Nasch dich schlank mit gesunden Snacks - der große Snack Check

Upfit-Snack-Alternativen

Snacken zwischen den regulären Hauptmahlzeiten gehört bei vielen Menschen zum Alltag dazu. Doch häufig greifen wir zu ungesunden Snacks, welche das Abnehmen erschweren.

Du möchtest dein Ernährungsziel nicht aus den Augen verlieren, aber trotzdem deine Snacks weiterhin genießen können? Kein Problem! Wir verraten dir welche gesunden Snack Alternativen du zu den klassischen Snacks ohne schlechtes Gewissen essen kannst.

Grundsätzlich ist es wichtig auf die Nährwerte der entsprechenden Zwischenmahlzeit zu achten. Während du von den kalorienhaltigen Snacks besser absehen solltest, kannst du andere Lebensmittel wiederum zu dir nehmen und gleichzeitig deine Gesundheit nachhaltig unterstützen.


Snack 1: Schokolade

Upfit-Zartbitterschokolade-Alternative

Auf Schokolade komplett verzichten? – Nein, danke! Vielen Menschen geht es in diesem Punkt ähnlich, denn Schokolade gehört zu den beliebtesten Snacks für zwischendurch, nach dem Mittagessen oder als Leckerei beim TV-Abend. Doch bedeutet der Genuss von Schokolade automatisch, dass man eine ungesunde Kalorienbombe zu sich nimmt? Nein, denn Zartbitterschokolade weist im Vergleich zu anderen Schokoladensorten einige Vorteile auf.

Warum ist die Zartbitterschokolade die gesündere Alternative?

Offensichtlich hat die Zartbitterschokolade bessere Nährwerte als die klassische Vollmilchschokolade oder die weiße Schokolade. Doch neben diesem Vorteil beeindruckt die Zartbitterschokolade in anderen gesundheitlichen Aspekten:

Zartbitterschokolade…

  • hält länger satt,
  • schützt die Arterien,
  • mindert Stress,
  • stärkt das Herz,
  • und hebt die Stimmung.

Gesunde Snacks: Schokolade im Vergleich

Nährwerte pro 100gVollmilchschokolade Weiße SchokoladeZartbitterschokolade
Energie

 

541 kcal

 

540 kcal

 

496 kcal

 

Eiweiß

 

7,3g

 

5,0g

 

7,0g

 

Fett

 

33,2g

 

30,2g

 

32,7g

 

Kohlenhydrate

 

51,8g

 

61,9g

 

44,0g

 


Snack 2: Chips / Knabberkram

Upfit-Zucchini-Chips

Die Tüte Chips ist gerade geöffnet, die erste Handvoll ist aufgegessen und schon kann man von den leckeren Knabbereien nicht mehr absehen. Das große Suchtpotenzial des beliebten Snacks sorgt schnell für eine überflüssige Kalorienzufuhr. Viele Supermärkte bieten den Kunden bereits die Light-Varianten an. Doch auch in diesen Produkten verstecken sich kleine Faktoren, die dich beim Abnehmen hindern können und sogar deine Gesundheit negativ beeinflussen können. Der hohe Salzanteil in den Knabbereien erhöht das Risiko an Bluthochdruck und Herzversagen zu erkranken. Eine reine Kalorienreduktion macht Chips & Co. zudem nicht nahrhafter, egal zu welchen Du greifst, es sind “leere” Kalorien, also reine Energieträger ohne gesunde Nährstoffe. Welche Alternative bietet sich dennoch zu den gewöhnlichen Chips?

Gesunde Chips Alternative zum Abnehmen - Gemüsechips

Die Gemüse Variante bietet eine optimale Lösung, um in den Genuss der Knabberein zu kommen. Dabei punktet diese Alternative mit weniger Fett und deutlich weniger Kalorien, als bei den herkömmlichen Discounter Chips. Zusätzlich unterstützt du deine Gesundheit, denn das Gemüse stellt deinem Körper wichtige Pflanzenstoffe zur Verfügung. Viele Supermärkte bieten die Gemüse-Chips-Variante bereits in ihrer Produktvielfalt an, doch mit einfachen Zutaten können diese auch selbst hergestellt werden.

Gesunde Snacks: Chips / Knabberkram im Vergleich

Nährwerte pro 100gKartoffelchipsCrackerNachosZucchini Chips
Energie

 

536 kcal

 

504 kcal

 

306 kcal

 

174 kcal
Eiweiß

 

7,0g

 

7,0g

 

8,0g

 

1,7g
Fett

 

35,0g

 

26,0g

 

17,0g

 

16,0g
Kohlenhydrate

 

53,0g

 

61,0g

 

32,0g

 

1,9g

Zucchini Chips Rezept

Zutaten:

  • 1 Zucchini
  • Olivenöl
  • versch. Kräuter
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

  1. Backofen auf 110°C vorheizen.
  2. Zucchini waschen und in dünne Scheiben schneiden.
  3. Die dünnen Zucchinischeiben zusammen mit etwas Öl, Salz und Pfeffer in einer Schüssel vermengen. Nach belieben können verschiedene Kräuter hinzugefügt werden.
  4. Abschließend die Scheiben großzügig auf einem Backblech verteilen und für ca. 60 Minuten backen, bis diese leicht kross und bräunlich gefärbt sind.

Snack 3: Weingummi

Upfit-Zucker-Portion

Weingummi lässt nicht nur Kinderherzen höher schlagen, sondern auch die Herzen vieler Erwachsener. Doch die Aufnahme von Weingummi oder ähnlichen Süßigkeiten hindert dich oftmals deine Ernährungsziele zu erreichen. Zu den gewöhnlichen Inhaltsstoffen von Weingummi gehört neben Glukosesirup und Zucker auch Gelantine. Durch den häufigen Verzehr von Weingummi erhöht sich das Risiko Diabetes, Fettleibigkeit und ähnliche ernährungsbedingte Krankheiten zu bekommen. Es ist schwierig ähnliche, aber gesunde Snack Alternativen zu finden. Wenn du jedoch flexible bist, empfiehlt es sich zu frischem Obst als Snack-Alternative zu greifen. Insbesondere Beeren eignen sich als Snack Alternative, denn sie haben eine deutlich geringere Kalorienzahl und punkten aufgrund ihrer zahlreichen, wichtigen Vitamine.

Gesunde Snacks: Weingummi & Co. im Vergleich

Nährwerte pro 100gGummibärenLakritzMarshmallowErdbeeren
Energie

 

348 kcal

 

381 kcal

 

333 kcal

 

33 kcal
Eiweiß

 

6,1g

 

4,4g

 

2,0g

 

0,7g
Fett

 

< 1,0g

 

0,9g

 

<1,0g

 

0,3g
Kohlenhydrate

 

78,6g

 

86,7g

 

80,0g

 

8,0g

Snack 4: Nüsse

Upfit-Nüsse-Alternative-Haselnuss-Mandel

“Ungesunde Kalorienbombe und viel zu viel Fett” – dieser Mythos wurde lange Zeit Nüssen abgetan. Doch insbesondere aufgrund ihres hohen Fettgehalts sind Nüsse in Maßen rundum gesund und unterstützen die Gesundheit. Egal um welche Nuss es sich handelt, ob beispielsweise Walnüsse, Macadamianüsse oder Erdnüsse – sie enthalten alle wichtige Vitamine und Mineralstoffe. Als wichtiger Lieferant für gesunde, ungesättigte Fettsäuren helfen Nüsse den Cholesterinspiegel zu senken und somit Herzerkrankungen im Alter vorzubeugen. Bei Heißhungerattacken empfiehlt es sich insbesondere zu einer handvoll Nüsse zu greifen, da Nüsse aufgrund ihrer Nährstoffe den Bedarf längerfristig sättigen.

Welche Nuss ist die gesündeste Alternative?

Nüsse sind nicht gleich Nüsse. Sie unterscheiden sich in den Nährwertangaben teilweise sehr deutlich. Bei gerösteten und ungerösteten Nüssen kann es darüber hinaus auch zu einem deutlichen Unterschied kommen, welcher nicht außer acht gelassen werden sollte. Es empfiehlt sich grundsätzlich zu den ungerösteten Alternativen zu greifen, um den Snack noch gesünder zu gestalten. Doch auch auf die beliebten gesalzenen Nüsse solltest du verzichten, denn sie enthalten eine große Menge an Kochsalz, welches vermehrt zu Bluthochdruck und Wassereinlagerungen durch zu viel Salz führen kann.

Gesunde Snacks: Nüsse im Vergleich

Nährwerte pro 100gMacadamiaWalnussErdnuss, geröstetErdnuss
Energie

 

718 kcal

 

654 kcal

 

615 kcal

 

564 kcal
Eiweiß

 

8,0g

 

15,0g

 

26,9g

 

26,0g
Fett

 

76,0g

 

65,0g

 

52,9g

 

48,0g
Kohlenhydrate

 

14,0g

 

14,0g

 

9,3g

 

16,0g

Snack 5: Popcorn

Upfit-Portion-gesund-Popcorn

Wer kennt es nicht? Der beliebte Kino- und Partysnack: Popcorn. Bei vielen Menschen ist es als ungesunder Snack verschrien. Doch bei richtiger Zubereitung kann Popcorn nicht nur als gesunder Snack genossen werden, sondern unterstützt zusätzlich die Gesundheit.

Auf Butter, Öl und Zucker sollte bei der Zubereitung für einen gesunden Snack allerdings verzichtet werden. Die zahlreichen Ballaststoffe im Popcorn unterstützen die Verdauung und regulieren den Blutzuckerspiegel. Zusätzlich schützen die Antioxidantien den Körper und dessen Zellen vor gefährlichen Krebserregern und vor schädlichen Umwelteinflüssen. Pro Portion Popcorn werden sogar zwei Drittel des Vollkorn-Tagesbedarfs eines Erwachsenen  gedeckt.

Gesunde Snacks: Popcorn im Vergleich

Nährwerte pro 100gSüßes PopcornSalziges PopcornPopcorn, ungesüßt, ungesalzen
Energie

 

522 kcal

 

533 kcal

 

347 kcal
Eiweiß

 

6,2g

 

7,5g

 

8,5g
Fett

 

26,3g

 

30,5g

 

3,8g
Kohlenhydrate

 

65,0g

 

57,0g

 

65,0g

Gesundes Popcorn Rezept

Zutaten:

  • 75g Popcorn-Mais
  • 1 EL Öl
  • nach Bedarf: 15- 20g Xucker

Zubereitung:

  1. Öl und Popcorn-Mais in einen Topf geben und mit einem Deckel verschließen.
  2. Bei mittlerer bis starker Hitze die Körner aufplatzen lassen. Zwischendurch am Topf rütteln, um die Körner zu vermischen.
  3. Anschließend kann das Popcorn nach Bedarf mit etwas Xucker vermengt werden.

Gesunde Snack Alternativen - Fazit

Gesunde Snacks geben dir wertvolle Energie für den Tag.  Neben den gesünderen  Nährwerten unterstützen viele Alternativprodukte deine Gesundheit und können dabei deinen Abnehmerfolg positiv beeinflussen. Unsere Upfit Alternativen eignen sich optimal für deinen Alltag, sodass du bei einer guten Tagesplanung nicht in die Versuchung kleiner ungesunder Snacks kommst. Gesund snacken kann so einfach sein!

Gesunde Snacks – die Checkliste

  • Oberste Regel: Ein Snack soll keine vollständige Mahlzeit ersetzen.
  • Achte auf deinen Kalorienbedarf: Auch 5 gesunde Snacks können zu einem Kalorienüberschuss führen – finde deinen individuellen Kalorienbedarf heraus.
  • Achte auf gesunde Nährstoffe: Verzichte auf übermäßig viel Salz, Zucker und Fett.
  • Obst und Gemüse geht immer: Kalorienarm und vitaminreich, unseren Erdbeer-Snack findest du in diesem Artikel.
  • Unterstütze deine Gesundheit: Einige vermeintlich ungesunden Snacks können deine Gesundheit fördern, lies in diesem Artikel, was dich gesund macht.

Häufige Fragen und Antworten

Bei plötzlich auftretenden Heißhungerattacken empfiehlt es sich nach den gesunden Alternativen zu greifen. Gemüsechips eignen sich zur Bekämpfung bei dem Bedarf nach etwas salzigem. Auch eine Handvoll Nüsse kann die Gelüste langfristig stillen und bei dem Wunsch nach etwas süßem ist der Griff zu der Zartbitterschokolade die bessere Option.

Nüsse haben verschiedene Nährwerte und dennoch sind Nüsse wertvolle Energielieferanten. Sie sind reich an wichtigen ungesättigten Fetten und wichtigen Proteinen. Außerdem beugen Nüsse Herzerkrankungen vor. Von gesalzenen und gerösteten Nüssen solltest du jedoch absehen.

Bei vielen Menschen ist Popcorn als ungesunder Snack im Kopf verankert. Es kommt jedoch auf die Zubereitung an. Wenn du deine Portion Popcorn ohne Zucker, Öl und Butter zubereitest, kannst du das Popcorn ohne schlechtes Gewissen zu dir nehmen.