Gesund vegan Abnehmen? – Ist das möglich?

0
0
gelesen

Du willst dich von ein paar überflüssigen Kilos trennen und fragst dich, welche Ernährungsweise sich dafür am besten eignet? Eine ausgewogene Ernährung soll es sein, da kommt die vegane Ernährungsweise nicht in Frage. Warum eigentlich? Stimmt das überhaupt? Nein, es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass Veganer sich nicht ausgewogen ernähren. Einseitige und wenig abwechslungsreiche Ernährung wird ihnen vorgeworfen. Wir zeigen, dass an diesem Mythos nichts dran ist und die vegane Ernährung gut zum Abnehmen geeignet ist.

Bewusst essen

Veganer zeichnen sich dadurch aus, dass sie keine Lebensmittel essen, die tierischen Ursprungs sind oder tierische Zusätze enthalten. Eine vegane Ernährungsweise ist durchaus gut geeignet zum Abnehmen, da Veganer sich vielleicht etwas stärker mit ihrer Ernährung auseinandersetzt als andere. Wie viele Gerichte mit tierischen Lebensmitteln zubereitet werden, wird einem meist erst dann bewusst, wenn explizit darauf geachtet wird. Dein Bewusstsein für die Inhaltsstoffe von Lebensmitteln wird sich ändern und dir dabei helfen abzunehmen. Denn nur wer weiß, was er isst, kann sich gesund und ausgewogen ernähren. Auf den Geschmack muss dabei keines Weges verzichtet werden. Ganz im Gegenteil, vegane Gerichte haben schon den ein oder anderen kritischen Gaumen überzeugen können.

Versorge deinen Körper mit ausreichend Eiweiß!

Als stärkster Vorwurf gilt: Veganer nehmen zu wenig Eiweiß zu sich. Da Eiweiß neben Kohlenhydraten und Fetten der wichtigste Energielieferant für deinen Körper ist und die tierischen Eiweißquellen Fisch, Fleisch, Eier und Milch ausfallen, müssen also Alternativen für diese Lebensmittel gefunden werden. Der Mangel an Eiweiß kann nämlich gesundheitliche Schäden nach sich ziehen, die es unbedingt zu vermeiden gilt. Außerdem wird das Eiweiß auch besonders für den veganen Muskelaufbau benötigt. Wie versorgst du dich also mit ausreichend Eiweiß wenn du vegan abnehmen möchtest? Mit pflanzlichen Eiweißlieferanten wie Quiona, Buchweizen, Chia Samen oder Sojaprodukte findest du vegane Lebensmittel, die dich mit den, für deinen Körper wichtigen Aminosäuren versorgen. Auch Nüsse, Hülsenfrüchte, Getreide und Gemüse sind wichtige Eiweißquellen, mit denen du nicht nur deine Menge an Cholesterin regulieren kannst, sondern auch wertvolle Ballaststoffe aufnimmst. Wenn du etwas genauer hinschaust, dann merkst du, dass es eine große Palette an Lebensmitteln gibt, die dir deine Portion Eiweiß liefern und für veganes abnehmen gut geeignet sind. Die Anzahl an veganen Lebensmitteln, Gerichten und auch Restaurants wächst stetig. Selbst für Burger oder Pizza gibt es gesunde und vegane Alternativen.

Dein Ernährungsplan zum vegan Abnehmen

Der Erfolgsschlüssel bei vegan Abnehmen ist die Ausgewogenheit. Du solltest nichts im Überfluss essen, sondern die gesunde Mischung aus Obst, Gemüse, Hülsenfrüchten und Getreideprodukten wird dich zum Ziel führen. Damit du deinen Körper auch mit allen nötigen Nährstoffen ausreichend versorgst und dabei trotzdem vegan abnehmen kannst, ist ein Ernährungsplan zum Abnehmen das beste Werkzeug. Bei Upfit kannst du dir deinen eigenen Ernährungsplan zum Abnehmen erstellen. Dabei stehen deine individuellen Bedürfnisse im Mittelpunkt. Von der Ernährungsweise wie beispielsweise vegetarisch, vegan oder Paleo, über die Angabe von Unverträglichkeiten und Allergien, können auch einzelne Lebensmittel ausgeschlossen werden. Dazu wird bei der Planerstellung deine verfügbare Kochzeit und dein Lebensmittelbudget beachtet. Der Upfit Ernährungsplan-Konfigurator berechnet deine optimale Energie und Nährstoffaufnahme und du bekommst deinen Ernährungsplan mit praktischen Wocheneinkaufslisten. Erstelle dir jetzt deinen maßgeschneiderten Ernährungsplan zum Abnehmen.

0
0
gelesen