Trainingsunterstützung beim Abnehmen - Die richtigen Fitnessgeräte für zuhause

Ergometer_fitnessgeräte_für_zuhause_fitnessmarkt

So ziemlich in jeder Zeitschrift bekommt man Workouts vorgestellt, bei denen die Pfunde nur so purzeln sollen. Zusammen mit einem Kaloriendefizit das “Non plus Ultra”! Doch auch das ausgeklügelste Workout ist besonders zu Lockdown-Zeiten irgendwann uninteressant. Wir stellen euch heute einige coole Fitnessgeräte für zuhause vor, mit denen ihr euren Kilos den Kampf ansagen könnt!


Wie Ausdauertraining dir beim Abnehmen hilft

Ein gesunder Körper braucht eine ausgewogene Ernährung. Doch deine Ernährung kann noch so toll sein, wenn du keinen Sport machst, baust du keine Muskeln und keine Ausdauer auf. Um richtig fit zu sein, benötigst du beides. Vor allem den Ausdauersport solltest du dabei nicht vernachlässigen. Denn ein gutes Cardiotraining regt die Fettverbrennung an, trainiert deine Kondition und auf verschiedenste Weise auch deine Muskulatur. Verbrennst du dadurch mehr Kalorien als du aufnimmst, steht deiner Gewichtsreduktion nichts mehr im Weg.


Was bedeutet Cardiotraining?

fitnessgeräte_für_zuhause_fitnessmarkt

Hast du dich auch schon mal gefragt, was Cardiotraining ist und was der Unterschied zum Ausdauertraining ist? Die Unterscheidung ist eigentlich recht simpel: Unter Cardiotraining versteht man das Trainieren von Ausdauer mit Hilfe von Geräten. Diese Geräte können beispielsweise ein Laufband oder ein Stepper sein.

Das Besondere am Cardiotraining ist außerdem, dass hierbei sowohl die Atem- als auch die Herzfrequenz über einen längeren Zeitraum deutlich erhöht wird. Achte dabei darauf, dass du nicht nur einzelne Muskeln, sondern ganze Muskelgruppen aktivierst. Das können zum Beispiel die Beine beim Radfahren sein. Beim Laufen hast du neben dem Unterkörper noch den Rumpf, den du trainierst.


Mit Fitnessgeräten für zuhause zum Ausdauerkönig werden

fitnessgeräte_stepper_fitnessmarkt

Trainierst du deine Ausdauer, dann solltest du darauf achten, eine niedrige Trainingsintensität und eine gleichbleibende Belastung anzustreben. Cardiogeräte eigenen sich hier besonders gut, da du manuell viele Einstellungen tätigen kannst, die eine gleichbleibende Belastung gewährleisten. Auch die durch Ausdauersport verbrannten Kalorien solltest du nicht unterschätzen. Achte hierbei allerdings immer darauf, dass mehr Muskeln auch mehr Kalorien verbrennen. Es ist daher individuell, wie viele Kalorien du bei einer Sporteinheit verbrennst.

Fitnessgeräte für zuhause: Das Laufband

Vielen Laufbegeisterten werden nun wahrscheinlich die Haare zu Berge stehen. Das Argument ist häufig die angebliche Monotonie beim Laufen auf dem Laufband. Doch das ist eine eher einseitige Betrachtung. Brechen wir doch hier mal eine Lanze für alle Laufband-Läufer.

Vorteile von Laufbändern

Haben wir nicht alle mal so Tage, an denen wir einfach nur genervt sind vom Wetter? Zu kalt zum Laufen, zu nass zu Laufen, zu windig zum Laufen oder zu heiß zum Laufen. Hat man nun aber ein Laufband zuhause stehen, kann man sich auch vom schlechtesten Wetter nicht die Laune verderben lassen. Hinzu kommt, dass du mit einem Laufband auch Bergläufe trainieren kannst. Solche Läufe sind ein toller Boost für deine Ausdauer und können so auch im absoluten Flachland absolviert werden. Hier haben wir noch ein paar weitere tolle Vorteile für dich:

  • Durch den gedämpften Untergrund beim Laufband wird deine Muskulatur geschont.
  • Vor allem praktisch, um bei Intervallen die Zeit im Auge zu behalten.
  • Du kannst deine Geschwindigkeit manuell verändern.
  • Wenn du nicht mehr kannst, hast du jederzeit die Möglichkeit aufzuhören. 
  • Es hilft dir dabei, eine konstante Geschwindigkeit zu halten.

Auf fitnessmarkt.de findest du günstige Laufbänder, die wie für dein Wohnzimmer gemacht sind.

Fitnessgeräte für zuhause: Das Ergometer

Wenn du auf einem Ergometer trainierst (dies sind fest montierte Fahrräder), beanspruchst du in erster Linie deine Beine. Vor allem deine Oberschenkelmuskulatur steht hier im Vordergrund. Beliebt ist das Ergometer eigentlich durch die Bank weg bei allen Sportlern. Hier kannst du dich mal so richtig auspowern und schwitzen bis zum geht nicht mehr.

Doch vor allem Sportler mit Gelenkschmerzen schwören auf den Klassiker, denn er schont die Gelenke und belastet zudem die Knie nur schwach. Ein weiterer Grund, warum du dir unbedingt ein Ergometer in deine Wohnung stellen solltest, ist wieder das Wetter. So hast du die Möglichkeit rund um die Uhr zu trainieren. Du musst dich also nicht mit nassen Straßen, Gegenwind oder der prallen Sonne herumplagen, sondern kannst jederzeit in deinen eigenen vier Wänden so viele Kilometer abreißen, wie du magst.

Und wie wäre es, wenn du in Zukunft deine Lieblingsserie beim Fahrradfahren schauen könntest oder dein Lieblingsbuch weiterlesen könntest? In unserer Favoritenliste hat sich das Ergometer mit diesen Argumenten bis an die Spitze geschlichen.

Du kannst jederzeit in deinen eigenen vier Wänden so viele Kilometer abreißen, wie du magst!

Fitnessgeräte für zuhause: Der Crosstrainer

Mit dem Crosstrainer hast du das perfekte Cardiogerät für deinen gesamten Körper. Durch das aktive Mitarbeiten deiner Arme trainierst du neben dem Unterkörper auch deine Oberkörpermuskulatur.

Sind bei deiner Sporteinheit viele Muskelgruppen gleichzeitig aktiv, erhöht sich auch dein Kalorienverbrauch. Also die optimalen Voraussetzungen, um deinen Fettpolstern den Kampf anzusagen.

Auch deine Gelenke behandelst du auf den Crosstrainer viel liebevoller als beispielsweise beim Laufen auf dem Asphalt. Dadurch, dass du deine Füße nicht von den Pedalen bewegst, verhinderst du ein hartes Auftreten. Das schont neben deinen Knien auch deine Hüfte und deinen Rücken.

Bei den meisten Crosstrainern kannst du zudem die Intensitäten verändern. So hast du die Möglichkeit, durch ein gezieltes Intervalltraining deine Ausdauer erheblich zu verbessern.

Wie wäre es mit einer schnellen Runde auf einem Crosstrainer von fitnessmarkt.de in deiner Mittagspause im Homeoffice? Du brauchst dir nur schnell andere Klamotten anziehen und schon kann es losgehen!

Durch gezieltes Intervalltraining kannst du hier deine Ausdauer erheblich verbessern!

Fitnessgeräte für zuhause: Das Rudergerät

Viele Jahre wurde das Rudergerät als Heimtrainer verschmäht. Doch langsam aber sicher schiebt er sich an Stepper, Laufband und Co. vorbei bis an die Spitze. Von vielen wird er sogar als “Fitness-Wunderwaffe” betitelt.

Vorteile vom Rudergerät

Wir haben dir kurz und knapp die Vorteile dieses Wundergeräts aufgezählt:

  • Du kannst dein Rudertraining ganz einfach zuhause erledigen. Du brauchst dafür nicht raus auf den See zu fahren. 
  • Mit dem Gerät werden ca. 80% deiner Muskulatur trainiert. Ein absoluter Allrounder also! 
  • Als Ruderer brauchst du bei schlechtem Wetter nicht auf deinen Lieblingssport zu verzichten. 
  • Für Untrainierte genauso gut geeignet, wie für Fitness-Junkies.
  • Auch deine Körperhaltung kannst du damit verbessern – durch die Stabilisation deiner Wirbelsäule.

Mit diesem Gerät werden ca. 80% deiner Muskulatur trainiert!

Fitnessgeräte für zuhause: Der Stepper

Schon Oma hat früher immer gesagt: “Kind nimm immer die Treppe. Du willst doch auch später noch einen tollen Popo haben!” Wie recht sie damit hatte! Um deine Beine und deinen Hintern optimal zu formen ist der Stepper das Mittel der Wahl. Aber wie es auch bei den anderen Geräten schon der Fall war, besticht der Stepper vor allem durch seinen positiven Effekt auf deine Ausdauer. Trainingseinheiten auf diesem Gerät sind besonders schweißtreibend. Daher empfiehlt es sich, erst dann einen Stepper zu kaufen, wenn du bereits eine gute Grundausdauer besitzt. 

Ein großer Unterschied zum Crosstrainer ist, dass es sich hier nicht empfiehlt, sich an den Armstützen festzuhalten. Tust du das nämlich nicht, macht es dein Training um einiges anstrengender und somit auch effektiver. Mit den Stepper hast du also ein super Gesamtpaket: Du trainierst deine Muskulatur, kurbelst deine Fettverbrennung an, steigerst deine Ausdauer und verbrennst ordentlich Kalorien. Geht es noch besser? Auf fitnessmarkt.de findest du den für dich passenden Stepper.


Gründe, warum du das Fitnessstudio austauschen solltest

rudergerät_für_zuhuase_fitnessmarkt

All die Argumente haben dich noch nicht überzeugt? Da können wir Abhilfe schaffen. Tauscht du das Fitnessstudio gegen ein Fitnessgerät für zuhause deiner Wahl, dann hast du die Möglichkeit immer zu trainieren. Du bist nicht an unvorteilhafte Öffnungszeiten gebunden und kannst dann Sport machen, wenn dir danach ist. Auch kannst du damit viele Kosten sparen. Denk nur mal daran, was du für deine Mitgliedschaft im Fitnessstudio bezahlst. Hinzu kommen noch Parkplatzgebühren. Und da man ja doch meistens das Auto anstatt das Fahrrad nimmt, kommen auch noch Spritkosten dazu. Bei so viel Aufwand vor dem Sport ist der innere Schweinehund doch viel größer, also wenn du das Studio direkt bei dir hast! 

Hinzu kommt außerdem, dass du dich so nicht extra schick machen musst. Du wirst von niemandem beobachtet und kannst auch mal in deinen alten und gammeligen Klamotten Sport machen. Und wenn du mal einen schlechten Tag hast, interessiert sich kein Mensch dafür, wenn du nach wenigen Minuten doch mal das Handtuch wirfst.


Fazit der verschiedenen Fitnessgeräte für zuhause

fitnessgeräte_für_zuhause_spinning

Wir fassen zusammen: Es gibt unzählige Möglichkeiten deine Ausdauer auf Vordermann zu bringen. In der unten stehenden Tabelle haben wir dir nochmal jeweils drei Vorteile der verschiedenen Fitnessgeräte für zuhause aufgelistet!

Cardiogerät Vorteile
Laufband
  • Kontrollierte Geschwindigkeit
  • Bergläufe auch im Flachland möglich
  • für Anfänger geeignet
Ergometer
  • Ist gelenkschonend
  • Sport auch bei schlechtem Wetter möglich
  • für Anfänger geeignet
Crosstrainer
  • Cardiogerät für den gesamten Körper
  • Kein hartes Auftreten auf Asphalt
  • Braucht Grundausdauer
Rudergerät
  • Beansprucht ca. 80% deiner Muskulatur
  • Verbessert deine Körperhaltung
  • Für Anfänger geeignet
Stepper
  • Optimales Gerät um deine Po-Muskeln zu trainieren
  • Kurbelt die Fettverbrennung an
  • Braucht Grundausdauer

Auf fitnessmarkt.de findest du eine riesige Auswahl an Fitnessgeräten für zuhause. Also was hält dich noch davon ab? Bringe ganz einfach mehr Bewegung in deinen Alltag!

*WERBUNG – Dieser Artikel ist in Kooperation mit fitnessmarkt.de entstanden*


Weitere Fragen und Antworten

Was hilft es mir, meine Ausdauer zu trainieren?

Durch gezieltes Ausdauertraining kannst du deine Fettverbrennung ankurbeln, dein Immunsystem stärken und auch dein Herz-Kreislauf-System positiv unterstützen. Damit reduzierst du also beispielsweise das Risiko, einen Herzinfarkt zu erleiden.

Welches Fitnessgerät ist bei Gelenkschmerzen am besten?

Wenn du häufig unter Gelenkschmerzen leidest, empfiehlt es sich besonders, auf einen Crosstrainer zurückzugreifen. Dadurch, dass du hier deine Füße während des Trainings nicht von den Pedalen hebst, verhinderst du ein hartes Auftreten. Allerdings ist die Technik bei sämtlichen Cardiogeräten heute so weit, dass du dir keine Gedanken machen musst. 

Welche Geräte empfehlen sich für Anfänger?

Hast du noch nicht so viel Erfahrung im Bereich Ausdauer, empfehlen wir dir, dich für ein Laufband, ein Ergometer oder ein Rudergerät zu entscheiden. Sowohl der Stepper, als auch der Crosstrainer empfehlen sich eher für Leute, die bereits eine gewisse Grundausdauer besitzen.


Weitere spannende Beiträge