Upfit Erfahrungen von Matthias - Gesünder Leben im Familienalltag

Paar Upfit Ernährungsplan

Intro

Der Upfitter Matthias nutzt seinen Ernährungsplan nun schon seit mehreren Jahren. Er ist Familienvater und plant die Gerichte nicht nur für sich selbst sondern auch für seine Frau. So finden sie einen Weg, den Ernährungsplan gemeinsam zu verwenden. Was die beiden an Upfit überzeugt hat kannst du im Folgenden herausfinden.


Plandaten

KörperEssverhalten & Vorlieben
Ziel: AbnehmenErnährungsweise: Normal
Geschlecht: MännlichAllergien & Intoleranzen: Keine
Startgewicht: 95kgAuszuschließende Lebensmittel: Pastinake, Cashewmus, Staudensellerie, Agavensirup, Mandelmus, Mandelmilch (ungesüßt), Essig, Apfelessig, Kräuteressig, Aubergine
Wunschgewicht: 82kgEssvorlieben: Keine
Körpergröße: 183cmMöchtest du vorkochen? Ja, für 2 Tage
Alter: 44 JahreAktivitätsniveau im Alltag: normal

Wie bist du zu Upfit gekommen?

Das ist bei mir eine etwas längere Geschichte. Über meinen Arbeitgeber bin ich auf die Idee gekommen, einen Ernährungsplan zu nutzen. Darüber habe ich dann auch Upfit entdeckt. Die Pläne habe ich immer zusammen mit meiner Frau genutzt, anfangs noch als PDF. Dann habe ich einige Zeit pausiert und bin jetzt seit Januar wieder dabei. Nun gibt es ja auch eine App und man kann seine Pläne kontinuierlich anpassen, je nachdem, worauf man gerade Hunger hat.


Hast du dein Ziel mit dem Plan erreicht und wie streng hast du dich dabei an den Plan gehalten?

Mit meinem ersten Plan habe ich in 6 Monaten 13 Kilo abgenommen, das war wirklich gut. Im Sommer ist mein Plan dann ausgelaufen. Trotzdem habe ich versucht, mich auch danach noch daran zu halten, war aber nicht mehr so streng. Ich habe dann am Wochende auch mal ein Bier getrunken oder gegrillt. Da ich mich in der Zeit wirklich viel bewegt habe, konnte ich das Gewicht halten.


Wie ging es dann für dich weiter?

Im Herbst ging es dann aber los. Dadurch, dass ich nicht mehr so aktiv war, habe ich ein paar Kilo zu genommen. Obwohl ich versucht habe mehr Sport zu machen, wollten die Kilos nicht verschwinden.


Und dann hast du dich entschieden, wieder Upfit zu nutzen?

Hemden, die mir mal gepasst haben, wurden immer enger. Beim Treppensteigen fiel es mir schwer zu reden und es war einfach vieles anstrengender. Ich wusste, dass das so nicht weitergehen konnte.

Auch meine Frau hat durch die zweite Schwangerschaft und die Geburt unseres zweiten Kindes  ein bisschen zugenommen. Da haben wir beide beschlossen etwas zu ändern.


Was gefällt dir besonders gut an deinem Ernährungsplan?

Also generell finde ich erstmal das Konzept von Upfit toll. Der Service und der Support, der angeboten wird, ist wirklich super. Das unterscheidet euch meiner Meinung nach auch von anderen Anbietern.

Man bekommt nicht irgendeinen Ernährungsplan hingeklatscht, sondern es wird  alles individuell berechnet, das war uns wichtig.

Was Matthias und seine Frau genau gegessen haben, kannst du hier in dem Beispieltag aus ihrem Plan sehen:

Upfit Plan Abnehmen

Wie findest du die Rezepte?

Meine Frau und ich sind uns einig, dass wir die Rezepte von Upfit lieben. Vielleicht klingt es ein bisschen übertrieben zu sagen, dass wir uns einfach auf jede Mahlzeit freuen, aber es stimmt schon. Momentan ist es so, dass meine Frau die Gerichte zubereitet und ich freue mich jedes Mal auf’s Essen, wenn ich nach Hause komme

Mir gefällt auch die Flexibilität des Plans. Wir wählen immer spontan aus worauf wir Lust haben und kaufen dann dafür ein. Dann können wir auch sicher sein, dass das Obst und Gemüse für die Rezepte frisch sind.


Gibt es dann auch Gerichte, die ihr besonders gerne esst?

Wir können uns wirklich nur sehr schwer festlegen, weil uns so vieles so gut schmeckt. Das Curry-Steak ist aber der Wahnsinn! Mir schmecken aber auch die Wraps und Linsengerichte sehr gut.


Gibt es etwas, dass dich überrascht hat?

Ich bin ein absoluter Fleischfan und hätte mir nie vorstellen können, auch nur einen Tag ohne Fleisch zu leben. Mittlerweile kocht meine Frau manchmal vegetarisch und es überrascht mich total, dass es mir schmeckt. Ich würde mit den Rezepten sogar eine Woche vegetarisch essen können, ohne Fleisch zu vermissen. Das ist für mich unglaublich.

Es hat mich aber auch überrascht, dass man Abends schon etwas Zeit braucht, um die Gerichte aus dem Plan zu kochen. Damit wir Zeit sparen nutzen wir die Vorkoch-Funktion, die ist wirklich total praktisch.

Ich habe mir nie vorstellen können, dass mir Mahlzeiten ohne Fleisch schmecken.


Du hast ja nun schon viel abgenommen, gab es darauf Reaktionen in deinem Umfeld?

Ja, auf jeden Fall. Ich habe jetzt schon wieder 9kg abgenommen. Im Sommer waren wir zum Grillen bei meinem Schwager eingeladen, denen ist wirklich die Kinnlade heruntergeklappt weil ich so anders aussah.

Außerdem musste ich meinen Pass verlängern und die Dame beim Amt konnte einfach nicht glauben, dass das auf dem Bild ich bin. Mein Bild war zwar aktuell, aber in der kurzen Zeit hatte ich einfach viel abgenommen. Der Dame habe ich dann auch direkt Upfit empfohlen. Man bekommt halt auch öfter zu hören, wie man das bloß geschafft hätte.


Gibt es etwas, was dir schwer fällt?

Genug Wasser zu trinken fällt mir schon ziemlich schwer. Ich finde Wasser trinken auch einfach langweilig. Beim Sport ist das kein Problem, aber über den Tag hinweg verteilt schon. Im Sommer mache ich mir gerne etwas Obst rein, zum Beispiel Zitronen. In letzter Zeit trinke ich auch viel Tee. Ich versuche mich auch selbst immer daran zu erinnern, mehr zu trinken. Bei der Arbeit schaffe ich es, indem ich ein volles Glas Wasser und einen halben Liter ungesüßten Früchtetee auf meinem Schreibtisch stelle.


Hattest du denn auch mal Zeiten in denen zu überhaupt keine Motivation hattest?

Meine Motivation ist mein eigener Ehrgeiz. Ich muss aber auch sagen, dass ich das ohne meine Frau nie durchgezogen hätte. Sie ist eine große Hilfe. Gerade momentan, weil wir mitten im Hausbau stecken, bin ich den ganzen Tag unterwegs.

Eigentlich hatte ich nie ein richtiges Motivationsloch, das lag aber auch daran, dass mir das Essen geschmeckt hat. Vielleicht ist es zu Beginn wichtig, nicht gleich so große Ziele zu setzen, sondern vielleicht erstmal kleine. Dann sieht man auch schneller Resultate und kann sich freuen.


Weitere Erfahrungsberichte

Matthias ist durch den Ernährungsplan schon weit gekommen. Wir finden es toll, wie er den Plan gemeinsam mit seiner Frau nutzt und wie die beiden sich den Plan für ihre Geschmäcker anpassen.

Du kannst in unserem Erfahrungs-Bereich weitere inspirierende Geschichten lesen oder deine eigene schreiben: Schicke uns dafür gerne eine Mail an info@upfit.de um von deinen Erfahrungen mit Upfit zu erzählen.

Oder hat es Matthias geschafft, dich davon zu überzeugen, dass auch du deine Ziele erreichen kannst? Dann zöger nicht lange und erstelle deinen eigenen Plan!


Weitere spannende Beiträge