Upfit Erfahrungen - Wie Nathalie ihre Ängste und Essstörung überwunden hat

nathalies erfolg mit upfit

Intro

Nathalie hat es geschafft den Teufelskreis ihrer Esstörung zu durchbrechen und auf gesunde Weise ihren Körperfettanteil zu reduzieren. Sie hat nicht nur ihre Einstellung zu Essen gänzlich geändert, sie ist auch glücklicher als je zuvor. Wie Nathalie es geschafft hat, ihre Ängste abzulegen und ihrem Körper wieder zu vertrauen, hat sie uns in einem Interview verraten.


Plandaten

Körper Essverhalten & Vorlieben
Ziel: Definition Ernährungsweise: Vegan
Geschlecht: Weiblich Auszuschließende Lebensmittel: Grüner Spargel, weißer Spargel, Chilipulver, Chilisauce, Rote Chili
Startgewicht: 62kg Essvorlieben:  Keine
Körpergröße: 163cm Möchtest du vorkochen? Ja, für 2 Tage
Alter: 40 Jahre Aktivitätsniveau im Alltag: sehr aktiv

Wie bist du auf Upfit gestoßen?

Ich habe mich sehr einseitig ernährt. Zwar hab ich mich gesund ernährt, aber größtenteils habe ich dann doch immer das Gleiche gegessen. Durch meine jahrelange Essstörung und der Angst dick zu werden, war ich sehr anfällig für Krankheiten und immer sehr müde. Auf Upfit bin ich aber eigentlich gestoßen, weil ich meine Ernährung auf vegan umstellen wollte und mir dafür im Internet Hilfe gesucht habe. Anfangs hatte ich, bedingt durch meine Essstörung, große Mühe dem Ganzen zu vertrauen. Die Makronährstoffverteilung erschien mir falsch, da der Fettanteil meiner Ansicht nach zu hoch war. Eigentlich wollte ich deshalb wieder aussteigen. Durch den tollen Kundenservice wurde ich davon überzeugt, dass es doch Sinn macht. Dann dachte ich: Komm gib dem Ganzen einfach eine Chance! Sport habe ich schon immer viel gemacht, da ich Gruppen-Fitness Trainerin bin.


Konntest du mit Upfit Erfolge verbuchen?

Ja, ich habe Erfolge erzielt! Ich esse jetzt regelmäßig, ausgewogen und vor allem esse ich genug. Da ich jetzt genau weiß, wie viel ich esse bzw. dass mein Kalorienverbrauch eingehalten wird. Das ist eine große Erleichterung für mich. Mit der Zeit habe ich auch richtig Vertrauen gefasst – toll! Ich bin weniger müde, ich habe mein Körperfettanteil reduziert und bin rundum zufrieden.


Ab wann waren diese Erfolge sichtbar?

Die ersten Erfolge habe ich nach circa 3-4 Wochen wahrgenommen, vorher war ich noch zu beschäftigt damit zu hinterfragen, ob es denn auch wirklich funktioniert. Das ist typisch für Menschen, die unter einer Essstörung gelitten haben.

Ich habe richtig Vertrauen zu dem Plan gefasst – das hatte ich nie für möglich gehalten.


Was war für dich die größte Veränderung?

Generell hat Upfit mein Leben sehr verändert. Zum einen kann ich meinen Wunsch vegan zu essen, einfach und kontrolliert umsetzen. Dabei muss ich mir keine Sorgen darüber machen, mich vielleicht zu einseitig zu ernähren. Ich esse durch Upfit gesünder und ausgewogen, koche wieder und das auch noch gerne. Das hatte ich nie für möglich gehalten! Dazu kommt, dass die Gerichte so einfach sind und was für mich am wichtigsten ist: Die Zubereitungszeit ist nicht zu lang! Darüber hinaus sind die Gerichte wirklich sehr, sehr lecker. Also lange Rede kurzer Sinn: Ich bin zu einem grossen Fan geworden!


Hast du vor Upfit schon andere Diäten ausprobiert?

Ja, ich habe vor Upfit viele andere Ansätze ausprobiert. Zum Beispiel habe ich Ernährung nach Bluttgruppen ausprobiert. Mir persönlich hat das nicht so gut geholfen. Für mich war es wichtig, einen genauen, auf einen zugeschnittenen Ernährungsplan mit austauschbaren Tagesrezepten zu bekommen. Das hatte ich so nur bei Upfit, bei anderen Diäten aber nicht.


Hast du ein Lieblingsgericht?

Mir schmecken die Rezepte von Upfit alle sehr gut. Bisher gibt es kein Rezept, das ich gar nicht gemocht habe und nur wenige, die ich nicht als „Favoriten“ gekennzeichnet habe. Somit kann ich kein spezielles Gericht nennen das ich mag – es gibt zu viele davon!

Um zu sehen, was Nathalie so alles gekocht hat kannst du dir hier einen Beispieltag aus ihrem Plan anschauen:

Blick in den Plan von Nathalie

Kannst du Upfit gut in deinen Alltag integrieren?

Mein Alltag mit Upfit sieht so aus, dass ich mir mein Mittagessen jeweils am Abend vorher zubereite und dieses dann mit zur Arbeit nehme. Abends koche ich dann. Einmal pro Woche gehe ich einkaufen, dabei finde ich es super, dass ich dann einfach alles schon zu Hause habe und an nichts mehr denken muss. Die Einkaufsliste finde ich sehr, sehr praktisch und ist für mich ein riesiger Pluspunkt. Ich habe somit überhaupt keine Probleme Upfit in meinem Alltag zu integrieren, im Gegenteil, Upfit erleichtert mir mein Alltag.

Toll wäre es noch, wenn ich selber entscheiden könnte welches Gericht ich vorkochen möchte.


Gibt es neben dem Plan etwas, was dir an Upfit gefällt?

Besonders in Erinnerung habe ich die hilfreiche Beratung, die ich vom Upfit-Team auf meine Fragen und Ängste erhalten habe. Sie waren sehr persönlich und ich fühlte mich gut aufgehoben und ernstgenommen. Es waren nicht einfach irgendwelche automatisierte Antworten und ich musste auch nicht Tage lang darauf warten. Das war wirklich sehr toll!


Gab es auch mal etwas wie ein Motivationstief?

Ein Motivationsloch hatte ich nicht so richtig. Aber meine größte Hürde war auf jeden Fall dem Plan zu 100% zu vertrauen. Am Anfang habe ich so damit gehadert, ob ich den Plan nun kaufen soll oder nicht. Aber jetzt möchte ich nicht mehr ohne meinen Plan sein!


Würdest du Upfit an deine Freunde weiterempfehlen?

Natürlich werde ich Upfit weiterempfehlen, ich bin sehr überzeugt davon.


Weitere Erfahrungsberichte

Nathalie ist eine von vielen Upfittern, die sich ihren Wunsch nach einem gesünderen Leben erfüllt hat. Du möchtest noch andere spannende Geschichten lesen? Dann kannst du dich in unseren Erfahrungs-Bereich inspirieren lassen.

Geschichten inspirieren und motivieren. Nathalie hat ihre Geschichte erzählt, aber was ist mir deiner? Schreib uns eine Mail an info@upfit.de, wenn du uns erzählen möchtest, wie dein Weg ausgesehen hat. Wir freuen uns!

Du möchtest jetzt auch voll durchstarten? Zögere nicht länger, dein Ernährungsplan wartet schon auf dich.


Weitere spannende Beiträge