Sicher beim Outdoorsport - Welches Equipment brauche ich?

outdoorsport-equipment-fahrradhelm-alpina-nature

Outdoorsport kann sehr vielseitig sein. Von Laufen, Klettern, Mountainbiking, Rennradfahren über Skifahren, Snowboarding und Skitourengehen bis hin zu Kanufahren oder sogar Gletschertouren ist der Sport im Freien breit aufgestellt. Was dabei stets dabei sein sollte, ist das richtige Equipment. Einerseits um sicher ans Ziel zu gelangen und andererseits um möglichst effektiv voranzukommen.


Über Outdoorsport

outdoorsport-fahrrad-alpina-nature

Laut einer aktuellen Studie hilft der Outdoorsport vielen Menschen dabei eine lebenslange körperliche Betätigung zu finden und auch beizubehalten. Zudem zeigte diese Studie auch, dass der Sport draußen die körperliche und psychische Gesundheit sowie die persönliche und soziale Entwicklung von Einzelpersonen und Gruppen positiv beeinflussen kann

Was ist Outdoorsport?

Outdoorsport oder auch Natursport ist ganz allgemein betrachtet die Bewegung an der frischen Luft und in der Natur

Dazu zählt jede selbst bestimmte Bewegungsaktivität, die eine Auseinandersetzung mit der Natur oder mit sich selbst in der Natur ermöglicht.

Wer macht Outdoorsport?

Alle von jung bis alt. Outdoorsport ist wirklich für jeden geeignet, da er so vielfältig ist und es keine klaren Grenzen gibt. Outdoorsport an sich ist ein sehr breit gefächerter Begriff. Es gibt Outdoor-Ausdauer-, Outdoor-Kraft– und Outdoor- Freestyle-Sport. Zudem kann in vielen Outdoorsportarten die Intensität sehr spezifisch auf das Leistungsniveau des Sporttreibenden angepasst werden. Ein Mountainbike-Trial mit steilen Anstiegen und schwierig zu befahrenen Untergründen ist zum Beispiel etwas für Erfahrene. Dagegen kann der unerfahrene Radfahrer auch auf leichteren Touren mit weniger Höhen und leichter zu befahrenen Bodenbelägen super mithalten.

5 beliebte Outdoorsportarten in Deutschland

Da es in der Kürze des Artikels unmöglich wäre auf alle Outdoorsportarten einzugehen findest du im Folgenden eine Liste 5 äußerst beliebter Outdoorsportarten in Deutschland. Zu diesen zählen laut der Studie “Fahrradfahren in Deutschland 2016” der Rose Bikes GmbH:

  1. Radfahren 61%
  2. Schwimmen 48%
  3. Wandern 43%
  4. Laufen/ Walken 33%
  5. Klettern 9%

Skifahren wurde in dieser Liste nicht mit aufgenommen. Laut dem Deutschen Skiverband (DSV) fahren aber rund 12 Millionen Deutsche im Jahr aktiv Ski, Snowboarden oder gehen Langlaufen.


Fahrradhelme - Sicher und stilvoll biken

alpina-outdoorsport-fahrradhelm-brooklyn-stil

Um bei der beliebtesten Outdoorsportart in Deutschland, dem Fahrradfahren, sicher am Ziel anzukommen, ist ein Fahrradhelm wichtig. Dabei kann dich das Helmtragen präventiv vor schwerwiegenden Kopfverletzungen schützen. Im folgenden werden dir verschiedene Bike-Typen innerhalb des Radfahrens vorgestellt und dir wird gezeigt, wo und wann du am besten welchen Fahrradhelm einsetzt.

Wichtige Einsatzbereiche von Fahrradhelmen

Die wichtigsten Einsatzbereiche von Fahrradhelmen siehst du hier einmal im Überblick.

All Mountain

All Mountain Bikes sind wie der Name schon sagt Allrounder unter den Mountain Bikes und sind optimal für umfassende Bergtouren geeignet. All-Mountain bedeutet in erster Linie, dass man gerne bergauf wie bergab fährt und das auf unterschiedlichstem Gelände: Schotter, Wald-, Wurzel-, Wiesen-Trails.

Enduro

Enduro Bikes sind eine Steigerung der All Mountain Bikes und optimal für kurze, knackige Passagen hinauf und satte Strecken hinab geeignet. Die Abwechslung aus Treten im Anstieg und schnellen Abfahrten ist sehr intensiv und erfordert eine entsprechende Ausrüstung: Sogenannte Enduro-Helme sind tiefer in den Nacken gezogen. Wenn es richtig zur Sache geht, sind sie die optimale Wahl. 

„Enduro“ leitet sich aus dem englischen „endurance“ ab, was so viel wie „Ausdauer“ bedeutet.

Road

Unter der Kategorie Road versteht man das klassische Rennradfahren, wie man es beispielsweise aus der Tour de France kennt.

Gravel

Der größte Trend im Radfahren hatte im letzten Jahr mit Sicherheit das sogenannte Gravel Bike. Gravel Bikes bilden die Schnittstelle zwischen dem Road Bike und dem Mountain Bike. Dadurch sind sie sehr flexibel einsetzbar, was sie auch so interessant macht.

Urban

“Last but not least” die Kategorie Urban. Dieser Einsatzbereich bezieht sich, wie der Name schon sagt, auf das Radfahren in der Stadt. Urban Helme sollen sowohl stabil und sicher sein als auch optisch zum Fahrrad und zum Outfit passen.

Vergleich Alpina Comox und Brooklyn Fahrradhelm

Der Alpina Comox ist ein sicherer Helm mit coolem Look für alle Allmountain und Enduro Biker. Er ist sehr gut belüftet, was ihn optimal für diese Bereiche macht.

alpina-comox-fahrradhelm-outdoorsport

Zudem hat er ein filigran eingebautes Anpassungssystem, was ihn sehr komfortabel und passend auf deinem Kopf halten lässt. Er entspricht der Norm nach EN 1078 und somit den Empfehlungen der europäischen Standards.

Bist du also ein begeisterter Mountainbiker auf der Suche nach einem sicheren und trotzdem gut aussehenden Helm, ist der Alpina Comox genau die richtige Wahl.

alpina-brooklyn-outdoorsport-fahrradhelm

Im Gegensatz zum Alpina Comox ist der Alpina Brooklyn Fahrradhelm ein klassischer Urban Helm. Er ist ideal für die City und punktet vor allem mit matten Farben, einem kurzen Schutzschild und einem LED-Helmlicht für mehr Sicherheit beim Cruisen durch die Stadt.

Außerdem ist der Alpina Brooklyn aufgrund eines bestimmten Verfahrens zum Verbinden der Innen- und Außenschale des Helmes leicht und sicher zugleich. Auch er entspricht der Norm nach EN 1078.

Folgende Tabelle zeigt dir den Vergleich nochmal im Überblick:

Kriterium Alpina COMOX Alpina BROOKLYN
Sicherheit
Optik
Einsatzbereich Enduro/ All Mountain Urban
Beleuchtung Nein Ja
Komfort

Trage einen Fahrradhelm und schütze deinen Kopf!

Ob All Mountain, Gravel oder Urban Helm – Fakt ist, dass du einen Helm tragen solltest auch wenn es in Deutschland keine Helmpflicht gibt.

Einige Studien konnten nämlich zeigen, dass das Helmtragen schwerwiegende Kopfverletzungen vermeiden kann. In einer Untersuchung der Deutschen Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) stellte sich heraus, dass 71,9% aller schwerwiegenden Verletzungen durch einen Fahrradunfall Kopfverletzungen sind

Nur maximal jeder fünfte deutsche Erwachsene trägt einen Helm.

Durch ein Gutachten, das das Baden-Württembergische Ministerium für Verkehr in Auftrag gegeben hatte, konnte wiederum bestätigt werden, dass ein  Fahrradhelm bis zu 80% der Kopfverletzungen unter Schwerverletzten und 20% der Kopfverletzungen unter Leichtverletzten verhindern kann.

Wenn man sich nun die Helmtragequote von ca. 76% bei Kindern und Jugendlichen und max. 20% bei Erwachsenen anschaut, überrascht es doch sehr, dass bei solch eindeutigen Zahlen nur maximal jeder fünfte Erwachsene einen Helm trägt.

Die Redaktion von Upfit rät dir also: Trage einen Helm zu deiner eigenen Sicherheit!


Eyewear für den Outdoorsport

alpina-outdoorsport-eyewear

Eyewear ist ein Überbegriff für jegliche Formen der Sehhilfe wie Brillen, Sonnenbrillen, Brillen fürs Training oder Kontaktlinsen. Oft ist für Eyewear-Produkte neben der Hauptfunktion als Sehhilfe zu agieren gleichzeitig die Optik entscheidend, um auch der Funktion als Modeartikel gerecht werden zu können.

Wofür brauche ich Eyewear im Outdoorsport?

Gerade beim Outdoorsport draußen im Freien ist es wichtig, die Augen vor der UV-Einstrahlung der Sonne zu schützen. Achte bei der Produktauswahl also am besten auf einen 100%-UV-Schutz.

Gleichzeitig ist es abhängig von der Sportart wichtig, auf verschiedene Tönungen der Brille zu setzen. Spezielle Tönungen deiner Sportbrille können das Sehen entscheidend beeinflussen.

Auch die Fassung muss den Anforderungen Ihres Lieblingssports gewachsen sein: Sie muss „fest im Sattel“ sitzen, darf dabei aber nicht drücken und sollte eine ausreichende Luftzirkulation gewährleisten.

Vergleich Alpina Ram-Q-Lite und Caruma

Die neue Enduro-Brille Ram-Q-Lite von Alpina hat ein sehr sportliches Design und ist in 3 verschiedenen Farben erhältlich. Sie ist mit QuattroflexLite (Q-LITE) ausgestattet. 

alpina-outdoorsport-eyewear

Q-LITE erhöht Kontraste deutlich, lässt Farben deutlicher erscheinen und sorgt für eine schärfere Sicht. Die Augen können so länger fokussiert bleiben, sie sind weniger gestresst und in entscheidenden Momenten leistungsfähiger. Daher eignet sie sich optimal für Mountainbiker, die durch belichtete Wälder fahren in denen häufige Lichtwechsel das Sehen erschweren können. 

Sie ist zudem auch für Läufer oder Wanderer sehr gut tragbar. Die Brille hat kaltverformbare Nasenpolster, die sich an jede Nasenform anpassen können. Zusammen mit den gummierten Brillenbügeln sorgt das für einen komfortablen und sicheren Sitz der Sportbrille.

Die Alpina Caruma I ist dagegen eine kantige Fashionbrille, die ein eigenständiges Design mitbringt.

alpina-caruma-outdoorsport-sonnenbrille

Auffällig ist der Metallsteg über der Nase. Kombiniert wird er mit einem qualitativ hochwertigen Rahmen. Ausgestattet ist die Caruma I mit bruchsicheren Scheiben, die zu jeder Zeit 100% UV-Schutz bieten. Sie ist optimal für den Alltag geeignet, kann aber auch bei ruhigen Sportaktivitäten getragen werden.

In Sachen Funktionalität gewinnt die Ram-Q-Lite im Vergleich. Optisch sind beide Brillen auf Augenhöhe. Die Ram-Q-Lite tendenziell eher im Sportbereich, die Caruma I eher im Lifestylebereich. Die Folgende Tabelle zeigt dir den Brillenvergleich im Überblick:

Kriterium Alpina RAM Q-Lite Alpina CARUMA I
Funktionalität
Anpassbarkeit
Optik
Einsatzbereich Enduro, All Mountain, Urban, Road, Laufen, Klettern, Wandern Urban, Lifestyle, Wandern
Rahmenmaterial Kunststoff Metall/ Kunststoff
Komfort

Wenn du mehr Eindrücke zum Hersteller dieser Produkte bekommen möchtest, schaue dir dieses Video über Alpina Sports an:


Fazit

Abschließend lässt sich sagen, dass du im Outdoorsport unbedingt auf eine gute Ausstattung und ein sicheres Equipment achten solltest. Die genannten Zahlen zu Fahrradunfällen der DGU machen dies deutlich. Informiere dich am besten im Vorfeld noch einmal selbst darüber welche Ausstattung für die entsprechende Outdoorsportart wichtig ist und was dich auch optisch anspricht.

Solange dein Equipment steht, steht auch deinem Sporterlebnis in der Natur nichts mehr im Wege.

*WERBUNG – Dieser Artikel ist in Kooperation mit Alpina Sports entstanden*


Weitere Fragen und Antworten

Welcher Fahrradhelm ist der richtige?

Welcher Fahrradhelm für dich der richtige ist, hängt vor allem von dem Einsatzbereich ab. Nutzt du dein Fahrrad zum Sport machen eignen sich Enduro-, All Mountain oder Road Helme wohl besser für dich. Nutzt du dein Fahrrad eher als Fortbewegungsmittel könnten Lifestyle-Helme aus der Kategorie Urban auch für dich interessant sein.

Warum sollte ich eine Sport- oder Fahrradbrille tragen?

Eine Sonnenbrille beim Sport schützt dich vor allem vor der gefährlichen UV Einstrahlung. Zudem kann es dir das Sehen unter schwierigen Bedingungen erleichtern und dich so leistungsfähiger machen.

Wie alt darf ein Fahrradhelm sein?

Du solltest einen Fahrradhelm nach 3-5 Jahren ohne Sturz austauschen. Wenn du auf den Helm einmal gestürzt sein solltest, solltest du in danach austauschen oder dich zumindest beim Verkäufer einmal nach der Haltbarkeit erkundigen.


Quellen


Weitere spannende Beiträge