Upfit Erfahrungen - Sabrina zeigt: Muskelaufbau ist auch was für Frauen

muskelaufbau frau sabrina upfit erfahrungen

Intro

Um ihrem Ziel Muskeln aufzubauen näher zu kommen, hat die sympathische Sabrina schon einiges probiert. Dann stößt sie auf Upfit, sieht erste Erfolge und bemerkt auf dem Weg noch viele weitere Veränderungen. Wie unsere Upfitterin es schafft, seit 2018 durchzuhalten und welche schlechte Angewohnheit sie dank Upfit ablegen konnte, kannst du im Folgenden herausfinden.


Plandaten

KörperEssverhalten & Vorlieben
Ziel: MuskelaufbauErnährungsweise: Vegetarisch
Geschlecht: WeiblichAllergien & Intoleranzen: Keine
Startgewicht: 48kgAuszuschließende Lebensmittel: Fenchel, Champignons, Pfifferlinge, Shiitakepilze, Rosenkohl, Rosenkohl, Aubergine, Blauschimmelkäse, Brie, Koriander, Rote Bete, Oliven, Grüne Peperoni, Bambussprossen
Körpergröße: 156cmEssvorlieben: Keine
Alter: 30 JahreMöchtest du vorkochen? Ja, für 2 Tage
Sportaktivität: 3-4x pro WocheAktivitätsniveau im Alltag: Gering

Was hat dich an Upfit überzeugt?

Als Vegetarierin ist es mir wichtig, dass sich der Plan an meine Ernährungsweise anpasst. Außerdem ist es gut, dass man Lebensmittel, die man nicht mag, einfach ausschließen kann.

Zusätzlich ist die Upfit Seite einfach extrem motivierend. Das ganze Programm wirkt sehr persönlich und kundenfreundlich und ich fühle mich total gut aufgehoben.


Was hältst du von den Rezepten?

Die Rezepte gefallen mir super gut. Ich finde sie abwechslungsreich und habe durch Upfit beispielsweise Seitan entdeckt. Das hatte ich vorher nie gegessen, aber ich bin durch Upfit auf den Geschmack gekommen. Ein Rezept, dass mir in Erinnerung geblieben ist, ist Reis mit Seitanstreifen und Butter. Klingt total einfach, schmeckt aber richtig gut.

Mein absolutes Lieblingsrezept ist aber das australische Porridge mit Banane und Haferflocken. So lecker wie es ist, habe ich es natürlich auch unter Favoriten gespeichert, um immer darauf zugreifen zu können.

Hier kannst du einen Beispieltag in Sabrinas Plan sehen.

Beispieltag Ernährung Muskelaufbau

Bist du deinem Ziel bereits näher gekommen?

Ja, langsam aber stetig komme ich meinem Ziel näher. Ich mache mir dabei aber auch keinen Stress. Der Muskelaufbau als Frau ist schwerer, vor allem mit meiner Größe und meinem Gewicht. Das ist aber kein Problem, da ich langsam aber sicher kleine Erfolge sehe. Der Muskelaufbau braucht einfach seine Zeit und das ist auch okay so, da ich die Muskeln dann ja auch behalten will.


Trainierst du zusätzlich zum Upfit Ernährungsplan?

Ja, ich mache Judo und Pole-Dance. Diese Sportarten machen mir viel Spaß. Wenn ich dann mal noch Zeit übrig habe, mache ich zusätzlich Home-Workouts. Dabei trainiere ich dann gezielt einzelne Muskelgruppen wie z.B. meinen Bauch.


Hast du vor Upfit andere Ansätze verfolgt?

Vor Upfit habe ich mich vor allem auf den Sport fokussiert. Da habe ich dann mit anderen Apps trainiert. Allerdings hängen körperliche Veränderungen ja sehr stark mit Ernährung zusammen. Deshalb bin ich dann auch zu Upfit gekommen. Nun kombiniere ich Ernährung mit Sport, um mein Ziel zu erreichen.


Konntest du durch Upfit eine schlechte Angewohnheit ablegen?

Etwas, das sich auf jeden Fall verändert hat, ist mein Einkaufsverhalten. Früher bin ich immer 3x pro Woche einkaufen gegangen und wusste nie richtig, was ich kaufen will. Ich stand im Laden und habe mich die ganze Zeit gefragt, was genau ich essen möchte.

Mittlerweile gehe ich nur noch 1x pro Woche einkaufen, weil ich dank der Einkaufsliste genau weiß, was ich wofür brauche. Diese Funktion von Upfit finde ich klasse. Sie hilft mir sehr, mehr Struktur in meinen Alltag zu bringen.


Wie schaffst du es, dich an den Plan zu halten?

Ich bin von Natur aus sehr motiviert. Wenn ich etwas wirklich will, gebe ich nicht so schnell auf. An manchen Tagen fällt mir das natürlich leichter als an anderen. Ich versuche, so oft wie möglich nach dem Ernährungsplan zu essen. Wichtig dabei ist entspannt zu bleiben. Wenn ich mal 1 bis 2 Tage aussetze oder abends doch nicht kochen möchte ist das in Ordnung. Ich versuche alles in Balance zu halten und ehrlich zu mir selbst zu sein. Man soll das Leben ja auch genießen.


Hast du eine Lieblingsfunktion?

Die Pausier-Funktion finde ich eine tolle Idee. Wenn ich im Urlaub oder mal auf einem Festival bin lege ich gerne mal eine Pause ein.


Würdest du dir den Upfit Ernährungsplan wieder kaufen?

Das kann ich ganz klar mit Ja beantworten. Ich empfehle den Plan vielen Freunden weiter, weil ich einfach vom Konzept überzeugt bin. Der Upfit Ernährungsplan ist einfach wirklich tolle Arbeit.


Weitere Erfahrungsberichte

Mit ihrer Geschichte will Sabrina andere motivieren, ihre Ernährungsumstellung zu starten oder durchzuziehen. Erreiche auch du deine Ziele!

Wenn du Lust bekommen hast, deine eigene Geschichte zu teilen und andere dadurch zu inspirieren, schreib und gerne eine Mail an info@upfit.de.

Wir freuen uns von dir zu hören.


Weitere spannende Beiträge