Outdoor Sport - Die 10 besten Sportarten im Sommer

upfit outdoor sport im sommer, top 10 outdoor sport im sommer

Die Sonne scheint, der Himmel ist strahlend blau – optimale Voraussetzungen für einen Ausflug nach draußen. Um gleichzeitig der Gesundheit und der hart erarbeiteten Strandfigur etwas Gutes zu tun, eignet sich Outdoor Sport im Sommer perfekt. 

Outdoor Sport im Sommer? Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten sich im Sommer, bei schönem Wetter, sportlich zu betätigen außerhalb von überfüllten, stickigen Fitnessstudios. Wir erklären dir, warum sportliche Aktivität auch in den Sommermonaten weiterhin wichtig ist und haben dir Tipps & Tricks für den Outdoor Sport im Sommer. Ebenfalls haben wir dir alle Details über die 10 besten Outdoor Sportarten im Sommer.


Outdoor Sport im Sommer

upfit outdoor sport im sommer, top 10 outdoor sport im sommer

Du hast keine Lust mehr auf das stickige Fitnessstudio oder überfüllte Freibäder im Sommer, willst aber gerne Sport machen?

Im Sommer kannst du auf eine vielfältige Anzahl von Sportarten zurückgreifen, hauptsächlich natürlich Outdoor Sportarten. Outdoor Sportarten, welche zu anderen Jahreszeiten witterungsbedingt nicht möglich sind, eignen sich für den Sommer perfekt. Gute Gründe für den Outdoor Sport trotz der Wärme und wieso du Sport im Sommer anstrengender empfindest erklären wir dir nun:

Gute Gründe für Outdoor Sport trotz Hitze

Grundsätzlich ist zu sagen, dass Sport im Sommer bzw. bei Hitze definitiv nicht schädlich ist. Auch in Ländern mit dauerhaft hohen Temperaturen wird Sport getrieben bis hin zu Leistungssport. Da es in unseren Breitengraden lediglich für ein paar Wochen oder auch Monate heiß ist, braucht der Körper etwas Zeit um sich an die veränderten Bedingungen zu gewöhnen. Daher solltest du beim Sport im Sommer nicht sofort bei deinem gewöhnlichen Trainingspensum starten, sondern dich langsam an deine Leistungsgrenze herantasten.

Den Sport alleine aufgrund der höheren Temperaturen allerdings komplett auszulassen ist keine gute Idee. Eine Sportpause von dieser Länge bewirkt einen starken Rückgang der Leistungsfähigkeit

Ebenfalls hat Sport vielfältige positive Auswirkungen auf den gesamten Körper. Jede Form von regelmäßiger Bewegung fördert und fordert das Herz-Kreislauf-System und die Herzmuskulatur wird gestärkt. Regelmäßiger Sport, es ist kein Leistungssport dafür notwendig, senkt das Risiko eines Schlaganfalls oder Herzinfarkts nachhaltig. Kurz gesagt: Sport wirkt sich positiv auf alle lebensnotwendigen Vorgänge im Körper aus. Ebenfalls stärken moderate Sporteinheiten das Immunsystem und helfen so Krankheiten vorzubeugen, zusätzlich wird im Sommer beim Outdoor Sport die Vitamin D Produktion angekurbelt. Und für die Figurbewussten: Sport ist ebenfalls der optimale Abnehm Booster!

Outdoor Sport im Sommer wirkt sich positiv auf die Gesundheit aus

Wie du siehst gibt es viele gute Gründe trotz der Wärme im Sommer Sport zu treiben. Warum dir Sport im Sommer anstrengender vorkommt, erfährst du in dem folgendem Kapitel.

Warum ist Outdoor Sport im Sommer anstrengender?

Bei hohen Temperaturen im Sommer benötigt der Körper viel Energie, um ein Überhitzen des Körpers zu verhindern. Beim Outdoor Sport wird natürlich ebenfalls Energie für die Muskulatur benötigt. Da der Körper aber für den Temperaturausgleich Energie verbraucht, steht so weniger Energie für die körperliche Belastung zur Verfügung. Die Folge: Man empfindet den Sport als anstrengender. Durch das stärkere Schwitzen im Sommer, das heißt einen höheren Flüssigkeits- und Elektrolytverlust, sinkt ebenfalls die Leistungsfähigkeit.

Experten raten daher beim Outdoor Sport im Sommer den gewohnten Trainingspuls um 10-15% zu reduzieren.


Tipps & Tricks für den Outdoor Sport

upfit outdoor sport im sommer tipps und tricks

Damit du gut ausgerüstet für dein Outdoor Training im Sommer bist und was beim Sport in der warmen Jahreszeit beachtet werden sollte, erklären wir dir jetzt!

Wir haben dir die besten Tipps & Tricks für den erfolgreichen Outdoor Sport im Sommer:

Vergiss nicht zu trinken!

Ganz wichtig beim Outdoor Sport im Sommer, ist die regelmäßige und ausreichende Aufnahme von Flüssigkeit. Klar jeder weiß: Viel Trinken ist wichtig. Bei Outdoor Sport im Sommer wir dies jedoch noch wichtiger! Durch vermehrtes Schwitzen verliert der Körper deutlich mehr Flüssigkeit und Mineralstoffe. Studien haben gezeigt, dass bei einem Flüssigkeitsdefizit von nur zwei Prozent, die Leistungsfähigkeit stark gemindert wird. 

Unsere Tipps: Trinke bereits vor dem Training ausreichend, lege zwischendurch Trinkpausen ein und achte spätestens nach dem Training darauf den Flüssigkeitsmangel wieder auszugleichen! Gekühlte Getränke sollten vermieden werden. Sehr gut eignen sich Mineralwasser oder auch verdünnte Saftschorle (drei Teile Wasser, ein Teil Saft).

Trage die richtige Kleidung!

Beim Outdoor Sport im Sommer ist die richtige Trainingskleidung sehr wichtig. Trage am besten atmungsaktive Kleidung, diese ist auch häufig unter dem Namen Funktionskleidung bekannt. Atmungsaktive Kleidung unterstützt und ermöglicht den natürlichen “Abkühl-Effekt” des Körpers über die Verdunstung des Schweißes.

Vergiss nicht den Sonnenschutz!

Da Outdoor Sport im Sommer, wie der Name schon sagt, im Freien stattfindet, ist es wichtig auf einen ausreichenden Sonnenschutz zu achten! Auch wenn der Himmel mit Wolken bedeckt sein sollte, ist es wichtig Sonnenschutz aufzutragen. Es gibt extra für den Outdoor Sport entwickelte “In-Action-Produkte”, diese verhindern ein Verlaufen der Sonnencreme trotz Schweiß. Neben der Sonnencreme, ist auch eine Bedeckung des Kopfes zu empfehlen. Ohne Schutz des Kopfes kann es sonst zu einem Sonnenstich oder Sonnenbrand auf der Kopfhaut kommen.

Achte auf die optimale Trainingszeit!

Während des Outdoor Sports im Sommer sollte die Mittagshitze vermieden werden. Plane dein Training am besten in den noch etwas kühleren Morgen- oder Abendstunden ein.

Solltest du dennoch Mittags Outdoor Sport betreiben, wähle am besten schattige OrteUnd auch wenn es heiß ist, sollte das Aufwärmen trotz allem nicht vernachlässigt werden, da es sonst zu ungewollten Verletzungen kommen kann.

Falls es doch mal zu viel wird: SOS-Maßnahmen kennen!

Trotz aller Tipps & Tricks für den erfolgreichen Outdoor Sport im Sommer, kann es zu einer Überwärmung des Körpers kommen. Solltest du merken, dass dein Kreislauf schlapp macht, dir übel wird, Kopfschmerzen oder Muskelkrämpfe auftreten, beende dein Training sofort und ergreife folgende Gegenmaßnahmen: Schatten, Trinken, Kühlen mit z.B kalten Umschlägen!


Outdoor Ausdauer Sportarten

upfit outdoor sportart sommer ausdauer

Im folgenden stellen wir dir die besten Outdoor Ausdauer Sportarten im Sommer vor. Du erfährst mehr über den Sport, welches Equipment du benötigst und alle weiteren spannenden Details rund um die Outdoor Sportart im Sommer:

Walking, Joggen, Wandern

Bei gutem Sommerwetter die Zeit für einen Spaziergang nutzen? Lege etwas an Tempo zu und schwinge deine Arme dabei, in einem 90 Grad Winkel gebeugt, dicht am Körper mit. Die Schrittlänge im Vergleich zum gewöhnlichen Spazieren gehen etwas verkürzen und schon wird nicht nur die Ausdauer, sondern auch die Muskulatur des Oberkörpers und der Beine trainiert. Das sogenannte Nordic Walking, wird noch trainings intensiver durch das Benutzen von Walking Stöcken. Ebenfalls wichtig ist gutes Schuhwerk.

Eine Steigerung zur Outdoor Sportart Nordic Walking ist natürlich das Joggen. Joggen und damit das Trainieren der Ausdauerfähigkeit weist viele positive Effekte auf die Gesundheit des Körpers auf. Die Blutfettwerte werden gesenkt, der Blutdruck sinkt, das Immunsystem wird gestärkt, sowie die Knochendichte erhöht. Auch wenn Joggen das ganze Jahr über möglich ist, so macht diese Outdoor Aktivität bei gutem Wetter und Sonnenschein doch gleich viel mehr Spaß! Alles was du benötigst sind geeignete Joggingschuhe, Funktionskleidung und bei starkem Sonnenschein eine Kopfbedeckung

Das Erleben der Natur während des Outdoor Sports ist besonders beim Wandern gegeben. Die anstrengenden Auf- und Abstiege, sowie die unebenen Wege trainieren zum einen die Ausdauer aber auch die Beinmuskulatur. Besonders positiver Nebeneffekt: In der Natur lässt es sich ganz wunderbar abschalten und den Alltagsstress vergessen. Weiterer Vorteil der Outdoor Sportart, in luftigen Höhen ist die Temperatur im Sommer etwas kühler als im Tal. So kann man der Mittagshitze etwas entfliehen. An Ausrüstung benötigst du gutes Schuhwerk, Funktionskleidung, Sonnenschutz und natürlich genügend Proviant und Trinken.

Zusatz-Tipp für Naturfans: Wie wäre es denn mit dem neuen Trend “Plogging” aus Schweden. Dieser einzigartige Outdoor Sport verbindet das Joggen mit gleichzeitigem Aufsammeln von Müll in der Natur. Durch das Aufheben und Einsammeln des Mülls wird das Training noch intensiver und beansprucht mehr Muskelgruppen – gleichzeitig tust du etwas Gutes für die Umwelt! Die optimale Outdoor Ausdauer Sportart für alle, denen Umweltschutz am Herzen liegt!

Schwimmen

Optimale Outdoor Aktivität an heißen Tagen ist natürlich das Schwimmen. Egal ob im Pool, Meer, See oder auch im Freibad – die Outdoor Sportart ist perfekt für den Sommer. Doch das kühle Nass dient nicht nur der Erfrischung sondern fördert ebenfalls die Gesundheit. Schwimmen trainiert nicht nur die Ausdauer in besonderem Maße, sondern ist dabei auch noch sehr gelenkschonend und somit für Jedermann geeignet.

Der Outdoor Sport kann auf viele Arten durchgeführt werden: das typische Brustschwimmen, Rückenschwimmen und Kraulen. Suche dir den Stil aus, welcher dir am meisten liegt und Spaß macht. Bei Knie- und Nackenproblemen solltest du allerdings Kraulen oder Rückenschwimmen. Schwimmen als Outdoor Sport im Sommer ist ein preisgünstiger, gelenkschonender und effektiver Sport zur Kräftigung des ganzen Körpers und Verbesserung der Ausdauer. Du benötigst lediglich Badebekleidung, eine Schwimmbrille (nach Vorliebe), Sonnenschutz und ein Handtuch für danach.

Inlinern

In den 90er Jahren sehr beliebt, hat das Inlinern heutzutage etwas an Aufmerksamkeit verloren. Obwohl Inlinern einfach aussieht bedarf es einiges an Übung. 

Die Outdoor Sportart für den Sommer verbessert die Ausdauer, das Gleichgewicht, die Koordination und kräftigt gleichzeitig die Bein- und Pomuskulatur. Neben dem sportlichen Aspekt, eignet sich der Outdoor Sport Inliner fahren ebenfalls perfekt, um die Landschaft und Natur zu genießen. 

Durch die fließenden Bewegungen werden Überbelastungen der Gelenke vermieden. Perfekte Inliner Strecken sollten einen möglichst ebenen Untergrund aufweisen. Erforderlich an Ausrüstung sind natürlich die Inlineskates, aber auch ein Schutzhelm, sowie Gelenkschoner für Knie, Handgelenk und Ellenbogen.


Outdoor Kraft Sportarten

upfit outdoor sport kraft im sommer

Im folgenden stellen wir dir die besten Outdoor Kraft Sportarten im Sommer vor. Du erfährst mehr über den Sport, welches Equipment du benötigst, welche Muskelgruppen hauptsächlich angesprochen werden und alle weiteren spannenden Details rund um die Outdoor Sportart im Sommer:

Bouldern

Bouldern – eine der neuen Trendsportarten für den Sommer. Bouldern gilt als das ultimative Kraft- und Ganzkörpertraining, welches zusätzlich Ästhetik und Kopfarbeit vereint. Das Wort stammt aus dem englischen und bedeutet Felsblock, dies erklärt eigentlich auch schon die Sportart an sich: Es wird Geklettert – an Felsblöcken oder künstlichen Wänden. 

Da das Bouldern ohne Sicherung durch einen Klettergurt erfolgt, befindet sich der Sportler immer in Absprunghöhe, für die sanfte Landung sorgt eine Matte. Es wird ausschließlich mit dem eigenen Körpergewicht gearbeitet und die Finger-, Arm– und Beinkraft in besonderem Maße trainiert. 

Als Equipment benötigst du lediglich Kletterschuhe, etwas Magnesia für deine Hände (damit man nicht rutscht aufgrund des Schweiß), sowie ein einfaches Sport Outfit.

Rudern

Sommer, Sonne, Sonnenschein – was wäre da passender als eine Outdoor Aktivität auf dem Wasser? Um das Ganze dann noch zu einer sportlichen Betätigung zu machen, empfehlen wir den Outdoor Sport Rudern. Entsprechende Boote gibt es an vielen Kanu- oder Boot- Verleihen. 

Rudern beansprucht besonders intensiv die Oberkörpermuskulatur, ebenfalls erhöht die Bewegung natürlich auch den Kalorienverbrauch und steigert die Fettverbrennung. Zusätzlich zur Kräftigung der Muskulatur wird ebenfalls die Kondition gestärkt. Durch das Ausführen der fließenden Bewegung im Sitzen werden die Gelenke geschont. Die Outdoor Sportart kann entweder alleine oder aber auch in einer Gruppe ausgeführt werden.

Kleiner Tipp: Je schmaler das Boot ist, desto wackeliger wird es. Auf ruhigen Gewässern ist das Rudern aber auch für Anfänger sehr gut geeignet. An Equipment benötigst du natürlich ein geeignetes Boot, sowie eine Kopfbedeckung und Sonnenschutz für die Haut.

Fitness im Freien, Bootcamps

Du gehst gerne ins Fitnessstudio, doch bei Sonnenschein findest du es schade Indoor Sport zu machen? Die Lösung: Fitness im Freien. Du kannst entweder auf professionelle Angebote von Anbietern in deiner Nähe zurückgreifen. Es gibt immer mehr sogenannter “Outdoor Boot Camps”,  meist hochintensives Intervalltraining zur Kräftigung der Muskeln und Steigerung der Ausdauer. 

Oder alternativ kannst du dein Trainingsprogramm auch selbstständig im Park durchführen. Vielleicht gibt es in deiner Nähe ja einen Park, welcher Outdoor Sportgeräte hat oder einen Trimm-dich-Pfad? Da gemeinsamer Outdoor Sport mehr motiviert, hole dir doch noch deine Freunde dazu!

Als Equipment benötigst du ein Sportoutfit, Sportschuhe für draußen, eventuell eine Sportmatte, sowie genügend zu Trinken. Denke daran, wenn die Sonne stark scheint Sonnenschutz zu verwenden und eine Kopfbedeckung mitzunehmen.


Outdoor Freestyle Sportarten

upfit outdoor freestyle sportarten sommer

Im folgenden stellen wir dir die besten Outdoor Freestyle Sportarten im Sommer vor. Du erfährst mehr über den Sport, welches Equipment du benötigst, welche Muskelgruppen hauptsächlich angesprochen werden und alle weiteren spannenden Details rund um die Outdoor Sportart im Sommer:

Slacklinen

Kennst du schon die neue Trendsportart Slacklinen? Slacklinen eignet sich super als Outdoor Sport im Sommer, für Klein und Groß!

Übersetzt bedeutet es so viel wie “lockeres Band”. Das Band, auf welchem balanciert wird ist dehnbar und flach. Da die Slackline beweglich ist, sind die ersten Schritte häufig sehr wackelig – aber keine Sorge: Verlierst du die Balance, springst du einfach ab. Die Slackline ist extra nur in Absprunghöhe gespannt.

Der Outdoor Sport trainiert insbesondere das Gleichgewicht und die Balance, kräftigt gleichzeitig aber auch die Fuß- und Beinmuskulatur. Slacklinen ist allerdings nicht nur eine Trendsportart, sondern wird auch häufig in der Physiotherapie nach z.B Bänderverletzungen verwendet, zum Trainieren der Stabilität.

Auch wenn die ersten Schritte auf einer Slackline sehr wackelig sind, so merkt man doch recht schnell erste Erfolge – Übung macht den Meister! Für die Outdoor Sportart benötigst du natürlich das richtige Equipment: Im Handel gibt es komplette Sets mit Slackline und entsprechenden Vorrichtungen zur Befestigung. 

“Geslackt” wird in der Regel barfüßig. Die Outdoor Sportart eignet sich also perfekt für ein schönes Sommer Workout im Park mit Freunden.

Stand Up Paddling

Und noch eine Outdoor Sportart für die Wasserratten: Stand Up Paddling

Ebenfalls für jeden geeignet, man steht aufrecht auf einer Art Surfbrett und bewegt sich mithilfe eine Stechpaddels vorwärts. Für Anfänger eignen sich besonders ruhige Gewässer, um die Outdoor Aktivität auszuprobieren. 

Neben dem Spaßfaktor ist auch die sportliche Komponente nicht außer Acht zu lassen: Durch das Stand Up Paddeln wird die Bauchmuskulatur und der Rumpf des Körpers besonders gefordert und trainiert. Zusätzlich zur Kräftigung der Muskeln, wird das Körpergefühl und die Balance trainiert. Der Outdoor Sport im Sommer, eignet sich also perfekt als ganzheitliches Training mit hohem Spaßfaktor. Für die Abkühlung zwischendurch einfach das Brett absichtlich verlassen!

Als Equipment benötigst du: Ein Stand Up Paddle Board (erhältlich bei vielen Verleihen), Badebekleidung, sowie Sonnenschutz und eine Kopfbedeckung.

Outdoor Yoga

Wer es in der Sommerhitze lieber ruhig angehen, sich aber trotzdem sportlich betätigen möchte, kann sich an Outdoor Yoga versuchen.

Yoga stärkt ganzheitlich den Körper, fördert die Beweglichkeit und hilft z.B bei der Stressbewältigung. Du kannst dir entweder deine Yogamatte schnappen, in den nächsten Park gehen und loslegen. Oder alternativ, wenn du noch wenig Yoga Erfahrung hast, gibt es auch viele Angebote von Yoga Studios. Diese bieten häufig Kurse im Freien an. 

Als Equipment benötigst du bequeme Sportkleidung und eine Yogamatte.

Wasserski, Wakeboarden

Liebst du Geschwindigkeit und bist nicht wasserscheu? Dann ist diese Outdoor Sportart im Sommer genau das Richtige für dich. Schonmal von der Trendsportart Wasserskifahren oder Wakeboarden gehört? 

Du wirst dabei auf einem Paar Skiern oder einem Board mithilfe eines Seils über das Wasser gezogen und bestimmst mittels Gewichtsverlagerungen die Richtung deiner Fahrt. Das ganze funktioniert entweder an speziell elektrisch betriebenen Seilbahnen oder auch hinter einem Boot. Beim Wasserski oder Wakeboard fahren wird dein gesamter Körper gekräftigt und die Muskulatur gut trainiert. Zugleich fördert es auch die Kniestabilität und die Balance. Ein Rundum Paket also! Wichtig: Da der Outdoor Sport auf dem Wasser stattfindet, Sonnenschutz auftragen nicht vergessen!

Diese Outdoor Sportart benötigt allerdings einiges an Equipment – Vielleicht gibt es ja eine Wasserski Anlage oder einen Betreiber in deiner Nähe?


Fazit

upfit outdoor sport fazit, top 10 outdoor sport im sommer

Outdoor Sport im Sommer hat nicht nur zahlreiche positive Effekte auf deinen Körper, sondern bietet auch eine Menge Spaß und Abwechslung. Da aufgrund der Wetterbedingungen zahlreiche Outdoor Sportarten möglich sind, wird es nie langweilig oder eintönig. Durch die vielseitigen Outdoor Sportarten ist für jedermann im Sommer was geboten, von Groß bis Klein, von Sportprofi bis Anfänger!

Für eine Abkühlung in der Hitze sind Wassersportarten perfekt geeignet. Mithilfe ein paar Tipps & Tricks ist es, trotz der Hitze, sehr gut möglich sich sportlich zu betätigen und die körperliche Leistungsfähigkeit aufrecht zu erhalten.


Häufige Fragen und Antworten

Sport wirkt sich positiv auf alle lebensnotwendigen Vorgänge im Körper aus. Ebenfalls stärken moderate Sporteinheiten das Immunsystem und helfen so Krankheiten vorzubeugen, zusätzlich wird im Sommer beim Outdoor Sport die Vitamin D Produktion angekurbelt. Und für die Figurbewussten: Sport ist ebenfalls der optimale Abnehm Booster!

Da der Körper für den Temperaturausgleich im Sommer Energie verbraucht, steht weniger Energie für die körperliche Belastung zur Verfügung. Die Folge: Man empfindet den Sport als anstrengender.

  1. Trinke genügend!
  2. Trage die richtige Kleidung
  3. Vergiss nicht den Sonnenschutz
  4. Achte auf die optimale Trainingszeit
  5. SOS-Maßnahmen kennen

Quellen

  • Förster H. (2017) Sport und Umweltbedingungen. In: Wonisch M., Hofmann P., Förster H., Hörtnagl H., Ledl-Kurkowski E., Pokan R. (eds) Kompendium der Sportmedizin. Springer, Vienna. https://doi.org/10.1007/978-3-211-99716-1_31
  • Hamouti, N., Del Coso, J., Estevez, E., & Mora-Rodriguez, R. (2010). Dehydration and sodium deficit during indoor practice in elite European male team players. European Journal of Sport Science, 10(5), 329–336. doi: 10.1080/17461391003632022 
  • Carlisle AJ, Sharp NC. Exercise and outdoor ambient air pollution. Br J Sports Med. 2001 Aug;35(4):214-22. doi: 10.1136/bjsm.35.4.214. PMID: 11477012; PMCID: PMC1724353.

Weitere spannende Beiträge