplett vermieden habe.

Kommen wir zu dem Teil, der für jeden Leser interessant ist: die Gerichte. Kannst du die Rezepte in 3-4 kurzen Stichworten beschreiben?

Die Gerichte sind lecker, schnell zubereitet, sättigend und liegen nicht so schwer im Magen.

Wenn du an Upfit etwas verbessern/ändern könntest: Was wäre das? Hast du Verbesserungsvorschläge für Upfit?

An Upfit würde ich wohl die Zubereitungsbeschreibung verbessern, manchmal war mir nicht so ganz klar, dass ich zwei Portionen kochen, also für den Folgetag, vorkochen soll.

Kannst du dir schon vorstellen, was nach Upfit kommt? Wirst du dir neue Ziele setzen? Wie sehen diese aus?

Nach Upfit habe ich ein Gefühl dafür bekommen, was gesunde Ernährung ist und was mein Körper braucht. Ich werde auf jeden Fall meinen zweiten Upfit Ernährungsplan durchziehen um weitere 6-7 Kilo abzunehmen.

Kennst du Andere, die Upfit Pläne nutzen? Würdest du Upfit weiterempfehlen? Und wie hast du von Upfit erfahren?

Ja ich kenne Andere, die Upfit Pläne nutzen, weil ich denen das weiterempfohlen habe. Eine Kollegin hat in einem Monat 5 Kilo verloren und ist sehr dankbar für die Empfehlung.

[Anmerkungen der Redaktion]
Aus Gründen der Leserlichkeit wurde der Text redaktionell bearbeitet. Der Inhalt und insbesondere authentische Darstellungen blieben in Gänze erhalten. Wir führten das Interview schriftlich im November 2017.

0
0
gelesen