Weniger Körperfett - So kannst du deinen Körperfettanteil reduzieren

4 Min. Lesezeit · Upfit Redaktion

Körperfettanteil Kfa reduzieren messen

Körperfettanteil reduzieren für sichtbare Muskeln

Du treibst regelmäßig Sport – sei es z.B. im Fitnessstudio, beim Joggen oder auf dem Fahrrad – und trotz aller Anstrengung kommen deine Muskeln nicht zur Geltung? Die letzten Pfunde Körperfett überdecken dein trainiertes Sixpack und auch die Beine könnten ein wenig straffer aussehen? Auf dem Weg zur Definition deiner Muskeln kommst du am Thema deinen Körperfettanteil zu reduzieren nicht vorbei.


Körperfett, Körperfettanteil und Übergewicht

Es gibt 4 Arten von Körperfett bei Mann und Frau:

  • Muskelfett
  • Unterhautfett
  • Bauchraumfett
  • essentielles Fett

Das Körperfett hat viele wichtige Funktionen, es ist u. a. die Energiereserve des Körpers, es schützt die Organe, Nerven und Gelenke und ist für den Transport von Hunderten wichtigen Hormonen und Botenstoffen zuständig. Zu diesen Hormonen gehört auch Testosteron, das u.a. zum Muskelaufbau essentiell notwendig ist. Wer allerdings zuviel Fett am Körper trägt, hat nicht etwa mehr Vorteile. Wie bei den meisten Dingen gilt: Zuviel kann sehr schädlich sein! Doch wieviel Körperfett ist normal?

Der Körperfettanteil gibt den Anteil des angelagerten Fettes im Verhältnis zur Gesamtmasse des Körpers an. Doch das klassische Problem von einem zu hohen Körperfettanteil, das wir gerade in der westlichen Welt in den letzten Jahren mehr und mehr bemerken, ist das Übergewicht. Mit dem Übergewicht steigt auch das Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen wie Bluthochdruck und Herzinfarkt, aber auch das Risiko an Diabetes Typ 2 zu erkranken und seinen damit verbundenen Gefahren und Einschränkungen der Lebensqualität.


Mit diesen Methoden kannst du deinen Körperfettanteil messen und berechnen

Fett ist wichtig. Es kommt aber darauf an, die Mitte zu finden und den idealen Körperfettanteil zu erreichen. Mit einem gesunden Körperfettanteil kannst du die physiologischen Funktionen des Fettes nutzen, um deine physischen Ziele zu erreichen. Grundlegend gilt: Regelmäßiger Sport und gesunde Ernährung sollten deinen Körperfettanteil in einem gesunden Maße halten.

Doch wie weiß ich, wie hoch mein Körperfettanteil ist? Wie kann ich meinen Körperfettanteil möglichst genau messen?
Es gibt viele Möglichkeiten seinen Körperfettanteil zu bestimmen. Zunächst sollte man sich vor der Ermittlung seines Körperfettanteils fragen, wie viel Geld man investieren möchte und was mit der Messung erreicht werden soll.

Die kostengünstigste Variante ist der Körperfettanteilrechner (oder auch KFA Rechner).

Wenn du bereit bist, etwas mehr Geld in die Hand zu nehmen, kannst du es in Messbänder oder sog. Caliper investieren. Sie liefern dir etwas genauere und individuellere Ergebnisse als der BMI und der KFA Rechner. Eine weitere Methode sind Waagen, die den Körperfettanteil messen und anzeigen können. Wenn du es ganz genau wissen möchtest, kannst du beim Arzt kannst eine Ultraschallmessung durchführen lassen.


Tipps und Tricks um deinen Körperfettanteil zu reduzieren

Wenn du diesen Artikel liest, hast du aber wahrscheinlich ein ganz anderes Problem. Du treibst bereits viel Sport und Muskeltraining, kommst aber beim Fettabbau trotzdem nicht voran?

Generell gilt: Wenn man etwas neues erreichen möchte, muss man etwas an seinem Gewohnten ändern. Das bedeutet beim Thema Körperfettabbau: Um wirklich effektiv auf deinen Körperfettanteil einwirken zu können, reicht es nicht, ab und zu Muskeltraining zu betreiben. Du musst dein Hobby mehr und mehr zu deinem Lebensstil machen. Hier findest du weitere Tipps zum Thema gesunder Muskelaufbau.

Fast noch bedeutender ist jedoch die richtige Ernährung. Beginne damit, alles was du isst und trinkst zu dokumentieren. Mit unserem Ernährungstagebuch kannst du die Lebensmittel, die du regelmäßig zu dir nimmst, deine Stimmungslage und dein Erfolge festhalten. Dies bringt zunächst etwas Arbeit mit sich, ist jedoch ein guter Weg, deine Kalorieneinnahme zu erfahren und schließlich in ein Defizit zu bringen, das notwendig ist, um den Körperfettanteil zu reduzieren. Solltest du deinen täglichen Kalorienverbrauch noch nicht kennen, kannst du diesen mit unserem kostenlosen Kalorienrechner ermitteln.

Bei Upfit bekommst du einen professionellen Plan, der dir dabei hilft, deine Ziele zu erreichen und deine Ernährung nachhaltig umzustellen. Dafür eignet sich zum Beispiel ein Ernährungsplan zur Körperdefinition oder ein Clean Eating Ernährungsplan, mit dem du deinen Körperfettanteil reduzieren und dein Ideal erreichen kannst.


Weitere spannende Beiträge