Gewürze zum Abnehmen - Diese Gewürze kurbeln deine Fettverbrennung an

upfit-titelbild-gewürze-zum-abnehmen

Gewürze schmecken nicht nur unfassbar lecker und peppen jedes Gericht zu einem Gaumenschmaus auf, Gewürze können auch beim Abnehmen helfen. In diesem Artikel erfährst du, wie du Gewürze zum Abnehmen gezielt als Unterstützung nutzen kannst und wie sie am besten Anwendung in deiner Diät finden.


Spice it up – Abnehmen mit Gewürzen!

upfit-spice-it-up-abnehmen-mit-gewürzen

Eine gesunde Ernährung, die zu einem Kaloriendefizit führt, ist das absolute A und O beim Abnehmen. Doch es gibt ein paar kleine Tricks, mit denen du dir deine Ernährungsumstellung zum Traumkörper einfacher und leichter gestalten kannst.

Dazu zählt der Einsatz von Gewürzen! Lecker gewürzte Rezepte zum Abnehmen, die dich sättigen und nicht mit einem Loch im Magen zurücklassen, findest du in unserer großen Rezeptdatenbank bei Upfit. Viele unserer kostenlosen Rezepte enthalten unterschiedliche leckere Gewürze, die deine Küche in eine kulinarische Oase verwandeln – und das aus guten Gründen.


Die Top 10 Gewürze zum Abnehmen

Ja es gibt sie, die “besten Gewürze zum Abnehmen” – denn sie erfüllen alle Kriterien, die sie zum richtig guten Abnehmhelfer machen. Dazu zählen u.a. ein leckerer Geschmack, die Stimulation der Geschmackssinne gegen Heißhungerattacken und ein leicht erhöhter Energieverbrauch des Körpers. Welche Gewürze zum Abnehmen am besten helfen, verraten wir dir jetzt!

Kurkuma – Wurzel mit heilender Wirkung

upfit-kurkuma-Wurzel-mit-heilender-Wirkung

Kurkuma kommt aus der Familie des Ingwer. Die ayurvedische Küche schwört auf das gelbgoldene Pulver. Du kennst Kurkuma wahrscheinlich in Form von “goldener Milch”, welches als “Trend-Getränk” heutzutage auf vielen Getränkekarten in Restaurants und Bars zu finden ist. Kurkuma schmeckt außerdem ausgezeichnet in indischen oder asiatischen Gerichten.

Kurkuma fördert die Verdauung!

Kurkuma, bzw. ein Bestandteil des Kurkuma “Rhizom”, wird auch als pflanzliche Arznei verwendet. Curcumin, welches die gelbe Farbe verursacht, und ätherische Öle runden die Inhaltsstoffe dieses Gewürzes ab. Kurkuma soll in traditioneller Anwendung als verdauungsförderndes Mittel dienen und Blähungen und Völlegefühl lindern. Das enthaltene Curcumin wirkt leicht entzündungshemmend. Kurkuma findest du in ursprünglicher Wurzelform und gemahlener Variante im Supermarkt oder Bioladen,  mittlerweile auch in Kapselform oder als Tee.

Kurkuma Rezept:

Du brauchst Inspiration für ein Rezept mit Kurkuma? Hier findest du ein kostenloses Kurkuma Rezept aus unserer großen Rezeptdatenbank: Green-Kurkuma Smoothie. Mit Kurkuma, Spinat, Banane und gutem Leinöl ist dieser Smoothie eine Nährstoff-Bombe, die dich mit vielen guten Vitaminen und Mikronährstoffen versorgt!

Zimt – Alleskönner beim Abnehmen

upfit-zimt-alleskoenner-beim-abnehmen

Die wichtigste Nachricht zuerst: Zimt kann uns vor Heißhungerattacken bewahren. Denn Zimt hält den Blutzuckerspiegel konstant, verringert also die Ausschüttung von Insulin in unser Blut. Die Folge: Wir sparen uns unnötige Kalorien, die wir sonst in einer ausladenden Heißhungerattacke gefuttert hätten.

Zimt ist ein Fettkiller!

Leider stimmt das nicht so ganz, denn der Konsum von Zimt verbrennt nicht automatisch Kalorien. Jedoch kannst du dir durch das Gewürz eine Menge Kalorien einsparen, die du vielleicht in die nächste Süßspeise investiert hättest. Somit kann Zimt dir in deiner Diät wunderbar helfen, unnötige Kalorien zu meiden und hilft dir somit beim Abnehmen. Zimt ist zusätzlich reich an Antioxidantien und soll vor Zellalterung schützen. 

Zimt Rezept:

Es macht sich wunderbar in Porridge, Müsli, beim Backen oder auch im Kaffee – übrigens, wie Kaffee dir noch beim Abnehmen helfen kann, erfährst du in diesem Coach Artikel. Einen besonders leckeren Zimt-Smoothie findest du in unserer kostenlosen Rezeptdatenbank.

Schwarzer Pfeffer oder Cayennepfeffer – mit Schärfe zur Fettverbrennung

upfit-pfeffer-mit-schaerfe-zur-fettverbrennung

Pfeffer ist ein typisches Gewürz, welches die Thermogenese des Körpers erhöht. Scharf mag nicht jeder, aber spätestens jetzt ist es an der Zeit, den feurigen Gewürzen nochmal eine Chance zu geben!

Dein Körper kommt bei Pfeffer ganz schön ins Schwitzen – das kurbelt den Kalorienverbrauch an.

Dein Körper produziert bei scharfen Gewürzen wie Pfeffer mehr Wärme bei der Verdauung und dem Transport. Das verstärkt den thermogenen Effekt, sodass sich dein Energieverbrauch erhöht. Der enthaltene Wirkstoff “Capsaicin” hat dabei noch andere positive Auswirkungen auf den Körper:

  • Pfeffer soll einen schnelleren Sättigungseffekt herbeiführen.
  • Pfeffer soll die Durchblutung fördern.

Schwarzen Pfeffer oder Cayennepfeffer erhältst du als Schote, in getrockneter Form oder gemahlen im Supermarkt. Bei scharfen Gewürzen solltest du aber unbedingt auf die Dosierung achten! Ein übermäßiger Verzehr kann auf den Magen schlagen, taste dich anfänglich also langsam ran. Eine Tagesdosis von ¼ Teelöffel solltest du bei Cayenne- und Schwarzem Pfeffer nicht überschreiten.

Kreuzkümmel – Gewürz für Gesundheit und Abnehmen

upfit-kreuzkümmel-gewuerze-fuer-gesundheit-abnehmen

Kreuzkümmel enthält sogenannte “Phytosterine”, diese Pflanzenstoffe wirken sich positiv auf die Blutfettwerte und Cholesterin-Level des Körpers aus. Beliebt ist Kreuzkümmel, auch “Cumin” genannt, aufgrund seiner beruhigenden Wirkung auf den Magen-Darm-Trakt, denn es regt die Speichel- und Verdauungssaft-Produktion an.

Wer gerne vermeintlich blähende Lebensmittel wie Bohnen oder Kohl isst, kann es mal mit einer ordentlichen Portion Kreuzkümmel versuchen. Als verdauungsförderndes natürliches Abführmittel kann Kreuzkümmel auch gegen Verstopfung helfen.

Und nicht zuletzt ist Cumin in der Naturheilkunde ein beliebtes Gewürz zur Linderung unterschiedlichster Symptome. Die afrikanische, arabische oder indische Küche lebt von diesem köstlichen Geschmacksgeber. Kreuzkümmel findest du vor allem in Speisen wie Falafel oder Hummus. Im Supermarkt gibt es das Gewürz als ganze Samen oder in Pulverform zu kaufen.

Kreuzkümmel und Kürbis – das Geheimrezept zum Abnehmen.

Kreuzkümmel Rezept: 

Bei Upfit findest du ein leckeres und gesundes Rezept mit Kreuzkümmel zum Abnehmen: gefüllter Kürbis mit allerlei Gemüse. Diese Geschmacksbombe ist kräftig gewürzt und dazu noch richtig gesund, mit vielen Vitaminen und gesunden Fetten ist es das perfekte Rezept zum Abnehmen.

Gewürznelken – Abnehmen mit dem Weihnachtsgewürz

upfit-gewürznelken-abnehmen-mit-dem-weihnachtsgewuerz

Nelken sind getrocknete Blütengewächse des Nelkenbaums. Der Inhaltsstoff “Eugenol” soll entzündungshemmend, antibakteriell und entwässernd wirken. Wie du lästige Wassereinlagerungen sonst noch loswerden kannst, erfährst du in diesem Upfit Artikel. Unsere Verdauung soll durch Nelken auch anregt werden, weshalb das Gewürz in vielen Lebensmitteln wie Sauerkraut oder Suppen als Beigabe enthalten ist.

Interessanterweise ist vor allem der Stängel bitter, der Nelkenkopf dagegen ist sehr viel milder vom Geschmack.

Spekulatius, Glühwein und Co. doch gesünder als gedacht?

Ihr besonderes Aroma verleihen Nelken vor allem bekannten Lebensmitteln aus der Weihnachtszeit, wie den “Spekulatius” -Keksen, Glühwein oder auch Chai-Tee. Das macht hochkalorische Lebensmittel wie Kekse und zuckrigen Alkohol natürlich nicht gesünder oder kalorienärmer. Wer das Gewürz aber gerne in diesen Köstlichkeiten schmecken mag, kann es einmal in selbstgekochten Rezepten zum Einsatz bringen.

Nelken findest du in Pulverform oder auch als ganze Samen. In der ayurvedischen Medizin kommen Nelken aber auch in Form von Nelkenölen oder Nelkentinkturen zum Einsatz.

Nelken Rezept: 

Du brennst schon darauf, dir ein Rezept mit Nelken zuzubereiten? Dann haben wir hier genau das Richtige für dich. In diesem Upfit Coach-Artikel kannst du dir ganz einfach den Winter (oder eine andere Jahreszeit) gesund zaubern. Eine vegane Apfel – Tarte mit Nelkenaroma geht immer!

Chili – Fett weg mit scharfem Chili Feuer

upfit-veganes-linsen-chili-gewürze-zum-abnehmen

Chili ist eines der schärfsten Gewürze auf der Welt. Das was die Schote scharf macht ist das sogenannte “Capsaicin”. Es löst auf der Zunge und den Schleimhäuten des Mundes einen Schärfereiz aus. Durch die Schärfe kommt es im Körper zu einer besonders intensiven nahrungsinduzierten Thermogenese, heißt also: der Energieverbrauch beim Verdauen des Körpers steigt.

Schwitzen, abkühlen, schwitzen, abkühlen – Chili ist wie Sport für den Körper!

Ja, fast so kann man es bezeichnen. Der Konsum von Chili kommt zwar in keinster Weise an den Kalorienverbrauch eines ordentlichen Workouts heran, allerdings treiben dem einen oder anderen die roten Chilischoten sogar Schweißperlen auf die Stirn. Anschließend kühlt der Körper wieder ab.
Dieser Vorgang verbraucht viel Energie und kann bis zu 30 Minuten nach dem Essen anhalten. Chili ist somit tatsächlich ein Gewürz, welchem man eine kalorienverbrauchende Wirkung nachsagen kann. Aber auch hier sollte man realistisch bleiben, diese Wirkung macht nur einen minimalen Teil des Abnehmerfolges aus.

Chili Rezept: 

Die richtige Ernährung zum Abnehmen und Sport sind auf dem Weg zur Traumfigur unverzichtbar. Wer es darüber hinaus noch scharf mag, kann sich unser scharfes Lieblingsgericht von Upfit, die Chili con Carne, in der Diät ruhig 1-2 mal öfter zubereiten. Aber es sollte Vorsicht geboten sein, denn bei solch scharfen Gewürzen wie Chili, kann es bei einem häufigen Konsum zur Schädigung der Magenschleimhaut kommen.

Koriander – Hilfe bei Blähbauch

upfit-koriander-hilfe-bei-blähbauch

Koriander hat einen ganz besonderen Geschmack, welcher tatsächlich für viele Menschen absolut unterschiedlich empfunden wird. Wer dem Kraut schon abgeschworen hat, sollte es sich allerdings nochmal durch den Kopf gehen lassen.

Blähbauch adé – mit Koriander zum flachen Bauch.

Koriander ist nicht nur in der Heilpraktik und ayurvedischen Medizin aufgrund heilender Wirkung besonders beliebt, vor allem soll er lästige Blähungen lindern. Das macht das Gewürz bei vielen Menschen zur besonders beliebten Wunderwaffe. Vor allem in der Diät nervt ein Blähbauch ungemein. Woher der Blähbauch kommt und wie du ihn ansonsten wieder loswerden kannst, verraten wir dir in diesem Upfit Coach-Artikel. Was kann der Koriander sonst noch?

  • Koriandern soll entzündungshemmend wirken, da er viele Antioxidantien enthält.
  • Koriander soll immunstärkend wirken.
  • Koriander soll bei Hautkrankheiten heilende Wirkungen haben.

Koriander Rezept:

Du findest Koriander in ganzen Körnern oder gemahlen im Supermarkt. Besonders lecker ist es in asiatischen Gerichten. Du möchtest Koriander eine Chance geben, zu deinem Nr.1 Gewürz für die Diät zu werden? Dann haben wir hier genau das richtige Upfit-Rezept für dich: Der asiatische Thunfischsalat wird belebt durch die würzige Note des Koriander. Mit vielen Vitaminen und Mikronährstoffen versorgt dich dieses Salat-Rezept mit allem, was du zum Abnehmen brauchst.

Kardamom – Diäthelfer für die Verdauung

upfit-kardamom-diaethelfer-fuer-die-verdauung

Kardamom kennen die meisten wahrscheinlich aus der weihnachtlichen Küche, es kommt oft in Keksteigen und Kuchen zum Einsatz. Zum Abnehmen ist Kardamom allerdings auch ein gutes Helferchen, weshalb es nicht nur bei Weihnachtskeksen, sondern auch gerne in der alltäglichen Küche aufgenommen werden sollte.

Kopfschmerzen? Versuchs mit Kardamom.

Kardamom soll die Verdauung anregen und sogar Spannungskopfschmerzen den Kampf ansagen. In arabischen, asiatischen oder indischen Gerichten mischt es oft mit.

Kardamom Rezept: 

Noch relativ unbekannt, neben dem Ingwer-Wasser, kann Kardamom-Wasser in der Diät ausprobiert werden. Dazu können einfach Kardamomkapseln in heißem Wasser aufgelöst und anschließend mit kaltem Wasser verdünnt werden. Über den Tag verteilt trinkst du dann nicht nur automatisch genug, was deinem Abnehmerfolg weiterhilft – sondern die positiven Wirkungen des Gewürzes können zum Einsatz kommen. Das kommt deinem Abnehmziel zu Gute: denn richtig und genügend Trinken ist in der Diät das A und O. Wie du richtig trinkst und wie viel Flüssigkeit du wirklich brauchst, erfährst du in diesem Upfit Coach-Artikel.

Oregano – ein Gewürz für die Traumfigur

upfit-oregano-ein-gewuerz-fuer-die-traumfigur

In Oregano verstecken sich viele ätherische Öle, wie z.B. das “Thymol”. Es intensiviert die Produktion der Verdauungssäfte, was automatisch die Verdauung und Verarbeitung des Nahrungsbreis unterstützt. Außerdem soll Oregano besonders gut für die Darmflora sein und entzündungshemmend wirken.

Pizza, Pasta und Co. mit viel Oregano – auch in deiner Diät kein No-Go!

Die italienische Küche ist reich an Oregano, wir finden es in Pizza, Pasta und Co. Die positiven Wirkungen des Oregano sollten dich nicht unbedingt dazu verleiten nun öfter den Weg zum Italiener anzutreten, jedoch kannst du dir dort auch gerne mal eine Pizza mit ordentlich Oregano bestellen.

Mit deinem individuellen und alltagstauglichen Ernährungsplan von Upfit ist das übrigens ganz einfach, denn Upfit passt sich dir an! Wenn du also mal zum Essen eingeladen bist oder gemeinsam mit der Familie Pizza selber machst, kannst du dein Upfit-Rezept ganz einfach aussetzen und trotzdem dein Abnehmziel erreichen. Mit diesen hilfreichen Upfit-Tipps kannst du Fettfallen beim Auswärtsessen vermeiden. 

Koblauch – gesundes Gewürz mit vielen Vitaminen

upfit-knoblauch-gesundes-gewuerz-mit-vielen-vitaminen

Viele Menschen lieben Knoblauch, der intensive Geschmack macht sich besonders gut in Guacamole oder Soßen. Allerdings kommt Knoblauch als Gewürz oft in sehr fettreichen Speisen vor, weshalb vor diesen in der Diät Vorsicht geboten ist, da sie meist hochkalorisch sind.

Knoblauch kannst du allerdings auch kalorienarm genießen und solltest du auch, denn das Gewürz kann sich sehr positiv auf deinen Körper auswirken. Die enthaltenen Stoffe Alliin” und “Selen” sollen die Blutgefäße erweitern und den Blutdruck dadurch im normalen Bereich halten. Somit hat es eine positive Auswirkung auf die Fließeigenschaft des Blutes und wird wegen seiner antibakteriellen Wirkung auch als “natürliches Antibiotikum” gehandelt. Darüber Hinaus bietet Knoblauch eine Reihe an Vitaminen, wie:

Bei Knoblauch gilt: Geschmack schlägt Geruch.

Bei all den positiven Eigenschaften, sei gewarnt vor dem intensiven und langanhaltenden Geruch der Knoblauchzehe! Wer es mit Knoblauch probieren möchte, muss sich hier wirklich entscheiden zwischen den positiven Effekten des Gewürzes und den negativen Auswirkungen, die der Geruch auf die Gesellschaftsfähigkeit haben kann. Die schwefelhaltige “Allicin” -Verbindung sorgt bei der Verarbeitung der Knolle für einen hartnäckigen Geruch, der sich nicht nur über Tage hält, sondern tatsächlich auch durch die Schweißporen des Körpers verdunstet.

Knoblauch Rezept: 

Die angenehmste und leckerste Note entwickelt Knoblauch bei der Zubereitung durch das Zerschneiden der Zehe in feine Scheiben oder Würfel. Mit handelsüblichem Knoblauchpulver, Knoblauchöl oder Knoblauchsalz sparst du dir die etwas aufwändige Zubereitung. Ein leckeres und veganes Knoblauch Rezept findest du bei Upfit: veganes Linsen Chili mit viel Gemüse und roten Linsen bietet dir viele Vitamine und Eiweiß für deine Diät – mit aromatischem Knoblaucharoma.


Mit Gewürz-Genuss zur Traumfigur

upfit-mit-gewuerz-genuss-zur-traumfigur

Gewürze machen dein Essen schmackhafter. Das bedeutet automatisch auch, dass du deine Gerichte gerne isst, weil sie einfach lecker sind. Du freust dich auf dein Essen und hast mehr Spaß am Kochen, wenn du weißt, dass am Ende eine Köstlichkeit auf dich wartet. Mit Gewürzen kannst du also kalorienarme Lebensmittel zum Abnehmen viel schmackhafter gestalten, was dir automatisch Kalorien einspart. Deshalb kannst du Gewürze zum Abnehmen super in der Diät nutzen.

Du denkst zum Abnehmen muss es ein langweiliger Salat mit Grünzeug ohne Dressing sein? Das geht auch anders! Versuchs doch mal mit unserem asiatischen Thunfischsalat mit ordentlich Koriander. Lies weiter, wenn du erfahren willst, was Koriander noch für positive Eigenschaften hat, die dir beim Abnehmen helfen.


Gewürze sind gute Appetitzügler

upfit-gewuerze-gute-appetitzuegler

Gewürze stimulieren deine Geschmacksnerven. Sie fungieren also auch als Appetitzügler und helfen dir gegen Heißhungerattacken. Die tausenden Geschmacksnerven in unsererer sensiblen Mundschleimhaut und auf der Zunge werden durch viele Gewürze so stimuliert, dass der Appetit auf natürliche Weise gezügelt wird. Deshalb können dir Gewürze zum Abnehmen verhelfen, die Appetit regulierende Wirkung kommt auf ganz natürliche Weise.

Du hast Lust eine Tüte Chips auf einmal zu verdrücken oder stehst schon vor dem Süßigkeitenregal im Supermarkt? Wie wär’s stattdessen mit scharfen und vitaminreichen Gemüsespießen mit Chili-Marinade von Upfit? Heißhungerattacken adé!


Mit Gewürzen einem Mikronährstoffmangel vorbeugen

Außerdem peppen Gewürze auch vermeintlich langweilige Lebensmittel auf, die aber eine Menge gesunder Mikronährstoffe liefern, wie z.B. Gemüse. Wenn du also Probleme dabei hast, genügend Vitamine und Mineralstoffe zu dir zu nehmen, können Gewürze dir helfen. Durch viele Gewürze in deiner Ernährung kannst du also mehrere Fliegen mit einer Klappe schlagen – Gewürze zum Abnehmen und Immunsystem stärken!


Erhöhen Gewürze den Kalorienverbrauch?

upfit-erhoehen-gewuerze-den-kalorienverbrauch

Vielen Gewürzen wird ein “thermogener Effekt” nachgesagt. Das bedeutet, sie verursachen bei der Verdauung und dem Transport im Körper einen erhöhten Energieverbrauch, auch “nahrungsinduzierte Thermogenese” genannt. Diese gibt an, wie stark deine Körpertemperatur sich nach dem Essen erhöht. Die Erzeugung von Wärme kostet unseren Körper immer Energie, also helfen dir Gewürze zum Abnehmen, indem sie mit dem thermogenen Effekt Kalorien verbrennen. Durch welche kleinen Tipps und Tricks du sonst noch deinen Stoffwechsel boosten kannst, erfährst du in diesem Upfit Coach-Artikel.

Die Verdauung scharfer Speisen kann deinen Energieverbrauch erhöhen!

Aber wir müssen an dieser Stelle aufklären: Die nahrungsinduzierte Thermogenese hat einen sehr geringen Einfluss auf deinen Gesamtkalorienverbrauch. Die Energie, die dein Körper beim Verdauen und Verarbeiten von Nahrung aufwendet, entscheidet nicht über deinen Abnehmerfolg. Gewürze zum Abnehmen zu nutzen, ist ein kleiner Helfer auf dem Weg zum Traumkörper, jedoch übernehmen sie nicht die Fettverbrennung für dich.

Gerne wird dieser Vorgang täuschender Weise auch als “Stoffwechsel ankurbeln” oder “Gewürze als Fatburner” betitelt. Das ist natürlich völlig übertrieben dargestellt. Ohne die richtige Ernährung und diszipliniertes Training, wird kein Gewürz dieser Welt allein dafür sorgen, dass du deinem Abnehmziel näher kommst. Kostenlose Ernährungspläne für dein individuelles Ziel findest du bei Upfit. 

Nur noch Gewürze auf dem Plan?

Verlass dich also nicht auf den erhöhten Energieverbrauch, den dir Gewürze zum Abnehmen verschaffen können. Du solltest jetzt nicht anfangen Unmengen an Gewürzen in dich hinein zu schaufeln. Zunächst ist es wichtig, deinen Grundumsatz und Kalorienbedarf herausfinden. Mit dem Kalorienrechner von Upfit kannst du ganz einfach und kostenlos deinen Kalorienbedarf bestimmen.
Gewürze kannst du anschließend in deine Ernährung aufnehmen und sie aus allen bisher genannten Gründen in deine Rezepte mit einfließen lassen. Die grundsätzliche Annahme stimmt also – Gewürze können dir, zu einem kleinen Anteil, beim Abnehmen helfen. Dein Abnehmerfolg basiert allerdings viel mehr auf einem Fundament aus ausgewogener Ernährung und Training. 


Haben Gewürze und Kräuter eine heilende Wirkung?

upfit-haben-gewuerze-und-kreauter-eine-heilende-wirkung

Was auf den ersten Blick vielleicht etwas nach spiritueller Beweihräucherung klingt, hat durchaus seinen wissenschaftlichen Hintergrund. Viele Gewürze und Kräuter werden in der Medizin und Heilpraktik als Zusätze heilender Mittel und Medikamente verwendet.

Gewürze und Kräuter als sanfte Genesung für den Körper

Manche Gewürze und Kräuter, beziehungsweise die in ihnen enthaltenen sekundären Pflanzenwirkstoffe, wirken entspannend oder entzündungshemmend – oftmals ist ein therapeutischer Ansatz mit “pflanzlichen Mitteln” wie Kräutern eine gute und sanfte Genesung für deinen Körper, wenn noch keine konkreten Symptome vorliegen. Mit der großzügigen Verwendung von Gewürzen tust du also nicht nur deinem Abnehmerfolg einen großen Gefallen, sondern auch deiner Gesundheit! In Verbindung mit einer Schonkost für Magen und Darm, kannst du deinem Magen-Darm-Trakt Zeit zum durchatmen geben.


Upfit Fazit über Gewürze zum Abnehmen

upfit-fazit-ueber-gewuerze-zum-abnehmen

Wir resümieren, dass Gewürze ein toller kleiner Trick beim Abnehmen seien können. Sie sind einfach in die Ernährung aufzunehmen, vielseitig kombinierbar und erleichtern dir deine Diät. Gewürze sind schmackhaft, peppen kalorienarme Lebensmittel auf, wirken als natürliche Appetitzügler und geben deinem Körper durch den thermogenen Effekt einen kleinen Schub für den Energieverbrauch. Wir sagen also: Ja, zu Gewürzen in der Diät! 


Häufige Fragen und Antworten

Allein aufgrund von Gewürzen in deiner Ernährung wirst du nicht automatisch abnehmen. Jedoch unterstützen Gewürze deine Diät auf unterschiedliche Art und Weise:

  • Gewürze machen dein Essen schmackhafter. Das bedeutet, du kannst kalorienarme Lebensmittel viel leckerer gestalten was automatisch Kalorien einspart.
  • Gewürze stimulieren deine Geschmacksnerven. Sie fungieren also auch als Appetitzügler und helfen dir gegen Heißhungerattacken.
  • Außerdem peppen Gewürze auch vermeintlich langweilige Lebensmittel auf, die aber eine Menge gesunder Mikronährstoffe liefern, was es dir einfacher macht genügend Vitamine und Mineralstoffe zu dir zu nehmen.
  • Manche Gewürze lösen einen “thermogenen Effekt” im Körper aus. Das bedeutet, sie verursachen bei der Verdauung und dem Transport im Körper einen erhöhten Energieverbrauch. Allerdings hat dies nur einen Einfluss von 10-15% auf deinen Gesamtkalorienverbrauch.

Die “nahrungsinduzierte Thermogenese” gibt an, wie stark deine Körpertemperatur sich nach dem Essen erhöht. Durch die Erhöhung deiner Körpertemperatur nach dem Essen verbrennst du automatisch mehr Kalorien. Die Energie, die dein Körper beim Verdauen und Verarbeiten von Nahrung aufwendet, macht allerdings nur einen sehr geringen Anteil deines Kalorienverbrauchs aus. Ohne die richtige Ernährung und Training, wird kein Gewürz dieser Welt allein dafür sorgen, dass du deinem Abnehmziel näher kommst.

Hier gilt – je schärfer das Gewürz, desto stärker der thermogene Effekt bei der Verdauung im Körper. Dadurch sind Chili, Cayenne- oder Schwarzer Pfeffer die absoluten Vorreiter, da es mit die schärfsten Gewürze auf der Welt sind. Durch die Schärfe kommt es im Körper zu einer besonders intensiven nahrungsinduzierten Thermogenese, heißt also: der Energieverbrauch beim Verdauen des Körpers steigt. Verlass dich aber nicht auf den erhöhten Energieverbrauch, den dir Chili und Pfeffer verschaffen können. Du solltest jetzt nicht anfangen Unmengen an Gewürzen in dich hinein zu schaufeln. Dein Abnehmerfolg basiert auf einem Fundament aus ausgewogener und gesunder Ernährung und Training.

Weitere spannende Beiträge