Der große Anbieter Vergleich - Fertiggerichte unter die Lupe genommen

Upfit großer Anbieter Vergleich Fertiggerichte, Gesunde Ernährung

Zubereitung gesunder Gerichte im Alltag - ein Balanceakt

upfit zubereitung gesunder gerichte im alltag

Die Zeit drängt, das nächste Meeting wartet, Familie oder Freunde fragen nach einem Treffen und ein Besuch im Fitnessstudio steht ebenfalls auf dem Terminplan. Und dann meldet sich inmitten all dieser Hektik auch noch der Hunger. Ein allzu gut bekanntes Szenario – Was nun?

Aufgrund des hektischen Alltags und Zeitmangels greift man liebend gern zu Fertiggerichten. In Minutenschnelle eine warme Mahlzeit genießen können? – Klingt verlockend.

Aber dann meldet sich da auch schon das schlechte Gewissen: War das eine gesunde und ausgewogene Mahlzeit? Deckt ein Fertiggericht überhaupt meinen Nährstoffbedarf? Mit Fertiggerichten ist es doch überhaupt nicht möglich gesund abzunehmen?

Diesen und weiteren Fragen gehen wir in unserem großen Anbieter Vergleich auf den Grund und nehmen Fertiggerichte von fünf verschiedenen Anbietern unter die Lupe. Also sei gespannt!

Ernährungssituation im Wandel der Zeit

Während in den 60er Jahren die durchschnittliche Kochzeit 30 Minuten betragen hat, so wendet der Großteil der Gesellschaft heutzutage nicht einmal mehr die Hälfte der Zeit zum Kochen auf.

Fortschritte im Bereich der Technik, wie zum Beispiel die Entwicklung des Gasherds oder auch die Mikrowelle beeinflussten diesen Wandel maßgeblich. Aber auch der Wandel des Lebensstil allgemein, spielt eine tragende Rolle. Der Alltag ist stressiger geworden, das Berufsleben erfordert ein hohes Maß an Flexibilität und trotz allem, sollte das Vergnügen im Privatleben nicht zu kurz kommen. Wo bleibt da also noch Zeit um Stunden in der Küche zu stehen und zu kochen?

Die praktische Lösung? Fertiggerichte – Produkte, die wie kaum ein anderes Einzug in den Alltag des modernen Menschen erhalten und das Ernährungsverhalten maßgeblich verändert haben.

Die durchschnittliche Kochzeit hat sich drastisch reduziert!

Fertiggerichte im Alltag

Der Absatz von Tiefkühlsnacks in Deutschland ist, in den letzten 10 Jahren, um fast 75.000 Tonnen gestiegen und zeigt damit deutlich die Beliebtheit und Bedeutung von Fertiggerichten im Alltag des modernen Menschen auf.

Aber auch die Produktpalette an angebotenen Fertiggerichten entwickelt sich stetig weiter, sodass mittlerweile Fertiggerichte nicht mehr nur als Tiefkühlware, sondern auch als Konserven, im Glas oder sogar in Pulverform erhältlich sind. Die Zubereitungsarten unterscheiden sich jedoch kaum. Das Fertiggericht wird in einen geeigneten Behälter gegeben und anschließend auf dem Herd, in der Mikrowelle oder auch dem Backofen für eine kurze Zeit erwärmt. Lediglich Fertiggerichte in pulverisierter Form müssen mit kochendem Wasser aufgegossen werden.

Fertiggerichte sind sehr gefragt in der modernen Gesellschaft!

Doch trotz der hohen Nachfrage an Fertiggerichten, bleibt der zweifelhafte Ruf bestehen: Fertiggerichte sind ungesund und enthalten wenige natürliche Inhaltsstoffe, dafür sehr viel künstliche Zusatzstoffe. Es gibt Studien, die einen Zusammenhang zwischen dem starken Konsum von Fertiggerichten und einem erhöhten Risiko für Herz Kreislauf Erkrankungen aufzeigen. Ausschlaggebend ist dabei insbesondere die Zusammensetzung der Nährstoffe. Doch ist dieser Ruf weiterhin gerechtfertigt, bei der großen Bandbreite an Fertiggericht Anbietern?

Einige Anbieter legen mittlerweile ihren Fokus auf die Vereinbarkeit einer gesunden Ernährung und dem Konsum von Fertiggerichten. Es wird zum Beispiel Wert auf eine gesündere Nährstoffzusammensetzung, einen geringeren Kaloriengehalt oder aber auch, auf die biologische Erzeugung der Inhaltsstoffe gelegt.

Wir zeigen dir, was du bei der Auswahl von Fertigprodukten beachten solltest und testen fünf verschiedene Anbieter in unserem großen Fertiggerichte Vergleich.

Fünf verschiedene Anbieter - Bühne frei für die Kontrahenten

  • Erasco: Produziert seit 1950 Fertiggerichte in Konserven. Klassiker sind z.B der Erbsen- und Linseneintopf, doch auch internationale Gerichte sind im Sortiment enthalten. Bekannt durch den Slogan “Das Gute daran ist das Gute darin”.
  • Eismann: Ursprünglich in den 50er Jahren gegründet zur Eiscreme Produktion. Verkauft seit den 1980er Jahre mehr Tiefkühl Fertiggerichte als Eiscreme. Das Sortiment reicht von bekannten Klassikern bis hin zu internationalen Gerichten.
  • Löwenanteil: Gegründet im Jahr 2017. Bio-Eintöpfe, im Glas verpackt und online bestellbar, um einen stressigen Alltag mit einer gesunden Ernährung vereinbaren zu können. Für jeden geeignet, der einen gesunden und sportlichen Lebensstil bevorzugt.
  • Fein & Fertig: Fertiggerichte im Glas online bestellbar, hauptsächlich Eintöpfe und Suppen. Anspruch an gesunde Zutaten, Haltbarkeit durch Einkochen und Geschmacklich wie “selbstgemacht”.
  • Easyfit: Ausgewogene Fertiggerichte, online bestellbar. Köstliche Menüs für den stressigen Alltag. Eine leckere und gesunde Ernährung, in wenigen Minuten verzehrfertig.

Der große Vergleich - die Testkategorien

upfit anbieter vergleicch fertiggerichte kategorien

Die Zeitersparnis bei der Zubereitung von Fertiggerichten ist ein unbestreitbarer Pluspunkt. Wie schneiden Fertiggerichte aber im Hinblick auf Nährwerte, Zutaten, Qualität, Alltagstauglichkeit, sowie das Sortiment ab? Wir haben fünf verschieden Anbieter auf Herz und Nieren geprüft!

Von besonderer Bedeutung sind dabei die Kategorien:

da diese einen großen Einfluss auf die Gesundheit haben. Denn der Inhalt und die Qualität ist ausschlaggebend für eine ausgewogene und gesunde Ernährung.

Abgerundet wird der Vergleich durch die Kategorien Alltagstauglichkeit und Sortiment.

Kategorie 1: Nährwerte

Die erste Kategorie, welcher sich die fünf Anbieter stellen müssen, ist die eingehende Betrachtung der Nährwerte der Fertiggerichte.

Der schlechte Ruf von Fertiggerichten basiert hauptsächlich auf einer suboptimalen Zusammensetzung der Makronährstoffe, sowie einem unnötig hohen Kaloriengehalt. Fertiggerichte enthalten häufig einen hohen Fett- und Kohlenhydratanteil, aber nur einen geringen Protein- und Ballaststoffanteil. Diese Zusammensetzung der Makronährstoffe, bedingt wiederum den unnötig hohen Kaloriengehalt. Deswegen ist uns bei der Bewertung der Anbieter in der Kategorie “Nährwerte” besonders wichtig, ob auf die Verteilung der Makronährstoffe geachtet wird. Hinzu zählt insbesondere auch der Proteingehalt, die Verwendung komplexer Kohlenhydrate und der Ballaststoffgehalt.

Für eine gesunde und ausgewogene Ernährung, welche sich auch zusätzlich gut zum Abnehmen oder für Fitnessbegeisterte Menschen eignet, ist der Kaloriengehalt einer Mahlzeit ebenfalls von Bedeutung. Daher wird auch die durchschnittliche Energiemenge der angebotenen Fertiggerichte der fünf Anbieter genau betrachtet und bewertet.

Ranking Urteil der Jury Punkte
Löwenanteil
  • auf optimale Nährstoffverteilung wird geachtet
  • höchster Proteinanteil und Ballaststoffgehalt
  • komplexe Kohlenhydrate
  • angemessener Kaloriengehalt
30/30
Easyfit
  • auf optimale Nährstoffverteilung wird geachtet
  • hoher Proteinanteil
  • keine Angabe zu Ballaststoffen und komplexen Kohlenhydraten
  • angemessener Kaloriengehalt
25/30
Fein & Fertig
  • Augenmerk auf gesunder Ernährung, aber keine optimale Deckung der Nährstoffe
  • keine Angabe zu Ballaststoffen und komplexen Kohlenhydraten
  • angemessener Kaloriengehalt
17,5/30
Erasco
  • kein Augenmerk auf optimaler Deckung der Nährstoffe
  • keine Angabe zu Ballaststoffen und komplexen Kohlenhydraten
  • Kaloriengehalt variiert, teilweise deutlich erhöht
5/30
Eismann
  • kein Augenmerk auf optimaler Deckung der Nährstoffe
  • keine Angabe zu Ballaststoffen und komplexen Kohlenhydraten
  • Kaloriengehalt variiert, teilweise deutlich erhöht
5/30

Kategorie 2: Zutaten

Zusätzlich zur reinen Betrachtung der Nährwerte, sind auch weitere Inhaltsstoffe, wie der Zucker-und Salzgehalt, sowie die Verwendung von Geschmacksverstärkern und Zusatzstoffen, relevant für die Bewertung der verschiedenen Fertiggericht Anbieter.

Fertiggerichte weisen häufig einen sehr hohen Salzgehalt und zugesetzten Zucker auf. Beide Zutaten wirken sich in erhöhten Mengen nicht positiv auf die Gesundheit des Körpers aus. Die DGE empfiehlt pro Tag nicht mehr als 6 mg Salz zu verzehren, weist ein Fertiggericht einen hohen Salzgehalt auf, kann der maximal empfohlenen Wert pro Tag schnell überschritten werden. Desweiteren finden oftmals Geschmacksverstärker und weitere Zusatzstoffe Verwendung in Fertiggerichten. Zusatzstoffe sind Inhaltsstoffe, welche dem Lebensmittel zugesetzt werden, um die Eigenschaften, den Geschmack, das Aussehen oder die Haltbarkeit zu verbessern, ebenso können sie die technologische Verarbeitung erleichtern.

Neben den bereits angeprangerten Inhaltsstoffen, wird ebenfalls bewertet inwieweit die Fertiggerichte der fünf Anbieter für die Ernährungsformen Vegetarisch und Vegan, aber auch für Allergiker und Menschen mit Intoleranzen geeignet sind.

Ranking Urteil der Jury Punkte
Löwenanteil
  • ohne Geschmacksverstärker und Zusatzstoffe
  • kein erhöhter Salzgehalt
  • kein zugesetzter Zucker
  • geeignet für Vegetarier und Veganer
  • geeignet bei Intoleranzen: Laktose
28,5/30
Fein & Fertig
  • ohne Geschmacksverstärker und Zusatzstoffe
  • teilweise höherer Salzgehalt
  • geeignet für Vegetarier und Veganer
  • geeignet bei Intoleranzen: Gluten, Laktose
25/30
Easyfit
  • ohne Geschmacksverstärker, aber Verwendung Zusatzstoffe
  • kein erhöhter Salzgehalt
  • kein zugesetzter Zucker
  • geeignet für Vegetarier
19/30
Eismann
  • ohne Geschmacksverstärker, aber Verwendung Zusatzstoffe
  • hoher Salz- und Zuckergehalt
  • geeignet für Vegetarier und Veganer
  • geeignet bei Intoleranzen: Gluten, Laktose
15/30
Erasco
  • Verzicht überwiegend auf Geschmacksverstärker
  • hoher Salz- und Zuckergehalt
  • geeignet für Vegetarier und Veganer
  • geeignet bei Intoleranzen: Gluten, Laktose
15/30

Kategorie 3: Qualität

Weiterer Vergleichsaspekt im großen Anbieter Vergleich ist die Qualität der Fertiggerichte.

Bewertet wird die Herkunft der Inhaltsstoffe, legt der Anbieter Wert auf regionale und ökologisch, bestenfalls sogar biologisch angebaute Zutaten?

Auch die Art der Verpackung des Fertiggerichts, der Prozess der Lieferung, sowie die Entsorgung der Verpackung wird betrachtet, besonders im Bezug auf Nachhaltigkeit und zeitgleich minimalem Aufwand für den Verbraucher.

Ranking Urteil der Jury Punkte
Löwenanteil
  • Zutaten aus biologischem Anbau
  • keine gekühlte Lieferung notwendig
  • wiederverwendbares Glas
  • nicht im Hausmüll zu entsorgen
19/20
Fein & Fertig
  • kein Bio-Gütesiegel
  • keine gekühlte Lieferung notwendig
  • wiederverwendbares Glas
  • nicht im Hausmüll zu entsorgen
8,5/20
Erasco
  • kein Bio-Gütesiegel
  • keine gekühlte Lieferung notwendig
  • recycelbare Konservendose aus Weißblech
  • kann im gelben Sack/gelber Tonne entsorgt werden
6/20
Eismann
  • kein Bio-Gütesiegel
  • gekühlte Lieferung notwendig
  • Beitrag zur Abfallvermeidung (Verpackung)
  • Verpackung an sich nicht wiederverwendbar
  • kann im Hausmüll entsorgt werden
6/20
Easyfit
  • kein Bio-Gütesiegel
  • gekühlte Lieferung notwendig in Styroporbox
  • Styroporbox ist wiedervendbar
  • Verpackung an sich nicht wiederverwendbar
  • Entsorgung im Hausmüll
6/20

Kategorie 4: Alltagstauglichkeit

Die Kategorie 4 Alltagstauglichkeit gliedert sich in die Unterpunkte Lagerung, sowie Aufwand der Zubereitung und die Portionsgröße.

Diese Aspekte sind aus unserer Sicht die Kernpunkte zur Zweckerfüllung eines Fertiggerichts. Die Alltagstauglichkeit und damit Minimierung des eigenen Aufwands ist der Grund, weswegen man zu Fertiggerichten greift. Daher wollen wir euch einen Vergleich natürlich nicht vorenthalten.

Ranking Urteil der Jury Punkte
Löwenanteil
  • keine besonderen Lagerbedingungen
  •  2-3 Minuten in Topf oder Mikrowelle erhitzen
  • durchschnittliche Portionsgröße: 570 g
10/10
Erasco
  • keine besonderen Lagerbedingungen
  • in Topf oder Mikrowelle erhitzen (ca. 6 Minuten)
  • durchschnittliche Portionsgröße: 400 g
8/10
Fein & Fertig
  • keine besonderen Lagerbedingungen
  • in Topf kurz aufkochen lassen
  • durchschnittliche Portionsgröße: 350-400 g
7,5/10
Eismann
  • besondere Lagerbedingungen: Tiefgekühlt
  • Zubereitungszeit entsprechend länger, da Tiefkühlware
  • durchschnittliche Portionsgröße: 400 g
6/10
Easyfit
  • besondere Lagerbedingungen: Tiefgekühlt
  • Zubereitungszeit entsprechend länger, da Tiefkühlware
  • durchschnittliche Portionsgröße: 250-300 g
3/10

Kategorie 5: Sortiment

Die Kategorie 5 Sortiment bewertet die Auswahl der angebotenen Gerichte des jeweiligen Anbieters.

Wichtig sind hierbei die Anzahl der Gerichte, die Arten der angebotenen Gerichte, sowie die verschiedenen Geschmacks Versionen.  Neben den Kriterien der Alltagstauglichkeit, ein weiterer interessanter Aspekt zur Bewertung.

Ranking Urteil der Jury Punkte
Erasco internationales Sortiment, ausgerichtet auf Fertiggerichte (>300) 10/10
Eismann ca. 300 Fertiggerichte, internationales Sortiment 8,5/10
Easyfit ca. 50 verschiedene Gerichte, europäische Küche 6,5/10
Fein & Fertig ca. 20 verschiedene Gerichte, Suppen & Eintöpfe 4,5/10
Löwenanteil 5 verschiedene Gerichte, Eintöpfe 2,5/10

Gesamtranking - Wie schneiden die Anbieter ab?

Upfit großer Anbietervergleich Fertiggerichte Ranking gesunde Ernährung

1.Platz: Löwenanteil

(4,5/5)

Löwenanteil ist der klare Sieger des Vergleichs mit einem unschlagbaren Ergebnis! Der Anbieter Löwenanteil sichert sich 90 von maximal 100 erreichbaren Punkten und lässt die Konkurrenz in fast jeder Kategorie hinter sich.

Bemerkenswert ist die Vorreiterrolle in den Kategorien “Nährwerte”, “Zutaten” und “Qualität”. Aber auch im Bereich der Alltagstauglichkeit kam kein Anbieter an Löwenanteil vorbei. Lediglich bei der Bewertung der Auswahl bzw des Sortiments, muss Löwenanteil sich geschlagen geben und den anderen Anbietern den Vortritt lassen.

2.Platz: Fein & Fertig

(3/5)

Fein & Fertig erreicht in unserem großen Anbieter Vergleich einen bemerkenswerten zweiten Platz mit insgesamt 63 erreichten Punkten. Fein & Fertig kann insbesondere in der Kategorie 2 “Zutaten” punkten.

3.Platz: Easyfit

(2,9/5)

Easyfit landet in unserem großen Anbieter Vergleich auf dem dritten Platz. Mit einer Gesamtpunktzahl von 59,5 Punkten ist der Abstand zu Platz zwei nicht besonders groß!

Besonders gut abgeschnitten hat Easyfit in der Kategorie “Nährwerte”, Verbesserungspotenzial gibt es in den Kategorien “Qualität”, sowie der “Alltagstauglichkeit”.

4.Platz: Erasco

(2,2/5)

Etwas abgeschlagen landet der Anbieter Erasco auf Platz vier mit 44 erreichten Punkten. Trotz einer guten Performance in den Kategorien “Alltagstauglichkeit” und “Sortiment”, ist der Anbieter Erasco bei Bewertung der Aspekte “Nährwerte” und “Zutatendeutlich unterlegen.

5.Platz: Eismann

(2/5)

Der Anbieter Eismann landet mit knappen Abstand zu Platz vier auf dem fünften Platz. Eismann erreicht eine Gesamtwertung von 40,5 Punkten.

Ähnlich wie der Anbieter Erasco, liefert Eismann eine gute Performance in der Kategorie “Sortiment” ab. In allen anderen Kategorien aber, befindet sich der Anbieter deutlich im hinteren Mittelfeld und kann nicht annähernd mit dem Sieger Löwenanteil mithalten.


Gesunde Ernährung mit Fertiggerichten - Der Sieger!

Upfit großer Anbietervergleich Fertiggerichte Sieger gesunde Ernährung

Die folgende Tabelle zeigt eine Übersicht der erreichten Punkten des Anbieters Löwenanteil, in den jeweiligen Kategorien.

Kriterium Wertung
Nährwerte
Zutaten
Qualität
Alltagstauglichkeit
Sortiment

Upfit großer Anbietervergleich Fertiggerichte Löwenanteil
Löwenanteil überzeugt mit einer überragenden Performance in fast allen Kategorien. Wie auch in der Punkte Score Tabelle ersichtlich ist, muss Löwenanteil lediglich in der Kategorie “Sortiment” den anderen vier Kontrahenten den Vortritt lassen.

Die Fertiggerichte von Löwenanteil sind aus ernährungsphysiologischer Sicht definitiv empfehlenswert, der schlechte Ruf um Fertiggerichte greift hier nicht.

Es sind weder Zusatzstoffe, ein hoher Salzgehalt, zugesetzter Zucker noch eine hohe Energiedichte enthalten. Durch die optimale Deckung der Nährwerte zeigt Löwenanteil, dass auch Fertiggerichte für eine gesunde Ernährung geeignet sind.

Löwenanteil punktet durch unkomplizierte und platzsparende Aufbewahrung, eine schnelle Zubereitung und große Portionen. Die Produkte eignen sich somit für jeden, egal ob Singlehaushalt oder auch als Familie.


Fazit

Bei unserem Vergleich der Anbieter, haben wir festgestellt, dass nicht alle Fertiggerichte nicht so ungesund sind wie ihr Ruf vermuten lässt. Doch es ist nicht leicht sich in der Vielzahl an Produkten zurecht zu finden. Wer sich gerne gesund ernähren und vielleicht auch abnehmen möchte, sollte insbesondere auf die Nährwerte und Zutaten achten.

Eine ausgewogene Nährstoffverteilung und der Verzicht auf Zusatzstoffe sind hierbei ein wichtiges Kriterium. Viele konventionelle Anbieter setzen leider weiterhin auf hohe Fettanteile und erhöhten Zuckerzusatz. Anbieter mit neuen Konzepten dagegen, verzichten auf Zusatzstoffe und achten auf eine optimale Nährstoffverteilung.

Upfit großer Anbietervergleich fertiggerichte Löwenanteil Logo gesunde Ernährung Das Fazit unseres großen Vergleichs lautet: Auch wenn es im Alltag häufig schnell gehen muss und die Zeit zum Kochen meist zu kurz kommt, so ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung mit Fertiggerichten möglich, wenn man sich an die richtigen Anbieter wendet wie zum Beispiel der Sieger Löwenanteil!

Gesunde Ernährung mit Fertiggerichten ist durchaus möglich!


Häufige Fragen und Antworten

Der Alltag wird immer stressiger, dadurch sind schnell zubereitete Gerichte von Vorteil. Durch technische Fortschritte und neue Erkenntnisse in der Lebensmittelforschung unterliegen Fertigprodukte einer ständigen Weiterentwicklung.

Viele Fertiggerichte haben einen hohen Kalorien-, Salz- und Zuckergehalt und enthalten meist Geschmacksverstärker und andere Zusatzstoffe. Gleichzeitig ist ein Blick auf die Nährstoffe eher enttäuschend. Auch der mit Fertigprodukten einhergehende Verpackungsmüll ist kritisch zu betrachten.

Nein! Einige Anbieter legen ihren Fokus auf den gesundheitlichen Aspekt des Gerichts. Somit sind auch Produkte mit mehr Nährstoffen, einem geringeren Kaloriengehalt und in Bio-Qualität vertreten.


Quellen

https://www.bmel.de/SharedDocs/Downloads/DE/Broschueren/ZeitreiseErnaehrung.html?__blob=publicationFile

Srour Bernard, Fezeu Léopold K, Kesse-Guyot Emmanuelle, Allès Benjamin, Méjean Caroline, Andrianasolo Roland M et al. Ultra-processed food intake and risk of cardiovascular disease: prospective cohort study (NutriNet-Santé) BMJ 2019; 365 :l1451

https://www.bvl.bund.de/DE/Arbeitsbereiche/01_Lebensmittel/03_Verbraucher/05_Zusatzstoffe/lm_zusatzst_node.html

https://www.dge-sh.de/salzgehalt.html


Weitere spannende Beiträge