Sirtfood Diät - Was steckt hinter dem neuen Abnehm Trend?

coach-artikel-sirtfood-diaet-adele-diaet

Die Sirtfood Diät ist dieses Jahr durch die Sängerin Adele als “Adele Diät” bekannt geworden. Doch was genau beinhaltet diese Diätform und für wen ist sie sinnvoll? Wie die verschiedenen Phasen der Diät aufgebaut sind, ob sie sich gut in den Alltag integrieren lässt und ob diese Methode zur Gewichtsabnahme tatsächlich sinnvoll ist, möchten wir im folgenden Artikel genauer behandeln.


Sirtfood Diät: Was ist das und wie funktionierts?

upfit-coach-sirtfood-diaet-saft

Wie funktioniert die Sirtfood Diät?

Ähnlich wie die Low Carb Diät, setzt auch die Sirtfood Diät auf den Verzehr von Proteinen. Jedoch setzt die Sirtuin Diät, denn dafür steht die Abkürzung “Sirt”, auf ein ganz bestimmtes Protein, wie der Name schon vermuten lässt: Sirtuin. Sirtuine sind Enzyme und gehören zur Gruppe der Eiweiße. Sie nehmen u.a. Einfluss auf den Stoffwechsel, den Alterungsprozess und auf Entzündungsprozesse.

Wenn Du mehr über Sirtuine erfahren möchtest hör Dir unseren Podcast #31: für immer jung – die 5 Thesen des Dr. David Sinclair

Das Abnehmen während der Sirtuin Diät wird durch eine festgelegte Grenze der täglichen Kalorienzufuhr und dem daraus resultierenden Kaloriendefizit hervorgerufen. Entscheidend dabei ist die Sirtfood Lebensmittel Liste, auf der sich u.a. sogar Schokolade und Rotwein befinden. Bis zu drei Kilo innerhalb einer Woche abzunehmen, ist laut den Sirtfood Diät Entwicklern möglich. Das bekannteste Erfolgsbeispiel ist derzeit wohl Adele, die in diesem Jahr 45 kg durch die Sirtfood Diät abnahm.

Die drei Phasen der Sirtfood Diät

Die folgenden beschriebenen drei Phasen zeigen dir, wie die Ernährungsexperten Aidan Goggins und Glen Matten den Ablauf der Sirt Diät vorgeben und wie du sie am besten durchführen solltest:

  1. Phase 1: Die Sirtuin Diät sieht vor, dass du in den ersten drei Tagen nicht mehr als 1.000 Kalorien pro Tag zu dir nehmen solltest. Am besten funktionieren drei grüne Säfte und eine feste Hauptmahlzeit bestehend aus einigen der angegeben Lebensmitteln aus der Sirtfood Lebensmittel Liste. Es wurden bereits viele Sirtfood Rezepte genau für diese Phase entwickelt.
  2. Phase 2: In der zweiten Phase sind pro Tag 1.500 Kalorien vorgesehen. Hier kannst du am besten zwei feste Hauptmahlzeiten und zwei Säfte zu dir nehmen. Um deinen Körper langsam wieder an Nahrungsmittel zu gewöhnen, die nicht in der Sirtfood Lebensmittel Liste stehen, kannst du in geringem Maße auch weitere Zutaten zu deinen Mahlzeiten hinzufügen. Diese Phase wird so lange durchgeführt, bis das Wunschgewicht erreicht ist.
  3. Phase 3: Die dritte und letzte Phase der Sirt Diät gilt als nachhaltige Ernährungsumstellung. Hier werden pro Tag 1.800 Kalorien über die Nahrung aufgenommen. Achte jedoch darauf, dass du nicht in alte Essgewohnheiten zurück fällst. Auch die ausreichende Aufnahme von Proteinen darf nicht vernachlässigt werden. Hier ist es ratsam, sich zu Anfang noch an die Sirtfood Rezepte zu halten.

Die Sirtfood Diät lässt sich in drei Phasen aufteilen, in denen sich die Kalorienzufuhr langsam steigert.


Was darf man bei der Sirtfood Diät essen?

Sirtfood Lebensmittel Liste:
Kurkuma Grüne Äpfel
Blaubeeren Zitrusfrüchte
Grünkohl Petersilie
Walnüsse Ingwer
Zartbitterschokolade (mindestens 85 Prozent Kakaoanteil) Sellerie
Buchweizen Datteln
Soja Erdbeeren
Petersilie Rotwein (max. zwei Gläser pro Woche)
Natives Olivenöl Zwiebeln
Grüntee Chillies
Chicorée Rucola
Kaffee Garnelen
Rote Zwiebeln Knoblauch

Generell gilt: Die in der oberen Tabelle aufgeführten Lebensmittel kannst du alle ohne Bedenken verzehren. Jegliche Lebensmittel, die frei von den Sirtuinen sind, sollten nur als Kombination in kleinen Mengen zu einer Mahlzeit hinzugefügt werden. Dies wären zum Beispiel Lebensmittel wie Kartoffeln oder Hülsenfrüchte. Obwohl zwei Rotweingläser innerhalb einer Woche vertretbar wären, ist während der Durchführung einer Diät generell von jeglichem Alkoholkonsum abzuraten.


Für wen eignet sich die Sirtfood Diät?

  • Für jeden gesunden Menschen mit ein paar Pfund zu viel anwendbar, jedoch immer in gemäßigter Form. Durch die Einschränkung der Lebensmittel sollten etwaige Unverträglichkeiten im Vorfeld abgeklärt werden.
  • Die extreme Form der Sirtuin Diät ist gerade zu Anfang schwer durchzuhalten und durchaus nicht für jeden ratsam. Es können zwar schnelle Ergebnisse erzielt werden, der Weg dorthin stellt sich allerdings nicht immer als nachhaltig heraus.
  • Bei Menschen, die sich sportlich betätigen, kann die Sirtfood Diät schneller Ergebnisse hervorbringen und das Gewicht kann somit auch nach der dritten Phase gehalten werden.
  • Für den höheren Leistungsbereich, bei einem hohen Anteil an Muskelmasse, bei dem es lediglich noch um das “Feintuning” geht, ist diese Form der Diät nicht vorgesehen und wäre auch nicht gewinnbringend.

Vorteile und Nachteile der Sirtfood-Diät

Vorteile Nachteile
Es ist dir möglich, bereits innerhalb der ersten Woche bis zu drei Kilo abzunehmen, sofern du dich an die Vorgaben hältst. Zurzeit wird noch stark an der Wirkung des Proteins Sirtuin in Zusammenhang mit dem Abnehmen gezweifelt.
Der Sirtuin Diät Plan lässt ein gewisses Maß an Gestaltungsfreiheit in Bezug auf die Wahl der Gerichte. Falls du zu den Allergikern oder auch Veganern zählst, kommst du trotzdem auf deine Kosten. Du nimmst gerade zu Anfang der Diät nur sehr wenige Kalorien zu dir, weshalb ein großes Maß an Selbstdisziplin vorhanden sein muss. Ansonsten wirst du kein Erfolg verzeichnen können.
Die erhöhte Proteinzufuhr hilft bei dem Erhalt deiner vorhandenen Muskelmasse. Eine erhöhte Proteinzufuhr geht nicht ohne einen erhöhten Bedarf an Wasser einher. Trinkst du langfristig zu wenig, kann dies negative Auswirkungen auf deinen Körper (u.a. PH-Wert) haben.
Du bist frei in der Entscheidung, zu welcher Tageszeit du deine Mahlzeiten zu dir nehmen möchtest. Um Heißhungerattacken vorbeugen zu können, solltest du dringend darauf achten, deine Portionen über den Tag zu verteilen. Ansonsten sinkt der Blutzuckerspiegel, was wiederum Heißhungerattacken zur Folge haben kann.
Die Zubereitung der Säfte in den ersten beiden Phasen erspart dir Zeit, da du nicht großartig kochen musst. Die Säfte können auch nach Abschluss der Diät noch für eine gesunde Alternative zu anderen Gerichten genutzt werden. Der Erfolg dieser Diät konnte bisher nicht messbar, z.B. innerhalb einer Studie, bestätigt werden.
Du bekommst alle nötigen Lebensmittel in jedem gängigen Supermarkt und auch die Zubereitung der Hauptmahlzeiten dauert oft nicht länger als 20 oder 30 Minuten. Auch in Bezug auf die Nachhaltigkeit (gerade in der ersten Phase bezüglich des starken Kaloriendefizits) wurde die Sirt Diät noch nicht hinreichend untersucht.

Sirtfood Diät im Detail

upfit-coach-sirtfood-diaet

Um die Sirtfood Diät besser durchleuchten und bewerten zu können, werden hier  die Aspekte Individualität, Flexibilität, Alltagstauglichkeit, Wissenschaft und Nachhaltigkeit  noch einmal genauer betrachtet.

Wie individuell ist die Sirtfood Diät?

  • Die Sirtuin Diät kann mit so gut wie jedem Essverhalten (vegetarisch, vegan, Allergiker etc.) vereinbart werden. Wobei trotz des Kaloriendefizits auf eine ausgewogene Ernährung geachtet werden muss.
  • Gerade die ersten beiden Phasen der Diät erfordern Selbstdisziplin. Zwar können die Säfte und Hauptmahlzeiten je nach Bedarf zu unterschiedlichen Tageszeit eingenommen werden. Allerdings ist die Gefahr bei vielen Menschen hoch, dass sie doch nicht auf ihre Leibspeisen oder Süßes verzichten können.

Wie flexibel ist die Sirtfood Diät?

  • Bei einer Sirtfood Diät ist es schwierig, spontan außerhalb essen zu gehen. Denn viele Gerichte enthalten Zutaten, die nicht auf der Sirtfood Lebensmittel Liste stehen.
  • Da man sich zeitlich nicht zwingend an einen Plan halten muss, kann selbst bestimmt werden, wann ein Mahlzeit verzehrt werden soll.
  • Die Diät wird bestimmt durch das Zählen von Kalorien. Daher bleibt die Flexibilität bezüglich der Portionsmengen außen vor.

Wie alltagstauglich ist die Sirtfood Diät?

  • Eine kleine Umstellung des Koch-/Essverhaltens gibt es durch die etwas eingeschränkte Auswahl der geeigneten Lebensmittel. Allerdings gibt es ausreichende Alternativen, sodass jede Essgewohnheit lediglich leicht abgewandelt werden muss.
  • Besonders alltagstauglich und praktisch ist die Sirtfood Diät durch das Kalorienzählen nicht. Es muss genau geplant werden, zu welchem Zeitpunkt welche Menge Kalorien gegessen werden kann.
  • Die Auswahl der Vielfalt von Gerichten wird nur zu einem kleinen Teil eingeschränkt. Gerade in den ersten beiden Phasen wird der Verzehr von Säften empfohlen. Doch auch hier gibt es einige mögliche Zutaten, die sich gut und auf unterschiedlichste Weise kombinieren lassen. Dabei ist es hilfreich, sich an Sirtfood Rezepte zu halten.
  • Es werden keine außergewöhnlichen Produkte benötigt, die man in keinem Supermarkt finden kann.

Wie wissenschaftlich ist die Sirtfood Diät?

  • Durch Sirtuine werden lebenswichtige Proteine abgespalten. Dies wird als Signal zum Aufbau neuer Proteine oder der schnelleren Verstoffwechselung von Nährstoffen weitergeleitet. Dieser Prozess hat den sogenannten “Stoffwechselturbo” zur Folge.
  • Die Empfehlungen der Sirtfood Diät setzen sich aus dem reichlichen Verzehr pflanzlicher Lebensmittel und dem dazugehörigen sekundären Pflanzenstoffen, welche die Sirtuine aktivieren, zusammen. Jedoch sollte stets darauf geachtet werden, dass nicht nur die Sirtuinaktivatoren im Fokus stehen. Die insgesamt ausgewogene Ernährung mit allen Nährstoffen ist ebenso wichtig.

Wie nachhaltig ist die Sirtfood Diät?

  • Unterschiedliche Sirtfood Diät Ratgeber empfehlen den Einstieg durch sogenannte “Entgiftungstage”. Diese beschreiben die Phase 1 der Diät, an welchen reichlich kalorienfreie Flüssigkeit und 800 bis 1.000 Kalorien über die Nahrung aufgenommen werden sollten. Bis zu der Phase 3 soll die Kalorienzufuhr bei etwa 1.800 Kalorien pro Tag liegen.
  • Die ersten zwei Phasen der Sirtuin Diät sind derzeit in Bezug auf die Nachhaltigkeit umstritten und werden von einigen Experten als ungesund deklariert. Weiterhin konnte der genaue Erfolg der Diät noch nicht eindeutig gemessen werden.
  • Auf der anderen Seite zeigt die Studienlage, dass Diäten mit einem initial hohen Kaloriendefizit und dem Ersatz von Mahlzeiten durch z.B. Shakes gerade bei stark übergewichtigen Menschen eine große Wirksamkeit mit sich bringen. Ob die Sirtfood-Diät Säfte allerdings die Kriterien für einen vollwertigen Ersatzshake erfüllen darf jedoch bezweifelt werden.
  • Ein großer Kritikpunkt an der Sirtfood-Diät ist die festgelegte Kalorienmenge in allen Phasen. Es ist keine neue Erkenntnis und kein Geheimnis, dass der Kalorienbedarf von Menschen extrem unterschiedlich ausfällt, je nach Größe, Gewicht, Muskelmasse, Geschlecht und vor allem Aktivitätslevel. Hier werden einfach alle über einen Kamm geschoren, eine Vorgehensweise, die noch nie funktioniert hat.

Zusammenfassung & Bewertung der Sirtfood Diät

Die Sirtfood Diät ist ein derzeitiger Abnehm Trend und wurde unter anderem durch die Sängerin Adele bekannt. Bei der Diät geht es in drei Phasen darum, die Kalorienzufuhr langsam von 1.000 auf 1.800 Kalorien pro Tag zu steigern. Die Dauer der Diät kann stark variieren. Es werden ähnlich wie bei der Low Carb Diät eine große Menge Proteine konsumiert. Die Mahlzeiten bestehen zum Großteil aus pflanzlichen Bestandteilen, welche das Enzym Sirtuin aktivieren. Dadurch wird der Prozess der Verstoffwechselung angeregt und es kommt wegen des zusätzlichen Kaloriendefizits zur Gewichtsreduktion. Wie effizient diese Abnehmmethode ist, konnte bisher nicht eindeutig gemessen werden. Auch über die Nachhaltigkeit wird derzeit noch gestritten. Jedoch konnte Adele beweisen, dass die Sirtuin Diät funktionieren kann. Daher lautet unser Feedback:

Kriterium Wertung
Individualisierbarkeit
Flexibilität
Alltagstauglichkeit & Umsetzbarkeit
Wissenschaftlichkeit
Nachhaltigkeit

Abwechslungsreiche Ernährung mit deinem individuellen Ernährungsplan

Um dauerhaft abzunehmen, ist die Ernährung der Schlüssel zum Erfolg. Ein Ernährungsplan zum Abnehmen, der dich langfristig zu deinem Wunschgewicht führt, sollte zu dir passen und deine Vorlieben und mögliche Allergien berücksichtigen. Upfit gibt dir die Möglichkeit deinen Ernährungsplan an deine individuellen Bedürfnisse anzupassen und hilft dir dabei auf eine gesunde Weise abzunehmen.

Je nach Wunschgewicht, Kochzeit und deiner sportlichen Aktivität kannst du hier in wenigen Schritten deinen personalisierten Ernährungsplan erstellen und die Kilos purzeln lassen.


Weitere spannende Beiträge