Upfit Erfahrungen von Jennifer - Seit drei Jahren überzeugte Upfitterin!

upfit-erfahrungen-interview-jennifer

Der Grundsatz von Upfit ist, Menschen durch eine nachhaltige Ernährungsweise zu ihrem Traumkörper zu verhelfen. Jennifer ist schon seit mehreren Jahren Upfitterin  und konnte auf ihrem Weg mit dem Ziel Abnehmen bereits einige Erfolge verzeichnen.

Wie sie das geschafft hat und dabei immer motiviert geblieben ist, hat sie uns in einem Interview zu ihren Erfahrungen erzählt.


Plandaten

KörperEssverhalten & Vorlieben
Ziel: AbnehmenErnährungsweise: Klassisch
Geschlecht: WeiblichAllergien & Intoleranzen: Keine
Startgewicht: 64 kgEssvorlieben: Keine
Wunschgewicht: 55 kgMöchtest du vorkochen? Für zwei Tage vorkochen
Körpergröße: 166 cmAktivitätsniveau im Alltag: Gering
Alter: 33 JahreSportaktivität: 0-1 x

Seit wann nutzt du den Ernährungsplan von Upfit?

Ich war sozusagen von Anfang an dabei, also nutze meinen Plan jetzt seit ungefähr drei Jahren.


Was ist dein Ziel?

Abnehmen war von Beginn an mein Ziel. Das hat sich bis heute auch nicht geändert. Ich bin meinem Wunschgewicht zwar schon näher gekommen, ganz erreicht habe ich es allerdings noch nicht.


Wie bist du auf Upfit gekommen?

Ich habe in meinem Fitnessstudio einen Flyer ausliegen sehen und ihn mir durchgelesen. Vorher habe ich schon andere Abnehm-Programme ausprobiert. Allerdings hatte ich auf das ständige Kalorienzählen keine Lust. Von Upfit war ich allerdings sofort begeistert, da ich schon lange einen flexiblen Ernährungsplan ausprobieren wollte.

 Von Upfit war ich sofort begeistert, da ich schon lange einen flexiblen Ernährungsplan ausprobieren wollte.


Was gefällt dir besonders an Upfit?

Ich bin ja bereits länger dabei und habe die Entwicklung von Upfit ein bisschen miterleben können. Besonders gut fand ich die Einführung der App, mit der ich viele positive Erfahrungen sammeln konnte. Dort gefallen mir Funktionen wie das Ausschließen von Lebensmitteln und die Einkaufsliste. In Kochbüchern ist es nicht so leicht, Rezepte auszublenden, die unerwünschte Lebensmittel enthalten. Etwas übersichtlicher finde ich meinen Plan allerdings in der Ansicht auf meinem PC. Falls ich doch mal eine Frage bezüglich meines Plans hatte, konnte mir das Upfit Team immer gut weiterhelfen.


Wie reagiert dein Umfeld auf die Umstellung deiner Ernährung?

Mein Umfeld reagiert sehr positiv. Ich erzähle immer viel darüber und habe die App auch einigen meiner Freunde gezeigt. Sie waren der Meinung, dass die App gut aussieht, jedoch würden sie sich eine kürzere Probezeit wünschen. Drei Monate sind da doch etwas lang zum Testen.


Wie sieht Upfit in deinem Alltag aus?

Ich halte mich eigentlich immer an meinen Plan. Es fällt mir etwas leichter, wenn ich nur einmal pro Woche einkaufen muss und häufiger mal vorkochen kann. Das passt besser in meine Routine. Generell bringt mir das Zubereiten der unterschiedlichen Gerichte viel Spaß! Vor meinem Plan habe ich häufiger immer die gleichen Gerichte gegessen. Die Vielfalt gefällt mir jetzt deutlich besser.

 Seit ich Upfit nutze stelle ich mich deutlich öfter und lieber in die Küche.


Hast du ein Lieblingsgericht?

Auf jeden Fall! Eigentlich habe ich mehrere. Besonders gern mag die die Spaghetti mit Mango, Erbsen und Kokosnussmilch. Zum Frühstück trinke ich gern den Bananen Shake mit Zimt. Ich finde allerdings, dass es ruhig ein paar mehr Nudelgerichte ohne Fisch geben könnte. Meeresfrüchte und Fisch mag ich persönlich nämlich nicht so gern.


Hat der Upfit Plan etwas an dir verändert?

Ja, ich bin meinem Traumgewicht schon etwas näher gekommen. Generell fühle ich mich durch die Ernährungsumstellung besser. Ich habe mich von Anfang an gesünder, kräftiger und ausgeglichener gefühlt und mein Haarausfall ist ebenfalls zurückgegangen. Zusätzlich konnte ich eine neue Routine entwickeln, bei der ich immer am Wochenende einkaufe und dann anschließend vorkoche.

Hier kannst du dir einen Beispieltag aus dem Plan von Jennifer anschauen und sehen, mit welchen Gerichten sie ihrem Ziel näher gekommen ist.

upfit-erfahrungen-jennifer-beispieltag

Warum sollte man deiner Meinung nach mit Upfit starten?

Für mich persönlich war der Plan von Beginn an ideal. Ich kann die Lebensmittel ausschließen, die ich nicht mag. Trotzdem gibt es noch eine Vielzahl an Gerichten, zwischen denen ich wählen kann. Für Menschen, denen das regelmäßige Essen schwer fällt, ist der Plan auf jeden Fall geeignet, da man sich nicht ständig selbst Rezepte aussuchen muss. Das Planen und Kochen ist dadurch deutlich leichter geworden. Seit den letzten drei Jahren mache ich endlich wieder regelmäßige Mittagspausen, was mein Leben insgesamt bereichert. Außerdem habe ich auch das Gefühl, dass mein Verständnis für ausgewogene Ernährung deutlich besser geworden ist.


Hast du Verbesserungsvorschläge?

Eigentlich sind meine Erfahrungen durchweg gut. Allerdings habe ich teilweise das Problem, dass ich gern für drei Tage vorkochen würde. Laut Plan kann man allerdings nur für zwei Tage im Voraus kochen. Eine Funktion zum variablen Vorkochen wäre  wünschenswert. Und es wäre toll, wenn es mehr Gerichte mit Kohl und Hack geben könnte.


Weitere Erfahrungsberichte

Du willst noch mehr über unsere Upfitter lesen? Hier findest du weitere Erfolgsgeschichten und Berichte von Upfittern.

Auch du hast eine spannende Geschichte zu erzählen? Deine Geschichte kann andere motivieren und inspirieren! Melde dich einfach unter info@upfit.de. Wir freuen uns von dir zu hören!

Auch du kannst deine eigene, inspirierende Geschichte schreiben:


Weitere spannende Beiträge